Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Friday, 7. October 2022, Nr. 233
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
  • Wirtschaftskrieg

    Danke, Ampel!

    Appelle von Wirtschaftsminister Robert Habeck zeigen Wirkung: Erste Wohnungsgenossenschaft dreht Mietern das Warmwasser ab.
    Von Alexander Reich
  • Indien und der Westen

    Position der Stärke

    Antirussische Ausrichtung gefordert: Indien lassen Appelle des Westens, sich gegen Moskau zu wenden, kalt. Beziehungen werden ausgebaut.
    Von Satyajeet Malik
  • Indiens Partner

    Ost wie West

    Spezifische Entwicklung: Indiens Beziehungen zu USA und Russland.
    Von Satyajeet Malik
  • Russlands Krieg

    Die »Imperialismus«-Inflation

    Ist Russland imperialistisch? Einige Überlegungen angesichts des Kriegs in der Ukraine.
    Von Arnold Schölzel
  • Beilage Bildung und Ausbildung

    Selektiv und reaktionär

    Dem deutschen Bildungssystem fehlt Personal, es reproduziert die Klassengesellschaft und vermittelt Herrschaftsideologie.
    Von Susanne Knütter
  • Beilage Bildung und Ausbildung

    Von Meinungen und Urteilen

    Die Position des Gegners ist genauso richtig wie die eigene. Ideologievermittlung im Politikunterricht. Die Methode ist entscheidend.
    Von Steffen Ballmann
  • Angriff auf Die Linke

    Anschlag auf »Linkes Zentrum«

    Eine Explosion in der Oberhausener Innenstadt zerstört Parteibüro. Fraktionschef spricht von »rechtem Terror«, Polizei ermittelt »in alle Richtungen«.
    Von Raphaël Schmeller
  • Beilage Bildung und Ausbildung

    Kampf um die Köpfe

    Eine Massenbasis für den militärisch aufstrebenden deutschen Imperialismus wird nicht zuletzt in der Schule hergestellt. Krieg im Unterricht
    Von Freya Pillardy
  • Beilage Bildung und Ausbildung

    Berufsschulen unter Druck

    Ausbildungsstätten sind unterfinanziert, konkurrieren um Schüler und brauchen dringend Personal. Betriebe nutzen das für sich aus
    Von Sebastian Borkowski
  • Kampf dem Atomtod

    Neue Bomben, größere Gefahr

    Rheinland-Pfalz: Atomwaffengegner starten Aktionswoche rund um den Luftwaffenstützpunkt Büchel.
    Von Marc Bebenroth
  • Betonpolitik

    Hanseatisches Kartenhaus wackelt

    Hamburg: Kanzlei agiert bei Elbtower-Projekt dubios. Linke sieht Interessenkonflikt und kritisiert Senat.
    Von Kristian Stemmler
  • Altern und Sterben

    Vom Heim in die Klinik

    Der Großteil der Krankenhauseinweisungen von Pflegeheimbewohnern kurz vor Lebensende ist unnötig. Für eine bedürfnisorientierte Begleitkutur fehlt das Personal.
    Von Susanne Knütter
  • Gigafactory

    Produktionsstopp bei Tesla

    Grünheide: US-Elektroautobauer kündigt Betriebsferien an – für eine »Umbaupause«
    Von Oliver Rast
  • Beilage Bildung und Ausbildung

    Auf Hochschulniveau

    Hebammenstudium verspricht Arbeitskräfte, gerechtere Ausbeutung, mehr Vergütung, Stärkung der Geburtshilfe. Aber Kreißsaal bleibt unterfinanziert.
    Von Lucy Nightingale
  • Beilage Bildung und Ausbildung

    Zu Lasten der Familien

    Brandenburg braucht neues System frühkindlicher Bildung. Kitarechtsreform aber gestoppt. Landesregierung und Kommunen streiten über Finanzierung.
    Von Bernd Müller
  • Beilage Bildung und Ausbildung

    Reförmchen mit Klecks

    Stark-Watzinger verkauft Reform der Bundesausbildungsförderung als Zeitensprung. Lebenswirklichkeit Studierender verfehlt sie dabei um Lichtjahre.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Ukraine-Krieg

    Wiederaufbau beschlossen

    Ukraine-Konferenz in Lugano einigt sich auf sieben Grundprinzipien.
    Von Emre Şahin
  • Solidarität mit Westsahara

    »99 Prozent haben noch nie etwas davon gehört«

    Zwei Jahre auf dem Fahrrad in die Westsahara. Über den Krieg informieren und Kontakte knüpfen. Ein Gespräch mit Benjamin Laadra und Sanna Ghotbi.
    Interview: Ina Sembdner
  • Beilage Bildung und Ausbildung

