Aus: Ausgabe vom 04.05.2018, Seite 11 / Feuilleton

Rote Lieder in Berlin

Zum fünften Mal lädt das Bündnis für Soziale Gerechtigkeit und Menschenwürde e. V. (BüSGM) in Berlin am Sonntag zur Veranstaltung »Rote Lieder gegen braunen Mob« ein. Aus doppeltem Anlass: zum 200. Geburtstag von Karl Marx und zum Gedenken an den 73. Jahrestag der Befreiung Europas. Vor dem Hintergrund der aktuellen westlichen Kriegsdrohungen gegen Russland und des Wiedererstarkens faschistischer Bewegungen sollen politische Gegenakzente gesetzt werden – u. a. mit Auftritten des Rotfuchs-Singeclubs und des Ensembles Agitprop. Erwartet werden diplomatische Vertreter der Russischen Föderation und Boliviens, Beginn ist 15 Uhr im Münzenbergsaal, Franz-Mehring-Platz 1. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. (jW)

Mehr aus: Feuilleton