75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 13. / 14. Juli 2024, Nr. 161
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Ukraine-Krieg

    Kiew weiß von nichts

    Russland meldet Ende von »Antiterroreinsatz« in Region Belgorod. »Russische Partisanen« hatten Dorf besetzt, Kiew dementiert Beteiligung.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Tödliches Regime

    Flankierende Zwangsmaßnahmen, etwa zum Waffengang gegen Russland, werden Routine – zehntes, elftes, zwölftes Sanktions»paket«. Zählt noch jemand mit? Überblick nicht nötig, trifft nur Arme irgendwo im Osten.
    Von Arnold Schölzel
  • Schöne Lüge des Tages: Autonomie

    Der ukrainische Außenminister Dmitro Kuleba war zu Besuch in Marokko. Die dortigen Medien nutzten die Gelegenheit, in Umlauf zu bringen, dass Kiew die Besetzung der Westsahara unterstütze …
    Von Jörg Tiedjen
  • Enteignung und Besetzung

    Ohne Atempause

    Israel treibt seine Siedlungspolitik in den besetzten palästinensischen Gebieten voran. Ein Betretungsverbot für die aufgegebene Ortschaft Homesch ist bereits aufgehoben worden. Die Ultrarechten wollen jedoch mehr.
    Von Knut Mellenthin
  • Hetzen und provozieren

    Schleichende Besetzung

    Israels regierende Ultrarechte will Status quo von heiligem Bezirk in Jerusalem verändern. Sicherheitsminister Ben-Gvir schreitet nicht nur symbolisch voran.
    Von Knut Mellenthin
  • Ukraine-Krieg

    Im Schützengraben

    Kriegsmoral auf dem Vormarsch. Was sich aus dem Krieg Russlands gegen die Ukraine und der westlichen Verteidigung lernen lässt
    Von Norbert Wohlfahrt und Johannes Schillo
  • Naziverherrlichung durch Kinder

    »Diese Umtriebe sind vielen leider egal«

    Brandenburg: Neonazistische Schüler in Burg. Engagierte Lehrer kritisieren Kultur des Wegschauens. Ein Gespräch mit Lars Vogel.
    Interview: Marc Bebenroth
  • Happy Birthday

    Armut kommt nicht vor

    Berlin: Vorstellung des Grundrechtereports zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in der BRD.
    Von Annuschka Eckhardt
  • »Cancel Culture«

    Eingeknickt vor Twitter-Mob

    NRW: Dozentin äußert Angst vor Neonazis in Uniform. Hetzkampagne kostet sie Job an Polizeischule.
    Von Kristian Stemmler
  • Wohnkrise

    Super-GAU am Bau

    Bundesregierung verfehlt Planziel für neue Wohnungen um über 100.000. Aussichten düster, Mieterbund warnt vor »sozialen Verwerfungen«.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Gesundheitspolitik

    Viel Streit um wenig

    Bericht: Ampelkoalition einigt sich im Streit um »Pflegereform« auf Kompromiss.
    Von Gudrun Giese
  • Süd-Nord-Migration

    Lager aufgelöst

    Die mexikanische Polizei hat am Dienstag in der Stadt Ciudad Juárez ein Camp von Schutzsuchenden aufgelöst.
  • Ringen um Richtung

    Showdown an der Spitze

    Der rechte Kandidat Doskozil liegt bei der Mitgliederbefragung der österreichischen Sozialdemokraten knapp vorn. Die bisherige Vorsitzende Rendi-Wagner zieht Konsequenzen und tritt beim kommenden Parteitag nicht mehr an.
    Von Gabriel Kuhn
  • Abschied von Neutralität

    Mit schnellen Schritten

    Wenn es um eine Annäherung an das westliche Kriegsbündnis geht, legt Irlands konservativ-grüne Regierung im Wochentakt eine Schippe drauf. Die Abschaffung des Mechanismus für Auslandseinsätze ist schon im Gange.
    Von Dieter Reinisch, Belfast
  • Türkische Wahlen

    Vor Nacht der langen Messer

    Türkei: Drittplatierter Ogan ruft für Erdogan in Stichwahl auf. Festnahmewelle gegen kurdische Opposition.
    Von Nick Brauns
  • US-Politik

    Ermittlung der Ermittlung

    USA: Durham-Bericht stellt Fehler bei der FBI-Untersuchung zur Russland-Affäre fest.
    Von Felix Bartels

Ich sehe kein Eskalationsrisiko an der Stelle.

Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius am Dienstag in Brüssel auf die Frage, ob er in der Lieferung von F-16-Kampfflugzeugen an die Ukraine auch eine Gefahr sehe
  • Wärmewende

    Heizungsgesetz blockiert

    Erste Lesung im Bundestag für diese Woche abgesagt. FDP und Union machen Stimmung gegen »Ökodiktatur«. Verschärfung der Massenverarmung kaum Thema.
    Von Alexander Reich
  • EGB-Kongress

    Im Kriegsmodus

    Europäischer Gewerkschaftsbund nimmt ukrainische Gewerkschaften auf. Deren Delegierte bedanken sich für Waffenlieferungen.
    Von Susanne Knütter
  • Klimakrise

    »Fahr zur Hölle, Shell«

    Aktivisten stören Hauptversammlung des britischen Ölriesen, der erneut Rekordgewinne vermeldet.
    Von Gerrit Hoekman
  • Theater

    Ratloses Vergnügen

    Karl Ove Knausgards Roman »Der Morgenstern« in einer Inszenierung am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg.
    Von Eileen Heerdegen
  • Am Ende, Voigt

    Sie ist eine Frau kleiner (vielleicht auch großer?) Geheimnisse. Das fängt schon mit ihrem Namen an. Heißt sie Ulina oder Ursula Am Ende, oder Am-Ende oder gar Amende? In allen Schreibweisen kann man sie finden.
    Von Jegor Jublimov
  • Kino

    Der Mutmacher

    »Glaubt nie, was ich singe«: Ein Film erzählt die Biographie des Liedermachers Hans-Eckardt Wenzel.
    Von Gerd Schumann
  • Rotlicht: IMCPD

    Einer muss der Bluthund sein: Die alte Weisheit gilt auch für die Flüchtlingsabwehr der EU.
    Von Jörg Kronauer
  • Nachschlag: Die Wirtin

    Ist die Seele im Körper gefangen? Das ist die etwas langweilige platonische Tradition. Ist der Körper Gefangener der Seele? Das ist die geläufige Umkehrung bei Nietzsche/Foucault.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Faschistische Okkupation

    Die Opfer von Karya

    Forschende präsentieren in Berlin Erkenntnisse über jüdische Zwangsarbeiter der »Organisation Todt« während Besatzung Griechenlands.
    Von Carmela Negrete
  • Theorie und Praxis

    Wider verbreitete Verirrungen

    Wuppertal: Referate und Debatte um Faschismusbegriff und antifaschistische Bündnispolitik.
    Von Max Meurer, Wuppertal
  • Fußballrealität

    »Land der Rassisten«

    Nachdem der brasilianische Fußballnationalspieler Vinicius Júnior erneut Opfer rassistischer Anfeindungen geworden ist, hat sein Klub Real Madrid nun Anzeige erstattet.
    Von Jens Walter
  • Auf Umwegen

    Am Sonnabend begann in Argentinien die 23. Edition der U20-Weltmeisterschaft im Balltreten für Jungs.
    Von André Dahlmeyer