Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Oktober 2019, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Türkische Angriffe auf Rojava

    Erdogan setzt auf Angriff

    Nach Gesprächen über Lage in Syrien bombardiert Türkei Norden des Kriegslands. Streit zu Verfassungskomitee
    Von Karin Leukefeld
  • Abstimmung in Hessen

    Online-SpezialDie Alles-bleibt-beim-Alten-Wahl

    Der Niedergang der Bundes-SPD, die am deutschen Geschäftsmodell Dumpinglohn partout nichts ändern will, kann weitergehen
    Von Arnold Schölzel
  • NATO-Manöver

    Aggressive Ausdehnung

    Das NATO-Manöver »Trident Juncture« dient auch der Vorbereitung weiterer Übungen in der Nähe Russlands und Chinas
    Von Jörg Kronauer
  • Marinemanöver in der Ostsee

    Manöver an zwei Fronten

    Bundeswehr ist federführend bei Kriegsübung »Northern Coasts 2018« in der Ostsee
    Von Jörg Kronauer
  • Faschismus und Nachkriegszeit

    Der falsche Frieden

    Vorabdruck. Gegen Innerlichkeit und Kriegsverherrlichung. Frühe Feuilletons aus dem Kurier zeigen Wolfgang Harich als polemisches Talent
    Von Wolfgang Harich
  • Widerstand im Braunkohlerevier

    Ziviler Ungehorsam en masse

    Gleise der Hambachbahn besetzt: Tausende setzen sich teils mit Blockaden für sofortigen Ausstieg aus der Kohleförderung ein
    Von Manuela Bechert
  • Whistleblower

    Freispruch rechtskräftig

    Bottrop: Ratsherr erfreut über Rücknahme der Berufung im Prozess um angeblichen Geheimnisverrat
    Von Markus Bernhardt
  • Öffentliche Banken

    Das große Fressen

    Sparkassenverband spielt Pläne zur Fusion mehrerer Landesbanken durch. Künftig soll es nur noch ein »Spitzeninstitut« geben
    Von Bernd Müller
  • Kapitalverkehr

    Bayern als CETA-Blocker

    Bündnis fordert »Freie Wähler« auf, Zustimmung zu CETA im Bundesrat zu verweigern
  • Antisemitische Tat in Pittsburgh

    Anschlag auf Synagoge in USA

    Elf Tote durch Attacke in Pittsburgh. Täter mit Waffenlizenz veröffentlichte antisemitische Texte auf bei Rassisten beliebten Internetseite
  • Proteste gegen Regierung in Italien

    In Aktion gegen rechts

    Italien: Zehntausende bei Protesten gegen Faschisten, römische Stadtverwaltung und Regierung des Landes
    Von Gerhard Feldbauer
  • Südafrikas Opposition zerstritten

    Schlammschlacht am Kap

    In Südafrikas Hafenmetropole regiert die Opposition – und zerlegt sich gerade selbst
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Flüchtlinge stecken in Bosnien fest

    Hoffen auf Grenzöffnung

    Hunderte Flüchtlinge versuchen, von Bosnien nach Kroatien zu gelangen. Die meisten scheitern daran. Eine Reportage aus Velika Kladusa
    Von Klaus Petrus, Velika Kladusa
  • Netanjahu zu Besuch in Oman

    Außenpolitischer Erfolg

    Oman empfängt Netanjahu und wirbt für Anerkennung Israels durch arabische Staaten
    Von Knut Mellenthin
  • Türkei

    »Es war Mord, keine Selbsttötung«

    Angebliche Selbsttötungen von Wehrdienstleistern in türkischer Armee: Mutter eines Toten erhebt schwere Vorwürfe. Gespräch mit Fatma Demirkol
    Interview: Peter Schaber

Ja, er war eine Weile Geschäftsmann, spielte dann 15 Jahre den Geschäftsmann im Fernsehen, und jetzt spielt er den Vorstandsvorsitzenden von Amerika.

Kurt Andersen, Autor des Buches »Fantasyland – 500 Jahre Realitätsverlust« am Sonntag im Deutschlandfunk über US-Präsident Donald Trump
  • Traditionelle Bindung gestärkt

    Myanmar setzt auf China

    Myanmars Regierung setzt nach Sanktionsdrohungen wegen Menschenrechtsverletzungen aus den USA und der EU bei der Einwerbung dringend benötigter Investitionen noch stärker als bisher auf China.
    Von Thomas Berger
  • Euro-Krise

    Knapp über Ramschniveau

    Ratingagentur bewertet italienische Staatsanleihen »negativ«. Minister: Zinsniveau »schädlich«
  • Polittalk

    Rechte Räume, leere Köpfe

    Umgang mit rechter Landnahme: Eine Podiumsdiskussion in der Berliner Volksbühne offenbarte die Ratlosigkeit des deutschen Linksliberalismus
    Von Jakob Hayner
  • Novemberrevolution

    Konsequente Verlängerung

    In der Nacht vom 14. zum 15. Januar 1919 verstecken sich Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg in der Wohnung des Kaufmanns Marcusson in der Mannheimer Straße 43.
    Von Dr. Seltsam
  • Pop

    Es bleibt in der Familie

    Die Youtube-Stars The Blaze aus Paris legen endlich ihr Debütalbum vor.
    Von Michael Saager
  • Nachschlag: Guter Spirit

    Eigentlich ist Martin Sabrow eine angenehme Ausnahme der bürgerlichen Historikerzunft, meist unaufgeregt und frei von Antikommunismus. Doch kaum wird er zur Novemberrevolution befragt, brechen alte Berufskrankheiten aus.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Deportation der Juden

    Ein Tatort in Berlin

    Philipp Dinkelaker hat ein Buch über das Sammellager in der Synagoge Levetzowstraße geschrieben
    Von Paul Opperman

Kurz notiert

  • Ski Alpin

    Das Fernsehen will es

    Von allem zu viel: Der Auftakt des Alpinen Skiweltcups im österreichischen Sölden
    Von Gabriel Kuhn
  • Die Wahrheit über den 9. Spieltag

    Irgendwann musste es so kommen. Das Glück, das den BVB in den letzten Wochen begleitet hatte, war aufgebraucht, aber dass es sich ausgerechnet im Spiel gegen Hertha abwendete, war doch etwas bitter.
    Von Klaus Bittermann
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Jeder, der einen Krieg gegen Russland ­vor­bereitet, befürwortet oder ent­sprechende Kriegshetze betreibt, sollte zur Verantwor­tung gezogen und verurteilt werden! «