3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Februar 2023, Nr. 32
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
  • Krisenregion Südkaukasus

    Baku greift an

    Aserbaidschan startet Angriff auf armenisches Kernland und gibt »Sabotageversuche« als Vorwand an. Jerewan bittet Russland um Unterstützung.
    Von Ina Sembdner
  • Bröckelnde Hegemonie

    Zu einer Zeit, wo Moskau genug Sorgen mit dem Ukraine-Krieg hat, könnten Frankreich und die USA versuchen, verlorenen Einfluss im Südkaukasus zurückzugewinnen. Und Russland eine neue Front aufzumachen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Sanktionsregime

    Ziel krass verfehlt

    Die Sanktionspolitik gegenüber Russland ist selbstschädigend, die vorgebliche »Strategie« umfassend gescheitert. Jetzt wird über Alternativen nachgedacht.
    Von Knut Mellenthin
  • Literaturgeschichte

    Buch der Bücher

    Vor 500 Jahren erschien die folgenreichste Publikation der deutschen Literatur, »Das Newe Testament Deutzsch«, übersetzt von Martin Luther.
    Von Arnd Beise
  • Niedergang der Linkspartei

    NATO-Fraktion zieht durch

    Die Linke: Linksliberale Kampagne geht weiter. Fabio De Masi verlässt Partei.
    Von Nico Popp
  • Radioaktive Abfälle

    Atommüll in den Opalinuston

    Die Schweizer Endlagerentscheidung bringt Bewegung in die deutsche Debatte über den Verbleib von radioaktivem Müll.
    Von Andreas Riekeberg
  • Sanktionsregime

    PCK-Werk vor Transformation

    Raffinerie in Schwedt vor dem Aus: Landesregierung fordert Garantien statt blumiger Programme.
    Von Bernd Müller
  • sanierungen aufgeschoben

    Druck im System

    Investitionsrückstand in Schulen enorm. Unterschiede zwischen Kommunen werden größer.
    Von Susanne Knütter
  • Eskalationspolitik

    »Die USA betrachten Ramstein als ihr Gebiet«

    Ukraine-Krieg: Treffen wie die der »Kontaktgruppe« in Ramstein zielen auch auf die deutsch-russischen Beziehungen. Ein Gespräch mit dem Politikwissenschaftler und Friedensaktivisten Pascal Luig.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Nachruf

    Zum Tod von Camilo Guevara

    »Konfliktreiche, komplexe Aufgabe«: Sohn bewahrte das Erbe des Revolutionärs und verstarb nun mit 60 Jahren.
    Von Wolfgang Mix
  • Rücktritt gefordert

    Proteste in Haiti

    Nach landesweiten Protesten in Haiti hat Ministerpräsident Ariel Henry die »internationale Gemeinschaft« um Unterstützung gebeten.
  • Herero und Nama

    Täter diktiert Entschädigung

    Die Betroffenen sind weiterhin außen vor: Die Bundesregierung ist laut der Antwort auf eine kleine Anfrage nicht zu Neuverhandlungen über das Völkermordabkommen mit Namibia bereit.
    Von Christian Selz
  • Mordsgeschäfte

    Orden für Kriegsprofiteure

    Der ukrainische Präsident Selenskij würdigt Bayraktar. Kiew will Drohnen des Waffenherstellers produzieren.
    Von Matthias Monroy

Jeder einzelne muss eine Chance bekommen, sich und die eigenen Fähigkeiten in die Gesellschaft und auch die Arbeitswelt einzubringen.

Rainer Dulger, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, wandte sich am Dienstag in Berlin gegen das geplante »Bürgergeld«, das die Hartz-IV-Leistungen ablösen soll.
  • Tagung von Wirtschaftvertretern

    Kapitales Theater

    »Deutscher Arbeitgebertag«: Unternehmerverband warnt auf jährlicher Tagung vor negativer Wirtschaftsentwicklung und Rezession, Regierung verspricht Hilfen und Erleichterungen für Betriebe.
    Von David Maiwald
  • Grundversorgung

    Keine Schlafplätze

    Kommunen rufen nach Hilfe bei Flüchtlingsunterbringung.
    Von Alexander Reich
  • Kürzungspolitik

    Ein »schmerzhafter Moment«

    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will die »Rentenreform« durchboxen. Gewerkschaften kündigen Widerstand an.
    Von Raphaël Schmeller
  • Kollektivverträge

    Im Sinne der Sozialpartnerschaft

    Vor den Metalltarifverhandlungen in Österreich will sich die Gewerkschaft nicht auf Entgeltforderungen festlegen.
    Von Elisa Nowak
  • Film

    Jean-Luc Godard tot

    Jean-Luc Godard verstarb am Dienstag im Alter von 91 Jahren (ausführlicher Nachruf folgt).
  • Anarchismus

    Die Faust des Feindes

    Erstmals erschienen: »Lebenslinien« des Anarchosyndikalisten Fritz Oerter.
    Von Nick Brauns
  • Goofy, Gregor

    Am Sonnabend jährt sich die erste Filmpremiere von Dippy Dawg in »The Whoopee Party« zum 90. Mal.
    Von Jegor Jublimov
  • Oper

    Nacht des Hurrikans

    Volker Lösch inszeniert »Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny« von Brecht/Weill an der Bonner Oper als Flutkatastrophe im Ahrtal.
    Von Glenn Jäger
  • Literatur

    Nicht so schlimm

    Freunde hatten meinen Vater abgeliefert. Er wäre nicht mehr ohne Hilfe nach Hause gekommen, so stramm war er. Sie hakten ihn unter, nahmen ihn in die Mitte und stellten ihn bei uns im Flur ab.
    Von Frank Schäfer
  • Rotlicht: CIA

    Putsch gefällig? Einen zivilen Umsturz vielleicht? Oder doch eher etwas Folter und einen kleinen Mord? Die Central Intelligence Agency, kurz: CIA, hat so gut wie alles in ihrem Programm
    Von Jörg Kronauer
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Geschichte des Antifaschismus

    Niemanden verraten

    Deutsche Kinderfürsorgerin in der Résistance: Vor 100 Jahren wurde Marianne Cohn geboren.
    Von Florence Hervé
  • Staat und Nazis

    Faschistische Soldaten im Visier

    Bundeswehrgeheimdienst ermittelt gegen Wehrsportgruppe »Nordbund«. Offenbar Feldjäger beteiligt.
    Von Nick Brauns
  • Fußball

    Warten aufs Schützenfest

    Für den Stürmer Anthony Modeste läuft es bei Borussia Dortmund nocht nicht rund.
    Von Rouven Ahl
  • In der Höhle des Löwen

    In der Geraldão-Arena im brasilianischen Recife, stand das Endspiel des 19. Americups, der Amerikameisterschaft im Basketball, auf dem Programm.
    Von André Dahlmeyer