Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Asylpolitik

    Heimat der Hardliner

    Innenminister präsentiert Pläne für noch rigidere Asylpolitik. Hetze gegen Geflüchtete, die einen Togoer vor Abschiebung schützen wollten
    Von Jana Frielinghaus
  • Deutsche Waffen

    Die Rüstungsrepublik

    Deutsche Waffenproduzenten verdienen weltweit. Dabei umgehen sie Beschränkungen beim Export von Kriegsgerät
    Von Sofian Philip Naceur
  • Deutsche Waffen

    Algeriens beispiellose Bewaffnung

    Die Regierung in Algier geht auch mit Hilfe deutscher Waffen repressiv gegen die Bevölkerung vor
    Von Sofian Philip Naceur
  • Marx 200

    Krise und Revolution

    Mit jedem neuen Wirtschaftskrach kommt die kapitalistische Produktionsweise ihrer historischen Grenze näher. Über Karl Marx’ Krisentheorie
    Von Guenther Sandleben
  • Plädoyer

    »In diesem Sinne auch Schuld«

    NSU-Prozess: Verteidiger von Aussteiger Carsten S. fordern Freispruch, betonen aber moralische Mitverantwortung
    Von Claudia Wangerin
  • Rentenpolitik

    Heil gründet einen Arbeitskreis

    Sozialminister stellt neue Kommission vor. Verfechter höheren Rentenalters als Experte berufen
    Von Jana Frielinghaus
  • Das Kapital

    Eigentümer oder nicht

    Wegen der niedrigen Produktivität mussten sich alle Mitglieder der Urgesellschaft an der Erzeugung des Lebensnotwendigen beteiligen. Es konnte sich keine Klasse bilden, die sich die Mehrarbeit aneignete.
    Von Klaus Müller
  • Bildungssystem

    Gleichbehandlung gefordert

    Sachsens Regierung will nur jüngere Lehrer verbeamten. Beschäftigte wehren sich
    Von Steve Hollasky
  • Recht auf Stadt

    »Der Wohnungsmarkt ist für Reiche ausgelegt«

    Stuttgart: Viel Leerstand, aber bezahlbare Wohnungen Mangelware. Besetzungsaktion will Problem kollektiv angehen. Ein Gespräch mit Adriana Rossi
    Interview: Peter Schaber
  • England

    Kommunalwahlen

    In England sind am Donnerstag neue Kommunalparlamente gewählt worden. Insgesamt waren mehr als 4.300 Mandate zu vergeben.
  • Polen

    Bis dass der Tod entscheidet

    Polens Justiz verschleppt Widersprüche gegen Strafrenten. Etwa 55.000 ehemalige Bedienstete der VR Polen sind betroffen
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Österreich

    Soldaten filmen Mord

    Video zeigt, wie österreichische Soldaten syrische Polizisten am Golan nicht vor Hinterhalt warnen
    Von Simon Loidl, Wien
  • Wiener Abkkommen

    Große Show und nix dahinter

    Netanjahus neue »Enthüllungen« über das iranische Atomprogramm waren aus allgemein bekannten alten Berichten der IAEA abgeschrieben
    Von Knut Mellenthin
  • Mumia Abu-Jamal

    Ringen um eine neue Chance

    Mumia Abu-Jamal will seine Unschuld beweisen. Doch die Mühlen der Justiz könnten das verhindern
    Von Jürgen Heiser

Auch wenn wir uns im Moment sehr intensiv mit den Fragen des Nahen und Mittleren Ostens beschäftigen, ist es so, dass dabei die deutsche Bundesregierung Afrika nicht vergessen wird.

Heiko Maas (SPD), Bundesaußenminister, laut Deutscher Presseagentur am Donnerstag auf einem Treffen der Afrikanischen Union in Addis Abeba
  • Knapp kalkuliert

    Kleiner Sieg gegen Lidl

    Unterbesetzung in den Filialen und zu hoher Arbeitsdruck: Streik bei Discounter in Belgien mit Kompromiss beendet. Konzern will 300 zusätzliche Mitarbeiter einstellen
    Von Gerrit Hoekman
  • Monopole

    Gewerkschaftsarbeit behindert

    VW-Konzern streicht Milliardengewinne ein und wehrt sich gegen Einfluss von Beschäftigten
    Von Stephan Krull
  • 1. Mai

    Foto der Woche

    Auch in der BRD fanden am Dienstag vielerorts Demonstrationen und Kundgebungen der Gewerkschaften zum Internationalen Kampf- und Feiertag der Arbeiterklasse statt.
  • Marx to go

    Kalte Wut

    Dietmar Dath erklärt Karl Marx’ Denken auf 100 Seiten. Kann das gut gehen? Es kann.
    Von Peter Merg
  • Vom Tod durch Ersticken

    Welche bittere Ironie: »Dem Deutschen Volke«, das 1933 die Familie Loevy als »volksfremd« verdammen sollte, hatte deren Firma 1916 just jene Zueignung in 60 Zentimeter hohen Bronzelettern übers Reichstagsportal gedübelt
    Von Eike Stedefeldt
  • Kino

    Jeder in seiner Lage

    Es gibt im offiziellen Kulturbetrieb heute wieder die Möglichkeit, den Kapitalismus als solchen zu bezeichnen und über dessen Grenzen zu reflektieren: Florian Opitz’ Dokumentarfilm »System Error«
    Von Kai Köhler
  • Hörspiel

    Was wurde aus Wendy?

    Was ist eigentlich aus Wendy geworden? Zusatzfrage: Wer war das noch mal? Die Antwort wurde am vergangenen Wochenende beim neunten Berliner Hörspielfestival im Theaterdiscounter gegeben.
    Von Rafik Will
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Frauenfilmfestival

    Weiblicher Blick

    Internationales Frauenfilmfestival in Köln mit Preisverleihung beendet
    Von Gitta Düperthal
  • Frauenfilmfestival

    »Die Eltern leben in Agonie«

    Tunesien: Jugendliche flüchten vor Perspektivlosigkeit. Gespräch mit Sarra Abidi
    Von Gitta Düperthal
  • Marx hat Zukunft

    Zur Enthüllung des Marx-Denkmals am 5. Mai in Trier planen DKP und SDAJ eine Demonstration und verschiedene Veranstaltungen. Außerdem: Andrej Hunko (Linke) kritisiert EU-Pläne zur Militarisierung des Staatenbündnisses
  • Eishockey

    Von Las Vegas lernen

    Noch nie hat es in Las Vegas ein Team in einer der vier großen US-amerikanischen Profiligen (Football, Baseball, Basketball, Eishockey) gegeben – aber jetzt gibt es die Las Vegas Golden Knights
    Von Peer Schmitt
  • Fußball-CL

    Tore, Tore, Tore

    In 360 Minuten Champions-League-Halbfinals fielen 20 Tore. Defensivarbeit wird bei den europäischen Topklubs wieder kleingeschrieben.
    Von André Dahlmeyer
  • Paris

    Online-SpezialErster Mai im Tränengas

    In einer Situation sozialer Spannung kam es bei der traditionellen Gewerkschaftsdemonstration in Paris zu schweren Ausschreitungen
    Von Willi Effenberger, Paris