Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • Rechtes Netzwerk

    Heiße Spur zum LKA

    Berliner Polizist soll dienstlich Kontakte zu rechten Brandstiftern unterhalten haben. Braune Schattenarmee organisiert sich bundesweit.
    Von Sebastian Carlens
  • Fake Economics

    Die von vielen naiv bejubelte Entwicklung ist bei genauer Betrachtung ein Fake. Die meisten entstandenen Jobs bieten keine gute Arbeit, wie von Gewerkschaften zu Recht gefordert, sondern sind zum größten Teil prekär.
    Von Heinz-Josef Bontrup
  • Liebender des Tages: Jean-Claude Juncker

    TINA-Prinzip war gestern, jetzt geht’s in die Schlafzimmer. »Europa muss man lieben«, sagte der EU-Kommissionspräsident am Mittwoch in Strasbourg. »Wenn man es nicht liebt, ist man zur Liebe nicht fähig.«
    Von Alexander Reich
  • Kuba

    »Einer von uns«

    Kubas Präsident Miguel Díaz-Canel ein Jahr im Amt. Bevölkerung sieht ihn als würdigen Nachfolger
    Von Volker Hermsdorf, Havanna
  • Indien

    Stramm rechter Kurs

    In Indien wird das Parlament neu gewählt. Die Opposition hofft, Ministerpräsident Narendra Modi und dessen hindu-nationalistische Partei ablösen zu können.
    Von Aditi Dixit und Silva Lieberherr
  • Abschiebungen aus BRD

    Mehr, schneller, rücksichtsloser

    Bundeskabinett beschließt Entwurf für »Geordnete-Rückkehr-Gesetz«. Zahl der Abschiebungen soll wachsen.
  • Verbot von »linksunten.indymedia«

    »Vermutlich hat sie unser Solitext geärgert«

    Nach Verbot: Repressionen wegen Unterstützung der Plattform »Linksunten Indymedia«. Ein Gespräch mit Achim Schill und Detlef Georgia Schulze.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Antisemitismus

    »Leider keine Momentaufnahme«

    Recherchestelle: Zahl der antisemitischen Vorfälle in der Hauptstadt steigt weiter. Erhebliche Zunahme direkter Angriffe auf Menschen
    Von Nico Popp
  • Bürgerschaftswahl am 26. Mai

    Kalte Kürzungen in Bremen

    SPD im Wahlkampfmodus: Versprechungen für die Zukunft sollen Missetaten der Vergangenheit kaschieren.
    Von Kristian Stemmler
  • Verbraucherschutz

    Zu schön, um wahr zu sein

    Betrugsverdacht gegen Autoverleih »Dexcar«. Von 40.000 Mietwagen nur 500 geliefert.
    Von Efthymis Angeloudis
  • Trump gegen Lateinamerika

    Online-SpezialUSA feiern Schweinebucht

    Jahrestag der gescheiterten Invasion: Washington verschärft Aggression gegen Kuba, Venezuela und Nicaragua
    Von André Scheer
  • Demos in London

    Haften für Klima

    Die britische Polizei hat seit Montag mehr als 300 Umweltaktivisten in London festgenommen. Sie waren einem Aufruf der Bewegung »Extinction Rebellion« gefolgt.
  • Vorbereitung von Astana-Treffen

    Absprachen gegen Ölembargo

    Konsultationen mit Iran auf Regierungsebene, auch um Treibstoffversorgung zu verbessern. Syrischer Unabhängigkeitstag begangen.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Verfahren gegen Wikileaks-Gründer

    Assange droht Anklage in Schweden

    Schwedens Justiz kann das Verfahren gegen den Internetaktivisten wiederaufnehmen. Die Anwältin der Betroffenen setzt sich dafür ein. In der Öffentlichkeit wird der Fall kontrovers aufgenommen.
    Von Gabriel Kuhn, Stockholm
  • Sudan

    Vor dem Übergang

    Kommunisten, Liberale, Gewerkschaften, Islamisten und die Jugendbewegung: Die Opposition im Sudan bemüht sich um Verständigung.
    Von Gerrit Hoekman
  • Venezuela

    Hilfe ohne Provokationen

    Rotes Kreuz verteilt Medikamente in Venezuela. Schweizer Solidaritätsdelegation besucht Caracas.
    Von Natalie Benelli, Caracas, und André Scheer

Es gibt auch ­80jährige Marathonläufer.

Die vorsitzende Richterin Karin Milger am Mittwoch bei der mündlichen BGH-Verhandlung zur Wohnungskündigung wegen Eigenbedarfs, die eine demenzkranke Berliner ­Seniorin erhielt. Die Verteidigung ­argumentiert mit einem Härtefall aufgrund von Krankheit und fortgeschrittenem Alter.
  • Russland

    Gut fürs Geschäftsklima

    Moskauer Gericht wandelt Untersuchungshaft gegen US-Fondsmanager Michael Calvey in Hausarrest um. Kapital zieht es ins Ausland.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Kino

    Wo er das herhat

    Brauner Sumpf: Die Verfilmung von Ferdinand von Schirachs »Der Fall Collini«
    Von André Weikard
  • Jugoslawienkrieg

    Besetzer und Bedenkenträger

    Während PDS-Spitzenpolitiker vorübergehend ein Kreiswehrersatzamt besetzten, hat Wahlkampfleiter Andre Brie erste Bedenken. Er mahne zur verbalen Zurückhaltung gegenüber SPD und Grünen.
    Von Rüdiger Göbel
  • Musik

    So schön still hier

    Minimalmatthäus: Paul McCreesh lässt bei seiner Bach-Interpretation in Wroclaw einfach mal den Chor weg.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Nachschlag: ZDF und der Putin

    Die Reduktion »Russland ist Putin, Putin ist Russland« kommt gelegen: So müssen sich bundesdeutsche Geschäftemacher und ihre Freunde in der Politik nur noch die Frage stellen, wie Präsident Wladimir Putin »tickt«.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Ein »Zeitungsterrorist«

    Kein Präsidentenfreund

    US-Reporter Hersh gesteht in seinen nun erschienen Memoiren: »Es gab noch nie einen Präsidenten, der mich leiden konnte. Ich nehme das als Kompliment.«
    Von Rüdiger Göbel
  • Hilfe, die Konkurrenz ist groß

    Medienbosse zeigen Nerven

    Facebook ist mächtig und versaut das Geschäft der Etablierten. Der Chef des Hubert-Burda-Verlags ruft nach mehr Regulierung. Doch die bedroht eher die Kleinen.
    Von Klaus Fischer
  • Solidarität mit der Bude

    Nach einem Brandanschlag auf ein Köpenicker Mehrgenerationenprojekt sind die Verantwortlichen entschlossen, weiterzumachen. Außerdem: Reachout zu den Vorwürfen gegen das Berliner LKA.
  • Fußball

    Streit mit Motiv

    »Wo ist das Engagement unserer Geschäftsführer, wenn Nazis im Stadion auf dem Zaun sitzen?« fragen die Münchner »Löwenfans gegen rechts«, und vertreiben ein investorenunfreundliches T-Shirt
    Von Oliver Rast