Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Juni 2024, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2801 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Krieg in Osteuropa

    Unerklärte Offensive

    Kiew dementiert Angriffe im Donbass. Russland will Vorstöße zurückgeschlagen haben. Kämpfe im Grenzgebiet dauern an.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Vernagelt

    Kolonialistisch getönter Starrsinn im Umgang mit dem »globalen Süden« bestimmt die Äußerungen Baerbocks und Heils, die in drei Ländern Südamerikas Pflegefachkräfte für das deutsche Gesundheitswesen rekrutieren sollen.
    Von Arnold Schölzel
  • Präsidentenwahl

    In Katerstimmung

    Türkei: Die Gründe für Erdogans jüngsten Wahlerfolg sind vielfältig, die Opposition muss sich schleunigst aufrappeln.
    Von Emre Şahin
  • DDR-Literatur

    Goethe als Gegenpol

    Peter Hacks sah früh, welche verheerenden Wirkungen die Rehabilitierung der Romantik hat. Dabei griff er auch auf Heinrich Heine zurück.
    Von Jürgen Pelzer
  • Kesseltreiben in Leipzig

    »Ich erwarte mir mehr Differenzierung«

    Die Leipziger Jungsozialisten distanzieren sich nach dem Großeinsatz gegen eine Demonstration aus dem linken Spektrum vom SPD-Oberbürgermeister der Messestadt. Ein Gespräch mit Mats Rudolph.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Sonniger Sommer

    Brandgefährlich

    Auffrischender Wind hat den Waldbrand bei Jüterbog südlich von Berlin angefacht und die betroffene Fläche am Montag auf 326 Hektar mehr als verdoppelt.
  • Baerbock und Heil in Brasilien

    Bundesregierung auf Werbetour

    Minister suchen in Brasilien, Kolumbien und Panama vor allem nach Pflegekräften.
    Von Arnold Schölzel
  • Umfragehoch der AfD

    »Weiter so« soll’s richten

    Die Bundesregierung gibt sich betont unbeeindruckt von den jüngsten Rekordwerten für die AfD in zwei aktuellen Meinungsumfragen. CDU-Chef Friedrich Merz erteilt einer Zusammenarbeit mit der AfD derweil eine klare Absage.
    Von Kristian Stemmler
  • Europäische Abschottungspolitik

    Aber die Kinder

    Sie kann es wohl nicht oft genug betonen: Sogenannte Vorprüfungen von Asylanträgen außerhalb der EU-Grenzen lehnt die Bundesregierung zumindest bei Familien mit Kindern ab, erklärte der Vizeregierungssprecher.
    Von Marc Bebenroth
  • Klimakrise

    »Wertvollstes Gut«

    Häufigere Dürreperioden: Landwirte in BRD müssen mehr für Wasser zahlen. Auch andere EU-Länder ergreifen Maßnahmen.
    Von Raphaël Schmeller
  • Arbeitskampf

    Bänderstopp in Keksfabriken

    Beschäftigte sind zornig: Bundesweite Warnstreiks bei Süßwarenindustrie mit Schwerpunkt in Berlin. Gewerkschaft NGG fordert sattes Tarifplus, der Unternehmerverband beklagt die »wirtschaftlichen Schäden« des Ausstands.
    Von Oliver Rast
  • Repression gegen Antifaschisten

    »Der Staatsschutz wollte ein eindeutiges Zeichen setzen«

    Die Augsburger Staatsanwaltschaft hatte das Offene Antifaschistische Treffen in der Stadt rechtswidrig durchsuchen lassen. Die Razzia war auch ein Versuch, linken Widerstand zu spalten. Ein Gespräch mit Milena Triesch.
    Interview: Fabian Linder
  • Nicht vergessen

    Antifaschistische Woche

    Kampf gegen rechts: Tausende erinnern in Paris an ermordeten Antifaschisten Clément Méric.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Braune Vergangenheit

    Stolz auf Verbrechen

    »Römischer Gruß« zum Tag der Republik. Die Militärparade offenbart einmal mehr faschistische Traditionen im heutigen Italien.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Ukraine-Krieg

    Milizen mit Westwaffen

    Große Überraschung in Brüssel: Bei den Angreifern Russlands sind belgische Sturmgewehre identifiziert worden. Kiew schweigt bislang dazu.
    Von Gerrit Hoekman
  • Union Busting

    Mit Knüppeln und Tränengas

    In Südkorea geht die rechte Regierung immer gewaltsamer und unverforener gegen Gewerkschaften vor. Ihre angeblich illegalen Aktivitäten dienen als Vorwand für die Einschränkung des Demonstrationsrechts.
    Von Martin Weiser, Seoul

Was wäre denn die Alternative gewesen? Die hätten uns alles zerscherbelt, und wir hätten noch massiver handeln müssen. Das wieder einzufangen wäre unfassbar schwierig gewesen.

Leipzigs Polizeipräsident René Demmler verteidigte in der Leipziger Volkszeitung (Montag) die Blockade der angemeldeten Demo mit 1.500 Teilnehmern am Wochenende
  • Internationale Geldgeber

    Perfekter Teufelskreis

    Afrikanischen Staaten droht neue Schuldenkrise. Westen will China als Verursacher anprangern, doch das ist ein Ablenkungsmanöver.
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Erdölfördernde Staaten

    Das Kartell ist ratlos

    »OPEC plus«-Ministerkonferenz endet ohne sofort wirkenden Beschluss. Saudi-Arabien senkt Produktionsmenge im Alleingang.
    Von Knut Mellenthin
  • Documenta

    Da war doch was

    Vor einem Jahr erschütterte der Streit um die Documenta 15 die deutschen Feuilletons.
    Von Ulrich Schneider
  • Eiderdaunen

    Die Eiderenten brüten an den Westfjorden Islands auf den Ländereien der Eiderbauern und manchmal sogar in ihrem Haus. Die Bauern warten, bis die Jungen ihre Nester verlassen haben, dann sammeln sie die Daunen ein.
    Von Helmut Höge
  • Kunst

    Die Schlange tanzt

    Am Wochenende wurde das Berliner Haus der Kulturen der Welt wiedereröffnet.
    Von Patrick Stihl
  • Ausstellung

    Die Wut muss raus

    Eine Berliner Ausstellung feiert die Frühzeit des italienischen Hardcore-Punks.
    Von Gerhard Hanloser
  • Nachschlag: Humanität statt Hass

    Als Chefchirurg des 4077. Mobilen Armeekrankenhauses – ein paar Kilometer südlich der Front im Korea Krieg – lässt Captain »Hawkeye« Pierce einen schwerverwundeten chinesischen Soldaten sofort in den OP-Saal bringen.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Leiharbeitsurteil

    Kein gleicher Lohn für gleiche Arbeit

    Arbeitsgericht legitimiert Leiharbeitstarife und damit schlechtere Bedingungen für Betroffene. Widerspruch zum EuGH, aber im Sinne des Kapitals.
    Von Wolfgang Däubler