Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 20.04.2020, Seite 7 / Ausland

Kriegsschiff Frankreichs: SARS-CoV-2 nach Stopp

Paris. Das neuartige Coronavirus auf einem französischen Flugzeugträger habe sich laut dem Chef des Generalstabs mit hoher Wahrscheinlichkeit nach einem Zwischenstopp ausgebreitet. Man gehe davon aus, dass »die Ansteckung« im März während eines Aufenthalts der »Charles de Gaulle« in Brest erfolgte, sagte François Lecointre am Sonntag dem Sender RFI. Lecointre verteidigte die Entscheidung zum Anlegen. Der Zwischenstopp sei logistisch notwendig gewesen. Das riesige Kriegsschiff war am 12. April in Toulon eingelaufen, nachdem an Bord Dutzende Infektionen bestätigt worden waren. 1.081 der fast 2.000 Militärs seien positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden, sagte der Stabschef der französischen Marine, Christophe Prazuck, laut der Sonntagszeitung Journal du Dimanche. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.