Gegründet 1947 Freitag, 13. Dezember 2019, Nr. 290
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Bolsonaro wird Präsident

    Faschist an der Macht

    Rückschritt von historischem Ausmaß: Bolsonaro gewinnt Präsidentschaftswahl in Brasilien
    Von Peter Steiniger
  • Hessen-Wahl

    Umdenken? Fehlanzeige

    Verantwortungsloses Geplänkel: Nach desaströsen Wahlergebnissen setzen frühere »Volksparteien« faktisch auf ein Weiter so
    Von Markus Bernhardt
  • Knastindustrie USA

    Überwachen und Strafen

    Kein Freigang, keine Besuche, schlechtes Essen, miserable Gesundheitsversorgung. Ein Einblick hinter Mauern und Stacheldraht des gefängnisindustriellen Komplexes der USA.
    Von George »Major« Tillery
  • Anwohnerproteste

    »Andere sind vermutlich härter im Nehmen«

    In Berlin konnten Anwohner den geplanten »Google-Campus« verhindern. Gentrifizierung und Verdrängung halten an. Ein Gespräch mit Stefan Klein
    Interview: Marc Bebenroth
  • V-Person wegdefiniert

    Maaßen mauert weiter

    Noch-Verfassungsschutzchef bestreitet in NRW-Untersuchungsausschuss V-Mann-Einsatz im Umfeld des mutmaßlichen Lkw-Attentäters Amri
    Von Claudia Wangerin
  • Vermögensverteilung

    Wenige haben viel

    Studie: Ungleichheit der Einkommen und Vermögen in der BRD auf Rekordniveau. Haushalte im Osten im Schnitt deutlich ärmer
    Von Nico Popp
  • Entwicklung der Produktivkräfte

    Flexibilität festgelegt

    IG Metall und Bosch einigen sich auf erfolgsabhängige Bezahlung und Vertrauensarbeitszeit für Softwareeinheit
  • Mexiko

    Tod an der Grenze

    Hunderte Flüchtlinge versuchen von Guatemala nach Mexiko zu gelangen. Polizei eröffnet Feuer
    Von André Scheer
  • Frankreich rüstet Saudi-Arabien auf

    Krieg und Demagogie

    Als oberster Lobbyist der heimischen Waffenindustrie ignoriert der französische Staatschef Macron den Jemen-Krieg
    Von Hansgeorg Hermann
  • Caribisch Nederland verarmen

    Karibikbewohner abgehängt

    Niederländische Regierung verhindert Festlegung des Existenzminimums in Überseegebieten
    Von Gerrit Hoekman
  • Tribual über US-Verbrechen

    Anklage gegen Kolonialmacht

    Tribunal verurteilt USA wegen Verbrechen in Puerto Rico. Souveränität der Karibikinsel gefordert
    Von Jürgen Heiser
  • Jordanisch-israelische Beziehungen

    Nur eine Geste?

    Politisches Theater um eine seltsame Klausel des Friedensvertrags zwischen Israel und Jordanien
    Von Knut Mellenthin

Im Fußball würde man sagen, wir haben die wirklich dunkelgelbe Karte da bekommen.

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner am Montag im Deutschlandfunk zum Ergebnis der hessischen Landtagswahl
  • US-Frackinggas bald lieferbar?

    Kein Gewinn erforderlich

    Merkel sagt Staatsgeld für Flüssiggasterminal an der Nordseeküste zu. Konzession an Trump für Duldung von »Nord Stream 2«?
    Von Reinhard Lauterbach
  • Pop

    Träumen als Süperkraft

    Gaye Su Akyols neues Album setzt sich mit ihrer Heimat, der konservativer werdenden Türkei auseinander, weist aber auch ins Transzendentale
    Von Xenia Helms
  • Linum und drumrum

    Heute steht jedes Dorf, das aus dem Kreislauf des Werdens und Vergehens ausbrechen will, in Konkurrenz zu Millionen anderen Dörfern, die um ein Alleinstellungsmerkmal ringen. Linum ist gut dafür aufgestellt.
    Von Helmut Höge
  • Imperialismus

    Der Wüsten-Machiavelli

    In »Armageddon im Orient« erklärt Michael Lüders die Konflikte im Nahen Osten und benennt die Brandstifter
    Von Rüdiger Göbel
  • Droste

    Wahre Tierrechte (23)

    Eine cafélattefarbene Kuh trug einen Henkelkorb im Maul, in dem Don Domi lag. Der alte Kater hob leicht die linke Pfote und schnurrte: »Esse gibte Verrabreduungen, dahin gehte man besser nix alleine. Verrsstähst du?«
    Von Wiglaf Droste
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • kapitalistische Managementstrategie

    Streik gegen Mobbing

    Beschäftigte der polnischen Fluggesellschaft Lot im Ausstand gegen Kostendrückerei und Erniedrigung
    Von Reinhard Lauterbach
  • Stärkung der Arbeiterklasse

    Solidarität herstellen

    Vorbereitung des Gewerkschaftstags 2019. IG Metall diskutiert Selbstverständnis in Zeiten der »Transformation« der Arbeitswelt
    Von Susanne Knütter
  • Tennis

    Zum Lachen

    Die letzte Ausgabe der WTA Finals in Singapur bot ein Tennis wie Rückenschmerzen. Das war offenbar kalkuliert
    Von Peer Schmitt
  • 80 Prozent

    Dimitar Rangelov ist zurück bei Energie Cottbus! Rangelov? Da war doch was ... Von 2007 bis 2009 traf der Angreifer für Energie in 49 Bundesligaspielen 15mal. Kaum auf dem Platz, ließ er es schon wieder klingeln.
    Von Marek Lantz