    Reproduktion des Status quo

    Struktureller Dualismus: Französisches Bildungssystem noch schlimmer als das deutsche. Was aus einem werden kann, bestimmt die soziale Herkunft.
    Von Meret Meier, Toulouse
  • Niederlande und Sklaverei

    Keine Entschuldigung

    Die Niederlande gedenken der Abschaffung der Sklaverei. Die weiße Bevölkerung und die Regierung drücken sich vor einem offiziellen Einräumen von Verantwortung für die begangenen Verbrechen.
    Von Gerrit Hoekman
  • Sorge vor Neuwahlen

    Krise verschärft sich

    In Italien droht die Fünf-Sterne-Bewegung nach internen Querelen damit, die Einheitsregierung zu verlassen. Das würde eine neue Abstimmung im Herbst bedeuten.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Gegen Pinochets Erbe

    Neubeginn auf 178 Seiten

    Chile: Konvent übergibt Text von neuem Verfassungsentwurf. Linke mobilisiert vor Referendum im September für Annahme.
    Von Volker Hermsdorf
  • Zentralasien

    Taschkent lenkt ein

    Der usbekische Präsident hat eine Verfassungsreform zur Streichung der regionalen Autonomie von Karalpakstan nach Protesten zurückgezogen. Vorerst keine Anzeichen für eine äußere Einmischung.
    Von Reinhard Lauterbach

Cowboys ­philosophieren nicht.

Zeit-Herausgeber Josef Joffe erklärte in der Neuen Zürcher Zeitung (Dienstag), weshalb Berlin und Paris »Putin nicht schrecken« können und es »nicht ohne die USA« als »einen mächtigen Organisator« antirussischer Bündnisse gehe.
  • Gasversorgung

    Achtung, »Notabgabe«

    Bundesregierung plant Rettungsprogramme für Energieversorger. Im Ernstfall könnten hohe Kosten abgewälzt werden und Heizkosten drastisch steigen.
    Von Bernd Müller
  • Steigende Lebenshaltungskosten

    Inflation auf Rekordniveau

    Türkei: Teuerungsrate im Juni erreicht 78 Prozent. Opposition und Gewerkschaften werfen Regierung vor, Zahlen zu schönen.
    Von Svenja Huck, Istanbul
  • Theater

    Er schwitzt und weint

    Apokalyptisches Sprechkonzert: »Jedermann reloaded« – Philipp Hochmair und Die Elektrohand Gottes.
    Von Eileen Heerdegen
  • Guthrie, Moik, Brumby

    Der Folk- und Protestsänger Arlo Guthrie stand von Beginn an in der Tradition seines Vaters Woody, der die inoffizielle US-amerikanische Hymne »This Land Is Your Land« schrieb und am 14. Juli 110 geworden wäre.
    Von Jegor Jublimov
  • Documenta 15

    Mit den Augen des Südens

    Wer Risiken eingeht, macht Fehler. Warum die Documenta 15 trotzdem genau zum richtigen Moment kommt und unbedingt sehenswert ist.
    Von Stefan Heidenreich
  • Lyrische Hausapotheke

    Im Bombenschatten

    Probleme sind wir gerne los, / Denn mögen mag sie keiner. / So machen wir, ist eines groß, / Die andern gerne kleiner.
    Von Thomas Gsella
  • Rotlicht: DITIB

    Der Hessische Verwaltungsgerichtshof entschied im Juni, dass die Aussetzung des bekenntnisorientierten Islamunterrichts in Kooperation mit DITIB in Hessen rechtswidrig gewesen sei.
    Von Emre Şahin
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Termine

    Veranstaltungen

    Das Genossenschaftsmuseum im Hamburger Gewerkschaftshaus veranschaulicht durch Tafeln und Sachzeugnisse die Geschichte der Konsumgenossenschaftsbewegung »Produktion« in Hamburg.
  • Polizeigewalt

    Brutaler Angriff

    Stuttgart: Polizei attackiert antifaschistische Demonstration wegen angeblicher Auflagenverstöße. Demosanitäter fassungslos, 17 Verletzte.
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Aufarbeitung von Lübcke-Mord

    Akte Ernst trotz Warnhinweis gesperrt

    Hessen: Exmitarbeiterin des Verfassungsschutzes im Lübcke-Ausschuss. Vermerk zu Neonazi verschwunden.
    Von Marc Bebenroth
  • Kriegsdienstverweigerer in Ukraine inhaftiert

    Der Verein Connection e. V. kritisierte am Dienstag die Festnahme von Kriegsdienstverweigerern in der Ukraine. Außerdem: Netzwerk Cuba zum Charakter der Protesten im Land vor einem Jahr.
  • Die schlimmste Niederlage

    Der mexikanische Fußball befindet sich auch weiterhin im freien Fall. Nachdem bereits die Copa de Oro und die Concachampions beide in die USA gegangen waren, kam es nun noch dicker für die Mariachis.
    Von André Dahlmeyer