Gegründet 1947 Dienstag, 24. November 2020, Nr. 275
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
  • Chile

    Keine Ruhe für Piñera

    Weiter Massenproteste gegen Regierung und Staatschef in Chile. Gewerkschaften rufen zu Streiks auf. Straßenschlacht im Zentrum Santiagos
    Von André Scheer
  • Autoritäre Reserve

    In Ostdeutschland ist die AfD dorthin aufgerückt, wo sie im Westen erst noch hin möchte: in die Reihe möglicher Mehrheitsparteien, denn dazu reicht inzwischen ein Ergebnis um die 30 Prozent.
    Von Gerd Wiegel
  • Kriegsheld des Tages: (Name nicht freigegeben)

    US-Präsident Donald Trump hat kein Glück mit seinen Vasallen. So einige sind ihm schon von der Stange gegangen, das Personalkarussell kreist. Zum Glück gibt es da noch (Name nicht freigegeben).
    Von André Scheer
  • »Brexit«

    Johnson auf der Siegerstraße

    »Brexit«-Deal in greifbarer Nähe. Britischer Premier liegt in Wahlumfragen vorn. EU stemmt sich gegen Austritt Großbritanniens.
    Von Jörg Kronauer
  • DDR-Kunst

    Eindeutig nicht untergegangen

    Gedanken zu zwei Bilderschauen zur Kunst in der DDR: »Utopie und Untergang« in Düsseldorf und »Ende der Eindeutigkeit« in Dresden.
    Von Peter Michel
  • Fraktionskampf in der CDU

    Merz greift an

    Neoliberale Rechte der CDU sägt am Stuhl Merkels. Spekulationen über möglichen Deal mit oder gegen Parteichefin Kramp-Karrenbauer
    Von Kristian Stemmler
  • Entgrenzung Mitte-rechts

    Nicht Maaßens »Kindermädchen«

    Anhörung: Verfassungsschutzchef will Verhalten seines Vorgängers nicht kommentieren. MAD-Präsident sieht keine Belege für rechte Schattenarmee
    Von Claudia Wangerin
  • Bildung

    »Lernen am Limit«

    Bundesweiter Aktionstag gegen Mangelfinanzierung der Hochschulen. Schwerpunkt der Proteste in Baden-Württemberg.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Familie

    Gefangen in der Rolle der Pflegerin

    Sozialverband: Sorgearbeit für Verwandtschaft ist auschlaggebender für Altersarmut von Frauen als Lohnungleichheit oder Zugangsbarrieren in manchen Berufszweigen.
    Von Efthymis Angeloudis
  • Situation an EU-Außengrenze

    »Applaus würde Kurz hier nicht bekommen«

    Katastrophale Lage im bosnischen Flüchtlingscamp Vucjak. Kritik an österreichischer und europäischer Abschottung. Ein Gespräch mit Petar Rosandic.
    Interview: Oliver Rast
  • Haiti

    Aufstand im Armenhaus

    In Haiti gehen die erneut aufgeflammten Massenproteste gegen die Regierung von Jovenel Moïse mittlerweile in die siebte Woche.
    Von Frederic Schnatterer
  • Afghanistan

    Vor dem Winter

    Noch keine Ergebnisse der afghanischen Präsidentenwahl. Aber erstes Treffen zwischen Taliban und Kabuler Regierung in Sicht
    Von Knut Mellenthin
  • Kuba

    Der neue Alltag

    Kuba nach der Verschärfung der Blockade: Keine US-Fahnen, sondern Symbole des FC Barcelona. Eindrücke aus der Hauptstadt
    Von Volker Hermsdorf, Havanna

Die Linkspartei in Thüringen ist natürlich harmlos, und vor allem Bodo Ramelow ist als Person sicherlich koalitionsfähig.

Politikwissenschaftlerin Ursula Münch am Dienstag im Interview auf tagesschau.de über künftige Bündnisse nach der Landtagswahl
  • »Seveso«-Betrieb

    Vergiftete Luft in Rouen

    Lubrizol-Fabrik in Rouen ist als extrem gefährlich zertifiziert. Betroffenen fühlen sich nach Brand an Katastrophe vom 10. Juli 1976 in Ialien erinnert, bei der Dioxin TCDD die Umwelt verpestete.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Nächste Behörde?

    EU-Cloud-Projekt gestartet

    Neue Ideen oder alte Hüte? Minister plant offenbar »eine zentrale, europäisch getragene Organisation«, um IT-Infrastrukturkonzept durchzusetzen.
  • Knaup, Foth

    Vier Wochen nach dem 25. Geburtstag von Dieter Knaup, den wir kürzlich hier zum 90. würdigten, machte ihm seine Frau ein nachträgliches Geschenk: Sie brachte in Dresden einen Jungen zur Welt.
    Von Jegor Jublimov
  • Lyrikkalender

    Graf Petöfy

    Man weiß, wie’s endet (ungefähr), / und schon beim ersten Mal. / Die Pointe überrascht nicht sehr, / sie ist nach Maß fatal.
    Von Stefan Gärtner
  • Theater

    Das entscheidende Nein

    »Der Drache« von Jewgeni Schwarz in einer Inszenierung für Kinder im Berliner Theater an der Parkaue.
    Von Katrin Lange
  • F. W. Bernstein

    Täglich Bernstein. Im Garten

    »Der eine Birnbaum, der ganz rechts« – aus einem Notizheft von 1975, die gegenüberliegende Seite zeigt »Die andern beiden« (Birnbäume), mutmaßlich im kleinen Garten der Eltern in Göppingen
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Faschisten NRW

    Nazigegner rücken zusammen

    Dortmund: Partei »Die Rechte« gibt sich großmäulig. Antifaschistische Bündnisse protestieren gemeinsam.
    Von Markus Bernhardt
  • Landtagswahl Thüringen

    Braune Sammlungsbewegung

    Extreme Rechte sammelt sich hinter der AfD. NPD auf dem Weg in die politische Bedeutungslosigkeit.
    Von Lenny Reimann
  • Bergsteigen

    Der ganze Irrsinn

    Alle 14 Achttausender in sechs Monaten: Der nepalesische Extrembergsteiger Nirmal Purja will mit seinem unerwarteten Rekord ein Zeichen setzen.
    Von Jens Walter
  • So schnell jeht ditte!

    Einen Sieg der Brasilianer bei der U-17-WM wird wohl nur Rekordsieger Nigeria verhindern können. Was tun? Fela Kuti auf volle Lautstärke anschmeißen und zum Schwarzafrikanismus konvertieren.
    Von André Dahlmeyer