75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Dezember 2021, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Machtwechsel in Afghanistan

    Kabul kapituliert

    Afghanistans Regierung bricht zusammen, Präsident Ghani flieht. Verhandlungen über friedliche Machtübergabe an Taliban.
    Von Reinhard Lauterbach
  • USA am Katzentisch

    Es ist es müßig, vor dem Beginn des Dialogs über mögliche Ergebnisse zu spekulieren. Unabhängig von ihrer Bewertung sind zunächst einmal aber veränderte Fakten festzustellen.
    Von Volker Hermsdorf
  • Anständiger des Tages: Horst Seehofer

    Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Innenminister Horst Seehofer will Asylverfahren von Afghanen, die sich der Bundeswehr während ihres Einsatzes am Hindukusch nützlich gemacht haben, in Deutschland bearbeiten lassen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Destruktivkräfte

    Imperialismus 4.0

    Die digitale Technik erneuert das Geschäft mit und an den Waffen. Das erhöht die Kriegsgefahr.
    Von Peter Schadt
  • Asylpolitik

    »Sie wollen mich politisch abstrafen«

    Das BAMF droht Aktivisten mit Abschiebung. Die Behörde unterstellt ihm, seine Fluchtgeschichte nur erfunden zu haben. Ein Gespräch mit Alassa Mfouapon vom »Freundeskreises Flüchtlingssolidarität in SI«.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Parteien vor Bundestagswahl 2021

    Scholz im Aufwind

    Der SPD-Kanzlerkandidat feiert sein aktuelles Umfragehoch. Er und seine Partei liegen erstmals wieder vor den Grünen. Linke-Fraktionschef Dietmar Bartsch zeigt sich optimistisch für »Rot-Rot-Grün« im Bund.
    Von Kristian Stemmler
  • Coronamaßnahmen in der BRD

    Mehr Länder richten Coronapolitik neu aus

    Die Coronainzidenzwerte steigen in Deutschland weiter. Dennoch befürworten immer mehr Länderregierungen einen breiteren Kriterienkatalog – wohl auch, um neue »Lockdowns« nicht verhängen zu müssen.
    Von Marc Bebenroth
  • Protest gegen Ausbeutung

    Streik statt Bike

    Initiative »Aktion Arbeitsunrecht« mobilisiert Beschäftigte von Lieferdiensten. Branchenprimus bietet Fahrern unbefristete Verträge an.
    Von Bernd Müller
  • Performance

    »Wir können mit Kunst Bewegung kreieren«

    Kunstaktion zu »Trostfrauen« in Frankfurt am Main erinnert an Zwangsprostitution durch japanische Armee. Ein Gespräch mit der Aktionskünstlerin Lavanya Honeyseeda.
    Interview: Martin Dolzer
  • Erdbeben in Haiti

    Tod und Zerstörung

    Bei einem verheerenden Erdbeben in Haiti sind mindestens 304 Menschen getötet und über 1.800 verletzt worden.
  • Unrechtmäßige »Rückführungen«

    Spanien schiebt Kinder ab

    Empörung nach »Rückführung« Minderjähriger aus Exklave Ceuta nach Marokko. Staatsanwaltschaft nimmt Ermittlungen auf.
    Von Carmela Negrete
  • Erinnern heißt kämpfen

    Lang lebe George Jackson!

    USA: Vor 50 Jahren wurde der Black Panther George Jackson von Gefängniswärtern erschossen.
    Von Jürgen Heiser
  • Mexiko

    Vorne mit dabei

    Mexiko: Deutsche Unternehmen im Wettstreit um Beteiligung an Megainfrastrukturprojekt »Tren Maya«.
    Von Hannah Simón Fröhlich
  • Iran und die Wiener Gespräche

    Westen polemisiert bereits

    Vermutlich gegen Monatsende stimmt Irans Parlament über nächste Regierung ab. Westen hat mit scharfer Polemik begonnen.
    Von Knut Mellenthin

Das ist gescheitert.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) gegenüber der Augsburger Allgemeinen (Montagausgabe) laut Vorabmeldung vom Sonntag zum »großen Ziel« für Afghanistan, »die Lebensbedingungen für die Menschen zu verbessern und Stabilität ins Land zu bringen«
  • Studie

    Teuer und unsozial

    Finanzministerium erteilt »bedingungslosem Grundeinkommen« klare Absage: Geld müsse aus Einkommenssteuer fließen. Reiche blieben unangetastet.
    Von Steffen Stierle
  • Pop

    Der wahre Hund von Baskerville

    Tierische Abgründe: Ausgerechnet von Cindy und Bert stammt die womöglich erste deutsche Coverversion eines Heavy-Metal-Songs.
    Von Frank Schäfer
  • Ausstellung

    Das Ende ist nah

    Annährungen an das Unerklärliche: Eine Ausstellung in Celle widmet sich dem Bösen.
    Von Peter Köhler
  • Film

    Der Vogel Turlipan

    Dem Animationsfilmer Kurt Weiler zum 100. Geburtstag.
    Von F.-B. Habel
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Deutschland 1945

    Drei Dörfer

    Die Sicht von Mahnenden: Erika Schwarz und Gerhard Schwarz haben erstmals Kriegstagebücher der Roten Armee auf dem Weg nach Berlin ausgewertet.
    Von Horst Schützler

Kurz notiert

  • Fußball

    Die ersten Zähne

    Am Wochenende starteten die Fußballregionalligen Nord und West.
    Von Maurice Lötzsch
  • Fußball

    Ein ekliges Gesicht

    Für Union Berlin war das Remis gegen Bayer Leverkusen ein Weckruf vor dem Auftakt in der Conference League am Donnerstag.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Ziel des Tarifeinheitsgesetzes war, den kampfstarken Berufsgewerkschaften das Rückgrat zu brechen, um weiter faule Kompromisse schließen zu können. Die Rechnung ging nicht auf.«