Gegründet 1947 Dienstag, 23. April 2019, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
  • Fahrer wollte »Ausländer töten«

    Motiv: Rassismus

    Haftbefehl wegen mehrfachen versuchten Mordes nach Fahrzeugattacken in Bottrop und Essen
    Von Claudia Wangerin
  • Der Stichwortgeber

    Seehofer spielt die altbekannte Klaviatur der Rechten. Ein Gesetzespaket gegen Rassismus hat der Innenminister aber nicht in der Schublade liegen.
    Von Ulla Jelpke
  • Brandstifter des Tages: Stadt Cottbus

    Im Cottbuser Rathaus begrüßt man das neue Jahr mit geistiger Brandstiftung. Einen gewalttätig ausgetragenen Streit in der Silvesternacht nutzte die Presseabteilung für üble Hetze gegen Flüchtlinge.
    Von Kristian Stemmler
  • 35. Chaos Communication Congress

    Wenn IT über Asyl urteilt

    Beitrag zum 35. Chaos Communication Congress in Leipzig legt Softwareeinsatz im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge offen
    Von Marc Bebenroth
  • Novemberrevolution

    Mord als Auftakt

    Mit der Niederschlagung der Januarkämpfe 1919 und der Ermordung Rosa Luxemburgs und Karl Liebknechts begann die gegenrevolutionäre Gewalt. Von dort lässt sich der Bogen bis zum Machtantritt der Faschisten spannen.
    Von Ingar Solty
  • Wahres für Bares

    Geldboten streiken

    Ein Viertel der Fahrer der Werttransportbranche im Ausstand. Für mehr Lohn und Ost-West-Angleichung
  • Vielfältige Aktionsformen

    Abrüsten als Gebot der Stunde

    Jahresrückblick 2018: Friedensbewegung setzt Abrüstungskampagne fort. Aktivisten stehen auch im neuen Jahr vor großen Aufgaben
    Von Markus Bernhardt
  • Arbeitslosengeld II

    Handeln statt klagen

    Bevorstehendes Urteil zu Hartz-IV-Sanktionen: Initiativen und Linke mobilisieren zu Protesten nach Karlsruhe. Erwerbslosenverein hat Umfrage gestartet
    Von Christina Müller
  • Strammer Rechtskurs

    Mit Gott und den USA

    Bolsonaro in Brasilien vereidigt. Jubel von US-Präsident Trump
    Von Peter Steiniger
  • Israel

    Taktische Spielchen

    Israel: Parteipolitische Umgruppierungen vor Parlamentswahlen im April
    Von Knut Mellenthin
  • Ukraine

    Nicht komisch

    Fackelzug für Bandera und ein neuer Herausforderer für ukrainische Präsidentschaft
    Von Reinhard Lauterbach
  • USA

    Nicht mal Lippenbekenntnisse

    Jahresrückblick 2018. Heute: USA. Hektisch, destruktiv, surreal – und die Demokraten hoffen auf Rückkehr zu »Business as usual«.
    Von Loren Balhorn
  • Am Grab Fidel Castros

    Kuba feiert 60 Jahre Revolution

    Santiago de Cuba. Kuba hat am Dienstag den 60. Jahrestag der Revolution gefeiert. Am 1. Januar 1959 hatten die von Fidel Castro geführten Rebellen der Bewegung 26. Juli den Diktator Fulgencio Batista gestürzt

Die Vorstellung, ganz ohne Sanktionen auszukommen, ist sicherlich nicht mit der Lebenswirklichkeit der Menschen in der Mitte unserer ­Gesellschaft zu vereinbaren.

FDP-Fraktionsvize Michael Theurer sprach gegenüber der Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch über Sozialpolitik
  • Wer zahlt, bestimmt

    Am Tropf der Großmächte

    Viele kleine Inselstaaten im Südpazifik sind wirtschaftlich allein nicht überlebensfähig. Doch die »Geldgeber« leiten nicht altruistischen Motive, sondern knallharte Machtinteressen
    Von Thomas Berger
  • Problematische Deregulierung

    Rückkehr zur Meisterpflicht

    In viele Gewerken braucht es seit 2004 keinen Meisterbrief mehr. Chef des Lobbyverbandes beklagt Dumpingpreise sowie Flucht aus Sozialversicherungs- und Mehrwertsteuerpflicht von Soloselbständigen
  • Kolonialerbe

    »Leicht neokolonial«

    Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy empfiehlt, alle aus der Kolonialzeit stammenden Werke an die Herkunftsländer zurückzugeben. Hartmut Dorgerloh, Intendant des Humboldt-Forums im Berliner Schloss, geht das zu weit
  • Filmgeschichte

    Beim Eins-zwei-Tipp geküsst

    Archäologie des Alltags: Arbeiten von DDR-Filmstudenten auf einer neuen Doppel-DVD
    Von Grit Lemke
  • Holocaust

    »Ausmaß in Zahlen«

    Lewi Stone, Professor für mathematische Biologie an der Universität Tel Aviv, hat für eine neue Studie die Holocaust-Opfer der »Aktion Reinhardt« zusammengezählt.
  • Nachschlag: Seltene Erden

    Aus solchem Stoff sind in Ostdeutschland Biographien gemacht – mit Nora Tschirner, Christian Ulmen und Peter Kurth in den Hauptrollen drehte Regisseur Dustin Loose ein unterhaltsames Stück Fernsehfilm.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • »Erwünschtes Narrativ«

    Fall des Systems

    Herdentrieb und schwarze Schafe: Spiegel und Co. säubern die Reihen. Mit der »Aufklärung im Fall Relotius« wird eine weitere Erzählung plaziert, um das Übliche als Ausnahme darzustellen.
    Von Volker Hermsdorf
  • Automatische Steigerung?

    Medienanstalten auf Geldsuche

    Geld für Sicherung des »Qualitätsniveaus«? Öffentlich-rechtliche Anstalten und einige Bundesländer streben Koppelung des Rundfunkbeitrags an die Preissteigerungsrate an
  • Chance für Mumia

    Ein neues Verfahren für Mumia Abu-Jamal unter der Berücksichtigung von Beweisen für seine Unschuld ist möglich
  • Sportjahr 2018

    Bläh und Bla

    Ribéry zieht sich noch mal die Jacke an. Ein Sportjahr zum Niederknien
    Von Jürgen Roth
  • Darts

    Prost!

    Ein Bier gegen die Langeweile: Michael van Gerwen ist wieder Dart-Weltmeister
    Von Gerrit Hoekman
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Man sollte nicht glauben, dass China seinen Nachbarn Russland einer Aggression anheimfallen ließe. Die NATO am Amur wird es nie geben. «