Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
  • Saudi-Arabien

    Tausend Tage Krieg

    8,4 Millionen Menschen im Jemen am Rande einer Hungersnot. Bundesregierung widerruft Kritik an Saudi-Arabien
    Von Knut Mellenthin
  • BVB-Anschlag

    Motiv: Habgier

    Prozess gegen mutmaßlichen Verursacher des Anschlags auf den Bus von Borussia Dortmund. Angeklagter versuchte sich in dubiosen Finanzgeschäften
    Von Markus Bernhardt
  • BVB-Anschlag

    Kapitalistische Anschlagslogik

    Spekulationen prägten öffentlichen Debatte nach Anschlag auf den BVB-Mannschaftsbus
    Von Markus Bernhardt
  • Literaturgeschichte

    Zeitgenosse Böll

    Wie kaum ein anderer hat der vor 100 Jahren in Köln geborene Schriftsteller die Zustände in der alten BRD kritisch analysiert
    Von Jürgen Pelzer
  • Eigentumsproblem

    Moderierte Gentrifizierung

    Veranstaltung der Linke-Parteistiftung diskutierte die städtebauliche Planung in Berlin. Bauvorhaben sollen durch »Partizipation« konsensfähig werden. Baustadtrat fordert Sofortmaßnahmen
    Von Anselm Lenz
  • »Marktwirtschaft«

    Großkunden versus Kartell

    Deutsche Bahn und 40 weitere Unternehmen klagen gegen Lkw-Hersteller. Diese hatten Preisabsprachen getroffen
    Von Stefan Thiel
  • Wohnungslosigkeit

    »Der Tagesablauf ist sehr stark vorgegeben«

    Obdachlose in Hamburg fordern, Räume des »Winternotprogramms« länger zu öffnen. Nur Übernachtung reicht nicht. Gespräch mit Jonas Füllner
    Interview: Claudia Wrobel
  • Bolivien

    Medizinerprotest

    Bei Protesten von Ärzten und Medizinstudenten ist es am Dienstag (Ortszeit) in La Paz zu Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen.
  • Österreich

    Bürgerblock an der Macht

    Jahresrückblick 2017. Heute: Österreich. Die Rechte übernimmt die Republik
    Von Simon Loidl, Wien
  • Katalonien

    Gesteuert aus Madrid

    In Katalonien wird heute ein neues Regionalparlament gewählt. Misstrauen gegenüber spanischen Behörden
    Von André Scheer
  • Kurdistan

    Revolte gegen Korruption

    Tote und Verletzte bei Protesten gegen kurdische Regierung im Nordirak
    Von Nick Brauns

Was die Muslime betrifft, erinnert mich die Situation heute in gewisser Weise an die 70er Jahre. Damals haben wir uns entschieden, auch evangelische Schüler anzunehmen.

Pater Tobias Zimmermann, Rektor des katholischen Canisius-Kollegs Berlin, im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung (online veröffentlicht am Mittwoch)
  • Neue Seidenstraße

    Im engen Bund mit Beijing

    Im Rahmen der Initiative Neue Seidenstraße profitiert Pakistan von chinesischen Investitionen. Einige Projekte sind ihrem Zeitplan sogar voraus
    Von Thomas Berger
  • Realistische Kunst

    Fast schon kühle Genauigkeit

    Portraits von Freunden, Künstlern und Aktivisten stehen im Zentrum des Werks von Alice Neel (1900-1984). Auch wenn die Malerin den Begriff »Portrait« verabscheute, nutzte sie das klassische Genre in sehr moderner Form
    Von Matthias Reichelt
  • Die wirklichen Probleme

    Werden intelligente Maschinen der Menschheit schon bald ein Ende bereiten? Glaubt man prominenten Zukunftsdeutern wie Stephen Hawking oder Elon Musk, dann ist die Schreckensvision ein realistisches Szenario
    Von Thomas Wagner
  • Literatur

    Durch Ströme von Blut

    Lewis Grassic Gibbons fulminanter Roman über den Spartakus-Aufstand ist 84 Jahre nach seinem Erscheinen endlich auf Deutsch erhältlich
    Von Gerd Bedszent
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Polen

    Jetzt wieder die Medien

    Oppositionsnaher Fernsehsender in Polen mit immens hoher Geldbuße belegt. Berichterstattung über Proteste als »Begünstigung von Straftaten«
    Von Reinhard Lauterbach
  • Österreich

    Austrifizierung beim ORF

    Geht es nach der neuen Regierung in Wien, muss der öffentlich-rechtliche Sender österreichischer werden
    Von Florian Sieber
  • Fußballgeschichte

    Der Rekordfußballer

    Ist er schon vergessen, der Fußball der DDR? Da die meisten Vereine nach 1989 ausbluteten, spielen die Ostklubs unterklassig. Wer weiß noch die alten Spieler, wer die Mannschaften?
    Von Thomas Behlert
  • Doping

    Beweislage heikel

    Eine unabhängige Kommission des Bob- und Skeleton-Weltverbandes hat sich gegen die Kollektivbestrafung russischer Sportler wegen Dopings ausgesprochen