Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Währungskrise in der Türkei

    Die Lira bin ich

    Türkische Währung nach Erhöhung der US-Strafzölle weiter auf Talfahrt. Präsident Erdogan will negative Aussagen über die Wirtschaftslage bestrafen
    Von Nico Popp
  • Lästiger Erdogan

    Was jetzt in der Türkei geschieht, ist eine Wirtschaftskrise mit langer Ansage. Das Gezeter in der deutschen Presse, dass Erdogan daran selbst schuld sei, hat sich etwas gelegt.
    Von Lucas Zeise
  • Lieferant des Tages: CSU

    Ein weiteres Mal verläuft eine Online-Kampagne der CSU nicht so, wie sie vermutlich deren PR-Strategen im Kopf hatten. Im Netz wird unter »#CSUliefert« daran erinnert, was man der Staatspartei alles zu verdanken hat.
    Von Marc Bebenroth
  • Saudi-Arabien

    Beredtes Schweigen

    Die Bundesrepublik macht gute Geschäfte mit Saudi-Arabien. Damit das so bleibt, mischt sich Berlin nicht in den Streit zwischen Ottawa und Riad ein
    Von Jörg Kronauer
  • Saudi-Arabien

    Modernisierung von oben

    Der saudische Herrscherclan will das Land wirtschaftlich öffnen. Politisch geben die Al Sauds die Richtung vor
    Von Jörg Kronauer
  • AfD

    Jünger der Torheit

    Die Alternative für Deutschland hat sich eine Stiftung gegeben und sie nach dem Humanisten Erasmus von Rotterdam benannt. Mit den dabei zu erwartenden Staatsgeldern will sie ihren Einfluss ausdehnen.
    Von Gerd Wiegel
  • Repression

    »Man schläft nicht mehr gut«

    Bayerisches Polizeiaufgabengesetz: Repressionen gegen Nürnberger Kommunisten, der als »Gefährder« geführt wird. Ein Gespräch mit Claudio K.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Festung Europa

    »Genozid an Geflüchteten«

    Tribunal der Flüchtlingsinitiativen »Jugend rettet«, »Seawatch« und »Women in Exile« verurteilt europäische Abschottungspolitik. Regierungen und Europäische Union seien mitschuldig an Tod und Elend.
    Von Marc Bebenroth
  • Verbraucherschutz

    Abzocker ausbremsen

    Inkassofirmen treiben Konsumenten in Schuldenfalle. Linksfraktion fordert Gesetzesreform und einheitliche Kontrollaufsicht.
    Von Kristian Stemmler
  • Audi-Diesel-Skandal

    Manager bleibt im Knast

    Langjähriger Audi-Chef Rupert Stadler scheitert mit Haftbeschwerde vor dem Münchner Landgericht
  • Jemen

    Je suis Jemen

    Vor der Vertretung der Vereinten Nationen in Jemens Hauptstadt Sanaa haben am Montag Kinder mehr Schutz durch die internationale Gemeinschaft gefordert.
  • US-Imperialismus

    Besuch bei Vasallen

    US-Verteidigungsminister Mattis auf Visite in Südamerika. Reaktionäre Verbündete sollen gegen Venezuela vorgehen
    Von Volker Hermsdorf
  • Indonesien

    Rechtsruck in Jakarta

    Der amtierende Präsident Jokowi will 2019 erneut antreten und sucht dafür das Bündnis mit konservativ-religiösen Kräften.
    Von Thomas Berger
  • Südamerika

    Unasur vor dem Aus

    Kolumbien will südamerikanische Regionalorganisation verlassen. Boykott rechter Regierungen
    Von André Scheer

Das Gesetz soll sichern, dass man auch dann noch herrscht, wenn man eigentlich in der Minderheit ist.

Natan Sznaider, Soziologieprofessor aus Tel Aviv, gegenüber der Süddeutschen Zeitung über das israelische Nationalstaatsgesetz
  • Interessen am Kaspischen Meer

    Weder Meer noch See

    Die Anliegerstaaten des Kaspischen Meeres einigen sich über dessen rechtlichen Status. Der Westen muss draußen bleiben.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Mautsystem

    Dubiose Ausgaben

    Abrechnungen des Mautbetreibers Toll Collect werfen weiter Fragen auf. Grünen-Verkehrspolitiker: Mautsystem verstaatlichen
  • Pop

    Zugezogene Jalousien

    Unprätentiöses Gitarrenspiel, lenkendes Drumming: Das Album »Joy!« der Folkrockband Wayne Graham
    Von Frank Schwarzberg
  • Die Schnäppchenandreher

    Auf der Raststätte Michendorf haute mich ein Italiener an: Er sei auf der Messe gewesen und beklaut worden, außerdem sei das Geschäft schlecht gelaufen, ich solle ihm eine Jacke abkaufen könne. Er war ein »Magliaro«
    Von Helmut Höge
  • Filmfestival

    Bald in Ihrem Handykino!

    Lieber senken wir den Blick: Rückblick auf das wohl letzte reine Autorenfilmfestival in Locarno
    Von Jochen Zimmer
  • Ökonomie

    Ein neuer Internationalismus

    Der marxistische Ökonom Samir Amin ist mit 86 Jahren gestorben. Sein lebenslanger Kampf galt dem Neokolonialismus.
  • Madonna und wir

    Radioeins feiert Madonnas 60. Geburtstag am Donnerstag mit einer dreistündigen Sondersendung. Mit dabei sind auch die Pop-Diva-Expertinnen Sandra und Kerstin Grether von der Band Doctorella.
    Von Rafik Will
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Wasserspringen

    Im Kopf klar und wow!

    Generationswechsel eingeleitet: EM-Bilanz der deutschen Wasserspringer
    Von Klaus Weise
  • Eingewöhnung

    Am Ende einer Englischen Woche hat keiner mehr Körner. Beim Duell KSC gegen Jena kullerte die Kugel gemütlich über den Rasen, echte Torchancen gab es nicht.
    Von Gabriele Damtew