Gegründet 1947 Freitag, 15. November 2019, Nr. 266
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Kapitalismus

    Schöne Bescherung bei Siemens

    Aufsichtsratschef verteidigt Stellenvernichtung. Betriebsräte bitten Gründerfamilie um Hilfe. Arbeiter protestieren weiter
    Von Stefan Thiel
  • Falsche Prognose

    Die Zahl der Abschiebungen und Ausreisen geht zurück. Aber an dieser Stelle nicht die drastisch gesunkene Zahl der Asylsuchenden miteinzubeziehen, ist grob fahrlässig oder böswillig.
    Von Ulla Jelpke
  • Kampf um die Linke

    Wer fürchtet die Aufklärung?

    Die junge Welt wird angegriffen, weil sie marxistische Kritik an geschichtsvergessenen und rechtsoffenen Kräften übt
    Von Stefan Huth
  • Sozialpsychologie

    Ins Fleisch gewachsene Masken

    Einst schien der Kapitalismus als eine bedrohliche äußere Macht. Heute herrscht das glückliche falsche Bewusstsein – über die »Entfremdung zweiten Grades«
    Von Götz Eisenberg
  • Plädoyer

    Psychologisches Finale

    Rechtsanwalt Hardy Langer, der im Münchner NSU-Prozess zwei Schwestern des 2004 in Rostock ermordeten Mehmet Turgut vertritt, hält für möglich, dass Beate Zschäpe selbst auf den Imbissverkäufer geschossen hat.
    Von Christiane Mudra und Claudia Wangerin
  • Mieten

    »Für eine sozialistische Stadt«

    Interventionistische Linke will Strategie für Enteignungen entwickeln. Rückkäufe sollen Weg bereiten, dann die »radikale Demokratisierung« kommen
    Von Anselm Lenz
  • Tarifverträge

    Tarifierte Armut

    Die Tariflöhne in Deutschland sind in diesem Jahr gestiegen. An der Armut trotz Arbeit ändert das nichts
    Von Florian Sieber
  • Katalonien

    Online-SpezialDebakel für Rajoy

    Katalanische Unabhängigkeitsbewegung verteidigt absolute Mehrheit im Parlament. Spaniens Regierungspartei PP stürzt ab
    Von André Scheer
  • UN-Abstimmung

    Trump droht mit Geldentzug

    US-Präsident will Ländern, die gegen seine Jerusalem-Entscheidung stimmen, Finanzmittel streichen. Befürworter einer UN-Resolution gegen das Vorgehen Washingtons lassen sich nicht beeindrucken
  • Mexiko

    Gegen Unterdrückung

    Mehrere hundert Menschen haben am Mittwoch (Ortszeit) im Zentrum von Mexiko-Stadt gegen die zunehmende Repression demonstriert.
  • Syrien-Krieg

    Achte Runde in Astana

    Am Donnerstag haben in der kasachischen Hauptstadt neue Gespräche für einen Frieden in Syrien begonnen
  • Ukraine

    Schwelende Konflikte

    Jahresrückblick 2017. Heute: Ukraine. Präsident Petro Poroschenko ist 2017 ein prowestlicher Rivale erwachsen
    Von Reinhard Lauterbach
  • Syrien

    Aleppo entsteht neu

    Vor einem Jahr wurde die syrische Stadt aus der Herrschaft der Dschihadisten befreit
    Von Karin Leukefeld
  • Frankreich

    Großes Geld an der Seine

    Frankreichs Präsident Macron will das Finanzkapital von London an die Seine locken
    Von Hansgeorg Hermann, Paris

In Rom Reformen zu machen, ist, wie die ägyptische Sphinx mit einer Zahnbürste zu putzen.

Papst Franziskus laut Nachrichtenagentur dpa in seiner Weihnachtsansprache im Vatikan. Nach eigenen Angaben zitierte er einen Priester.
  • Jahresrückblick

    Statistische Größen

    Weltwirtschaft: Die EU und die USA sind sich vor allem dann einig, wenn es gegen China geht
    Von Jörg Kronauer
  • Avantgarde

    Schwarze Quadrate und rote Kreise

    In Berlin-Charlottenburg existierte in den 20er Jahren eine antikommunistische russische Exilcommunity. 100 Jahre später ist nun auch die Revolution angekommen – mit einer Ausstellung zum sowjetischen Grafikdesign
    Von Nick Brauns
  • Punk

    Die Pille besser schlucken

    Ein Holzhammer und viel Puderzucker: »American Fall«, das zehnte Album der US-Punkband Anti-Flag
    Von Rouven Ahl
  • Literatur

    Mit der gebotenen Härte

    Uraufführung unwahrscheinlich, und das liegt am Thema: Jürgen Schneiders Theatertext »Kundus«
    Von Florian Neuner
  • Sachbuch

    Der Bestätigungsfehler

    Was uns nicht passt, wird im Hirn passend gemacht: Ein Buch über die weitverbreitete Neigung zur Unvernunft
    Von Frank Ufen
  • Palästina

    Foto der Woche

    Seit der Entscheidung Donald Trumps, die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen, demonstrieren in der ganzen Welt Menschen gegen diese Entscheidung
  • Nachschlag: Frank und Fefe senden wieder

    Das lange Warten hat ein Ende für alle, die Frank Rieger (CCC) und Felix von Leitner gerne beim Erklären und Reflektieren zuhören. Auch alte Hacker treibt das Weltgeschehen um. Auf dem Programm: Bitcoin, KI und mehr.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Renate Welsh zum 80.

    Stigma als Kraftquell

    Renate Welsh-Rabady, die Grande Dame der österreichischen Kinder- und Jugendliteratur, feiert heute ihren 80. Geburtstag
    Von Christiana Puschak
  • Rezension: Anneke

    Bekenntnisse einer Revolutionärin

    Die Briefe von Mathilde Franziska Anneke (1817–1884) an die Eheleute Hammacher aus dem Exil
    Von Gerhard Feldbauer