1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Linkspartei im Ausverkauf

    Ramelow sieht schwarz

    Nach Landtagswahl: Thüringer Linkspartei bereit für Kooperation mit CDU. Landeschef der Union will mit »inhaltlich leerem« Ramelow reden.
    Von Nico Popp
  • Kambodscha

    »Keine einfache Aufgabe«

    Erinnerungskultur, Bildungsauftrag und die Aufarbeitung der Diktatur der Roten Khmer in Kambodscha. Ein Gespräch mit Youk Chhang
    Von Thomas Berger
  • Literaturstreit

    Immer noch Handke

    Die Vergabe des Nobelpreises für Literatur an den Schriftsteller treibt die bürgerlichen Medien um. Und ein Buchpreisträger überarbeitet seine Rede.
    Von Gerd Schumann
  • Weiteres Indiz für Mord an Jalloh

    Spuren schwerer Misshandlung

    Feuertod von Oury Jalloh: Neues Gutachten belegt massive Verletzungen. Hinterbliebene anderer Opfer von Polizeigewalt berichten: Es ist immer dasselbe Muster.
    Von Susan Bonath
  • Historische Niederlage

    Hochburg verloren

    Dritter Platz bei OB-Wahl: Hannover wird erstmals seit Jahrzehnten nicht mehr sozialdemokratisch regiert.
    Von Kristian Stemmler
  • Anti-AfD-Bündnis

    Antikommunismus überschattet Proteste

    Mülheimer Bündnis ruft zu Demonstration gegen heutige AfD-Veranstaltung auf. Unterstützung durch DKP offensichtlich nicht erwünscht
    Von Markus Bernhardt
  • Infrastruktur

    Scheuers teures Schnäppchen

    Kraftfahrtbundesamt stimmte Pkw-Maut trotz rechtlicher Zweifel zu. Geplatzte Toll-Collect-Privatisierung zieht Millionenklage nach sich.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Arbeitskampf

    Entlastung für Pflegepersonal

    Verdi und Universitätsklinik Jena einigen sich auf Tarifvertrag. Arbeitsbedingungen sollen verbessert, Mitarbeiter entlastet werden.
    Von Bernd Müller
  • EU-Austritt

    Und noch ein Datum

    »Brexit« und kein Ende: Großbritannien soll EU nun bis Ende Januar verlassen
  • Norwegische Zeitung Klassekampen

    »Wir wollen die Debatten positiv beeinflussen«

    Zeigen, dass es anders geht: Linke Tageszeitung in Norwegen erfreut sich steigender Auflage. Rückgrat sind Abonnenten. Ein Gespräch mit Mari Skurdal.
    Interview: Gabriel Kuhn
  • Rüstungsmesse in Bahrain

    Waffenschau

    In Manama ist am Montag die Internationale Verteidigungsausstellung und -konferenz Bahrain (BIDEC) eröffnet worden.
  • Präsidentschaftswahl

    Rückkehr der Peronisten

    Argentinien wählt den neoliberalen Staatschef Macri ab. Neues Präsidentenduo Fernández–Fernández will das Land neu aufbauen.
    Von Torge Löding, Buenos Aires
  • Uruguay

    Rechtsruck droht

    Präsidentschaftswahl in Uruguay geht in die Verlängerung: Zweite Runde am 24. November.
    Von Santiago Baez
  • Krieg im Jemen

    Vorläufige Einigung

    Die international anerkannte Regierung des Jemen und die Separatisten in Aden haben ein Abkommen ausgehandelt.
    Von Knut Mellenthin
  • Italien

    Salvini feiert

    Regionalwahlen in Umbrien: Schwere Niederlage für PD-M5S-Bündnis. Auswirkungen auf Regierung in Rom unklar
    Von Gerhard Feldbauer

Also, Herr Höcke rückt die Partei nicht nach rechts. Herr Höcke ist die Mitte der Partei.

Alexander Gauland, jeweils einer von zwei Bundessprechern und Bundestagsfraktionschefs der AfD, am Sonntag abend laut Nachrichtenagentur dpa über den Spitzenkandidaten seiner Partei bei der Thüringer ­Landtagswahl.
  • Öffentliche Daseinsvorsorge

    Ende des Badevergnügens

    Bundesfinanzhof stellt Subventionen für öffentliche Schwimmbäder wegen angeblicher Verstöße gegen EU-Binnenmarkt in Frage. Nun muss der EuGH entscheiden. Es droht eine Schließungswelle.
    Von Steffen Stierle
  • Arbeitskampf

    Knappe Mehrheit für GM-Tarifvertrag

    Nach 40 Streiktagen akzeptiert die US-Gewerkschaft UAW einen Kompromiss mit General Motors. Abstimmung unter Arbeitern knapp. Forderungen nur ansatzweise erfüllt.
    Von Maurice Laßhof
  • Antifaschismus

    Weil sie etwas zu sagen hatte

    Ein Nachruf auf die Schriftstellerin und kämpferische Antifaschistin Vera Friedländer
    Von Frank Schumann
  • Sozialdemokratie

    Hallo, Herr Kaiser

    Ich habe eine Nacht über die Ergebnisse der Vorsitzendenwahl der SPD geschlafen und mir dabei einen Halswirbel verrenkt.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Kino

    An Teer erinnernde Verdrahtung

    Die Automation, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts noch als Bedingung der Befreiung der Menschheit galt, ist zum Schreckgespenst geworden, industrielle Produktion zum Vorboten von Schatten, Staub und Wind.
    Von Peer Schmitt
  • Auf der Schnellspur

    Zum zehnten Geburtstag der Wiederbelebung des Hamburger Gängeviertels als künstlerisches und soziales Projekt gab es diesen August ein entsprechend umfangreiches Jubiläumsprogramm.
    Von Rafik Will
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • OECD-Studie

    Entmutigende Jobsuche

    Wenn der Kampf um einen Arbeitsplatz nicht lohnt: In elf Industriestaaten wuchs der Anteil der »Stillen Reserve«
    Von Bernd Müller
  • Schiffsbesetzungsordnung

    Riskante Bemannung

    Vor 50 Jahren streikten Seefahrtschüler gegen die Senkung der Mindestbesatzung von Handelsschiffen
    Von Burkhard Ilschner
  • Sichere Häfen müssen her

    »Ärzte ohne Grenzen« macht auf das Schicksal der geretteten Flüchtlinge auf der »Ocean Viking« aufmerksam. Außerdem: Polizeibehörden wollen sich über »EU-Störerdatei« vernetzen.
  • Ohne Hausaufgaben

    Im drittklassigen Kickwesen hat der Hallesche FC die Tabellenspitze verteidigt. Souverän geht allerdings anders. 3:3 hieß es nach 90 intensiven Minuten gegen den SV Meppen.
    Von Marek Lantz