75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2024, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Krieg in Nahost

    Todesfalle Gaza

    Israels Kriegsminister lässt den Küstenstreifen vollständig abriegeln und erklärt: »Wir kämpfen gegen menschliche Tiere.«
    Von Ina Sembdner
  • Läuft noch

    Etwas ändern wollen die Wähler, die sich relativ stark beteiligten, in beiden Ländern nicht, sondern das Bekannte behalten. Erwünscht ist der gewohnte Gang, weil es in der Region noch so läuft – nur nicht in »Berlin«
    Von Arnold Schölzel
  • Kosovo

    Kurti gewohnt konfrontativ

    Der Regierungschef in Priština heizt die Spannungen nach der Attacke Ende September in Banjska mit Vorwürfen und Sanktionsforderungen in Richtung Belgrad weiter an. Die NATO stockt derweil ihre Truppen auf.
    Von Roland Zschächner
  • Marktfundamentalismus

    Der Konterrevolutionär

    Ein Theoretiker des ungehemmten Kapitalismus. Vor 50 Jahren starb der Nationalökonom Ludwig von Mises.
    Von Ingar Solty
  • Gewerkschaftsmobilisierung

    Gelber Protestzug

    Bis zu 30.000 Postler zogen am Montag durch Berlin. Der Grund: Die angekündigte Novelle des Postgesetzes durch das Bundeswirtschaftsministerium.
  • Repression gegen Palästina-Bewegung

    Gelegenheit zum Crackdown

    Repression gegen Palästina-Solidarität in BRD. Politiker fordern Vereinsverbote und Ausbürgerungen.
    Von Jamal Iqrith
  • Staatsgewalt

    Für Bilel auf der Straße

    Herford: Hunderte solidarisieren sich mit Opfer brutalter Polizeigewalt und fordern Aufklärung.
    Von Emre Şahin
  • Kommunalwahlen in Sachsen-Anhalt

    AfD-Sieg knapp verhindert

    CDU-Oberbürgermeister gewinnt Stichwahl in Bitterfeld-Wolfen mit rund 54 Prozent
    Von Marc Bebenroth
  • Berliner Senat

    »Sparziel« Gesundheit

    Der Entwurf für den Gesundheitshaushalt im Berliner Senat bleibt trotz einiger Mittelerhöhungen insgesamt auf Kürzungskurs. Soziale Projekte sind in der Hauptstadt dadurch weiterhin bedroht.
    Von Susanne Knütter
  • Korruption

    Limbach macht halbe Rolle rückwärts

    Er hat offenbar kalte Füße bekommen, NRW-Justizminister Benjamin Limbach. Kurz, der Grünen-Politiker macht einen Rückzieher, will die Cum-ex-Ermittlungseinheit der Kölner Staatsanwaltschaft zunächst nicht »umbauen«.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Kommunalwahlen in Griechenland

    Fest in Mitsotakis’ Hand

    Nach dem ersten Durchgang ist unter anderem in Athen eine Stichwahl notwendig. Die bürgerlich-rechte Nea Dimokratia (ND) liegt in den meisten Regionen vorn, in der Hauptstadt gehen die Sozialdemokraten mit ins Rennen.
    Von Hansgeorg Hermann, Chanià
  • Vereinigtes Königreich

    Kein Freund der Regionen

    Labour-Chef Keir Starmer bekräftigt auf dem Parteitag in Liverpool den neuen Kurs gegen schottische und irische Unabhängigkeitsparteien.
    Von Dieter Reinisch
  • Stimmen zum Nahostkonflikt

    Lateinamerika fordert Frieden

    Die Regierungen lateinamerikanischer Länder nehmen differenziert Stellung zum israelisch-palästinensischen Konflikt. Die Forderungen reichen von Friedensverhandlungen bis zur Anerkennung einer Zweistaatenlösung.
    Von Volker Hermsdorf
  • Nahostkonflikt

    Debakel mit Folgen

    Die Offensive der Hamas traf Israel unvorbereitet. Die Protestbewegung erscheint vorübergehend gelähmt.
    Von Moshe Zuckermann
  • Privatisierung von Saatgut

    »Das Gesetz ist neokolonial und privatisiert ein Gemeingut«

    Der Kongress in Guatemala plant ein »Monsanto-Gesetz« zur Privatisierung von Saatgut. Kleinbauern drohen empfindliche Strafen. Dagegen wehren sich vor allem indigene Organisationen. Ein Gespräch mit Eliane Hauri Fuentes
    Von Thorben Austen

So sorgen neue Technologien auch dafür, dass die Arbeit wieder menschlicher werden kann.

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hofft laut einem am Montag veröffentlichten Interview mit der Apotheken Umschau auf Entlastung von Pflegebeschäftigten »bei bürokratischen Aufgaben« durch »künstliche Intelligenz«.
  • Tesla-Gigafactory

    Metaller-Aufschlag bei Tesla

    IG Metall tritt erstmals offen bei US-Autobauer in Brandenburg auf. Gewerkschafter weisen auf hohe Anzahl an Unfällen durch Produktionsdruck hin und bemängeln fehlenden Gesundheitsschutz.
    Von David Maiwald, Grünheide
  • US-Arbeitskampf

    Aufstand in Kliniken

    Zehntausende Beschäftigte von Gesundheitskonzern Kaiser Permanente streiken für höhere Löhne und mehr Personal. Nächste Verhandlungsrunde steht an.
    Von Alex Favalli
  • Wirtschaftskrieg

    Washington fordert Huawei-Bann

    US-Administration erhöht Druck auf Bundesregierung. Beijing droht mit Gegenmaßnahmen.
    Von Sebastian Edinger
  • Synthetische DNA

    Big Data im Erbgut

    Synthetische DNA-Datenspeicher sind die Datenträger der Zukunft. Große Industriekonsortien arbeiten mit Hochdruck an deren Entwicklung.
    Von Tjark Behrents
  • Physiknobelpreis

    Ultrakurze Pulse

    Der diesjährige Physiknobelpreis ging an Anne L'Huillier, Pierre Agostini und Ferenc Krausz für ihre Erforschung ultrakurzer Lichtpulse, mit denen sich die Welt der Elektronen beobachten lässt.
    Von Daniel Bratanovic
  • Radsport

    Besser als Eddy

    Auf wackligem Boden: Zum Abschluss der Radsportsaison.
    Von Holger Römers
  • Ein kleines Wunder

    Das samstägliche Livespiel zwischen 1860 München und Drittligatabellenführer Dynamo Dresden gehörte bis zur 91. Minute zu den wohl langweiligsten, die mir einfallen.
    Von Gabriele Damtew