Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Montag, 25. Januar 2021, Nr. 20
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
  • USA Migration

    Heuchelei und Härte

    US-Abschottungspolitik: Trump setzt Massenabschiebung vorläufig aus. Katastrophale Zustände in Camps für Minderjährige.
    Von Frederic Schnatterer
  • Kein Ende Erdogans

    Auch wenn Istanbul für das korrupte Machtgefüge der AKP verlorengeht, hält Erdogan weiter alle Machtmittel in der Hand
    Von Sevim Dagdelen
  • Zukünftig Enteignete des Tages: Die Quandts

    Stefan Quandt erlaubt uns einen Einblick in die Denk- und Gefühlswelt einer Klasse, die der arbeitenden Bevölkerung dieses Landes fremder ist als – sagen wir mal – ein beliebiger südindischer Rikschafahrer.
    Von Sebastian Carlens
  • Frankreich

    Von Affäre zu Affäre

    Frankreichs Expräsident Sarkozy und Kumpane vor Gericht. Sie stehen für das politische System
    Von Hansgeorg Hermann
  • Frankreich

    Adel und Poesie

    Frankreichs Mächtige halten viel auf Bildung und Herkunft. Von Affären hält sie das nicht ab
    Von Hansgeorg Hermann
  • Vergessene Künstler

    Von erstaunlichem Talent

    In der DDR verkannt und nach der Wende im Abseits. Vor zehn Jahren starb der Schriftsteller und Maler Jochen Berg.
    Von Stefan Amzoll
  • Folgenschwere Kriegsübung

    Absturz

    Bei einer Übung sind am Montag nachmittag im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte zwei »Eurofighter«-Kampfjets kollidiert und abgestürzt. Die Piloten lösten den Schleudersitz aus. Einer konnte lebend gefunden werden.
  • Personalkarussell

    Partei sucht Spitze

    SPD will Mitglieder ein bis zwei Vorsitzende wählen lassen.
    Von Claudia Wangerin
  • »Schwarz-braune« Annäherungen

    Unionschefs ziehen Reißleine

    In einem Vorstandspapier gibt die CDU-Spitze der AfD indirekt Mitschuld an dem Mord des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Die Linke fordert von der Union Taten statt Beteuerungen.
    Von Marc Bebenroth
  • Korrekturbewegung

    Bahn gelobt Besserung

    Die Bahn versucht es mit Realismus. Das neuen Programm des Vorstandes ist die stillschweigende Abkehr von den Fehlern der Ära, als das Unternehmen für Börsengang »fit gemacht« werden sollte.
    Von Katrin Küfer
  • Öffentliche Finanzen

    Staat kürzt sich k. o.

    Bundeshaushalt sieht Mindereinnahmen für alle Ressorts vor. Etatentwurf am Mittwoch im Kabinett.
    Von Simon Zeise
  • CHP gewinnt Wahl in Istanbul

    »Weitere Schläge gegen AKP und MHP notwendig«

    Nach dem Wahlsieg der oppositionellen CHP in Istanbul ist der Weg zum Ende der Erdogan-Herrschaft geebnet. Ein Gespräch mit Yavuz Fersoglu
    Interview: Gitta Düperthal
  • EuGH-Urteil Polen

    Richter dürfen bleiben

    EU-Gerichtshof: Senkung der Altersgrenze für polnische Richter illegal
    Von Reinhard Lauterbach
  • Katalonien Spanien

    Spanien am Pranger

    UN-Arbeitsgruppe verurteilt Inhaftierung von Politikern der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung. Regierung weist Bericht zurück.
    Von Nico Krisch
  • Tschechien

    Babis bleibt stur

    Hunderttausende fordern bei Protesten in Prag Rücktritt des tschechischen Ministerpräsidenten. Diele Linke betrachten diese jedoch weiterhin mit Skepsis
    Von Matthias István Köhler
  • Türkei

    Sprache verschlagen

    Bürgermeisterwahl in Istanbul: Opposition setzt sich gegen Regierungskandidat durch
    Von Max Zirngast, Ankara
  • Donbass

    Dosierte Einbürgerung

    Träge Vergabe russischer Pässe an Donbass-Bewohner. Umständliche Beantragung und Angst vor Repression
    Von Reinhard Lauterbach

Der Mietendeckel in der DDR zerstörte mehr Häuser als der II. Weltkrieg.

Der frühere Direktor der »Gedenkstätte Hohenschönhausen«, Hubertus Knabe, twitterte im Sinne der Immobilien­wirtschaft.
  • Ursprungsland?

    Made in Cambodia

    US-Handelssanktionen führen zu skurrilen Ausweichmanövern der Exporteure. Chinesische Firmen sollen Waren mit der Herkunftskennzeichnung des Landes einer Niederlassung versehen.
    Von Thomas Berger
  • Bald neuer Eigner

    Oligarch zieht Option

    Oligarch spielt seine Karten konsequent aus: Deutschlands einstiger Vorzeigehändler Metro bekommt nach der Aufspaltung 2017 vermutlich bald neuen Eigner.
  • Kino

    Typische Landeier

    Wenn die letzte Warnung eine verspätete Flaschenpost ist: Über Zombies, Aliens und die neuen »Men in Black«.
    Von Peer Schmitt
  • Theater

    Gott geht immer

    Die Wiener Festwochen geben sich unter ihrem neuen Intendanten Christophe Slagmuylder wieder ein konservativeres Profil.
    Von Sabine Fuchs
  • Antikörper

    Wie ist die Lage auf dem Berliner Wohnungsmarkt? Ein aktuelles Feature dazu bringt Marie von Kuck mit »Draußen – Vom Leben wohnungsloser Familien in Berlin« (DLF/RBB/WDR 2019; Di., 19.15 Uhr, DLF).
    Von Rafik Will
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Gesundheitswesen

    Ökonomie statt Humanität

    Krankenhäuser werden zunehmend Marktzwängen ausgesetzt. Eine Studie untersucht, wie sich das auf Pflegekräfte auswirkt.
    Von Daniel Behruzi
  • Es wird unangenehm

    Der SV Waldhof Mannheim will es offenbar wissen. Mit sage und schreibe 27:0 demontierte der Drittligaaufsteiger am Sonntag den SV Harmonia Waldhof.
    Von Marek Lantz