Gegründet 1947 Montag, 18. Februar 2019, Nr. 41
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • Rechte Freizeitgestaltung

    Das Gesicht des LKA

    Skandal um die Behinderung von Reportern bei Pegida-Demonstration weitet sich aus
    Von Steve Hollasky
  • AIDS-Konferenz

    Aufklärung tut immer noch not

    Stigmatisierung erschwert Prävention. Selbsthilfeorganisationen räumen mit Vorurteilen über HIV und AIDS auf
    Von Markus Bernhardt
  • Myanmar

    Ohne Ausweg

    Vor einem Jahr löste ein Überfall von Rebellen eine brutale Offensive der myanmarischen Armee aus. 720.000 Rohingya flohen nach Bangladesch. Eine Rückkehr findet bisher nicht statt.
    Von Thomas Berger
  • Stadtpolitik

    »Wir haben eine andere Rechtsauffassung«

    Streit um Mietentscheid in Frankfurt am Main: Forderung nach mehr bezahlbarem Wohnraum wird juristisch angegangen. Gespräch mit Alexis Passadakis
    Interview: Gitta Düperthal
  • Bundeswehr

    Nachwuchsrekrutierung

    Zum zehnten Mal findet derzeit die Spielemesse »Gamescom« in Köln statt. Dort wird nicht nur für kreative Freizeitgestaltung geworben, sondern auch für das Töten
  • Staatsgewalt

    Lebensgefährliches Reizgas

    Zwei Todesfälle innerhalb von drei Tagen nach Pfeffersprayeinsatz durch Polizei
    Von Kristian Stemmler
  • Gentrifizierung

    Geld waschen im Salon

    Kreuzberger Initiative weist satirisch auf Immobilienspekulation hin
    Von Milan Nowak
  • Mehr Personal am Krankenhaus

    Verhandelt wird nicht

    Universitätskliniken Düsseldorf und Essen wollen sich nicht mit Verdi einigen. Nun steht Schlichtung im Streit über Entlastung des Personals bevor
    Von Susanne Knütter
  • Handelskonflikt

    Washington eskaliert weiter

    Neue US-Sonderzölle auf chinesische Waren. Delegation aus Beijing zu Verhandlungen in den USA eingetroffen
  • Palästina

    Hoffnungszeichen aus Gaza

    Hamas und Israel verhandeln offenbar über Ende der Blockade des palästinensischen Küstenstreifens.
    Von Gerrit Hoekman
  • Russland

    Tricks und Tücke

    Russische Regierung versucht, Protestbewegung gegen die Erhöhung des Rentenalters zu spalten
    Von Reinhard Lauterbach
  • Saudi-Arabien

    Todesstrafe für Protest

    In Saudi-Arabien droht Aktivisten die Hinrichtung wegen der Teilnahme an Demonstrationen oder deren Dokumentation
    Von Leonie Haenchen
  • Syrien

    Unterstützung aus Teheran

    Westliche Staaten drängen auf das Ende der iranischen Militärpräsenz in Syrien
    Von Karin Leukefeld, Damaskus

Zitat des Tages

Der Angeklagte ist nicht ein normaler Mensch, sondern er ist der Präsident der Vereinigten Staaten.

John Kornblum, ehemaliger US-Botschafter in der BRD, über besondere Hürden eines möglichen Amtsenthebungsverfahrens gegen Donald Trump im Deutschlandfunk
  • ÖPP

    Alte Liebe rostet nicht

    Mautkonsortium Toll Collect hat den Bund jahrelang hintergangen. Genauso soll es weitergehen.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Arbeitskampf

    Dumpingairline fliegt wieder

    Die Billigairline Ryanair hat sich mit der Gewerkschaft Forsa im Streit um Arbeitsbedingungen für irische Piloten geeinigt.
  • Reisebericht

    Bug über Heck und Heck über Bug

    Der Schriftsteller Peter Wawerzinek bereiste im Mai zum zweiten Mal das Kosovo, diesmal in Begleitung dreier junger Frauen.
    Von Peter Wawerzinek
  • Kreuzberg Gran Paradiso

    Gerald weiß, dass mein Vorkaufsrecht als Mieter in dieser Wohnlage blanker Zynismus ist, solange ich keine zehn Riesen pro Quadratmeter auf dem Konto habe. Gleich wird er mit dem Mietspiegel wedeln.
    Von Eike Stedefeldt
  • Bildende Kunst

    Die Arbeitsweise der Alten

    Es gibt hundert Möglichkeiten zu pfuschen und neudeutschen Vandalismus, aber noch immer auch die Wertschätzung des Handwerks in der Kunst: Eine Erinnerung an den Bildhauer Karl-Heinz Schamal (1929–2018)
    Von Peter Michel
  • Protest von Transsexuellen

    In Pakistan sind am Montag zahlreiche Transsexuelle auf die Straße gegangen, um gegen die Ermordung eines von ihnen in der Stadt Peschawar zu protestieren.
  • Nachschlag: Kinderfresser

    Die Bundeswehr hat sich zum Ziel gesetzt, Kinder als Kanonenfutter zu verwenden. Ein Besuch in Düsseldorf, in einem der bundesweit 16 »Nachwuchszentren« der Truppe, in dem »Rekruten auf Zeit« herangezüchtet werden.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Kopftuchstreit

    Rettung oder Bevormundung?

    Frauenrechtlerinnen fordern mit prominenter Unterstützung ein Verbot des Kopftuchs für Mädchen und junge Frauen.
    Von Jana Frielinghaus
  • Fußball

    Gesunder Realismus

    Heute beginnt die Bundesligasaison. Der SC Freiburg will die Klasse halten, muss das aber nicht
    Von Rouven Ahl