Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Großbritannien

    Streik auf dem Campus

    An britischen Universitäten geht nichts mehr: Lehrende und Studierende wehren sich gegen Rentenkürzungen
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Gelenkte Politik. Gastkommentar

    Das Oberverwaltungsgericht in Leipzig wollte eigentlich gestern entscheiden: Dürfen Städte den Gesundheitsschutz ihrer Einwohner höher werten als die freie Fahrt für Dieselautos?
    Von Herbert Behrens
  • Erinnerung des Tages: Christian-Wulff-Büste

    Erinnert sich von den Älteren noch jemand an Christian Wulff? Der war Ministerpräsident von Niedersachsen und dann der Bundespräsident mit der kürzesten Amtszeit, von Juni 2010 bis Februar 2012
    Von Christof Meueler
  • Russland

    Selektives Comeback

    Russlands Armee stellt Leistungsfähigkeit zur Schau. Böses Erwachen für westliche »Militärexperten«
    Von Reinhard Lauterbach
  • Russland

    26 Jahre Niedergang

    Die russischen Streitkräfte nach dem Ende der Sowjetunion
    Von Reinhard Lauterbach

Kurz notiert

  • Oktoberrevolution

    Gegen die Weißen

    Vor 100 Jahren wurde in Russland die Rote Armee gegründet. Sie entstand aus der Notwendigkeit, die Oktoberrevolution gegen die »weißen« Truppen der Reaktion zu verteidigen
    Von Nick Brauns
  • Europäische Union

    Regierungserklärung im Bundestag

    Bundeskanzlerin Angela Merkel schlägt die Bereitschaft zur Aufnahme von Geflüchteten als Kriterium für EU-Hilfsfonds vor. Die NATO-Aufrüstung dürfe derweil nicht infrage gestellt werden
  • Kriegsgewinnler

    Rüstungsgüter für Kriegsallianz

    Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahr Rüstungsexporte für rund 1,3 Milliarden Euro an die am Jemen-Krieg beteiligten Länder genehmigt. Auf welche sich der zuletzt verkündete Exportstopp bezieht, bleibt im Dunkeln
  • Grundrechtsurteil

    Kontext berücksichtigt

    Ein in der DDR verurteilter Bombenleger darf auch heute »Bandit« genannt werden – dies hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Dienstag veröffentlichten Urteil klargestellt.
    Von Robert Allertz
  • Integration

    Lebensmittel nur für Deutsche

    Neue »Kunden« der Essener Tafel müssen einen Personalausweis vorweisen können. In die Kartei der Lebensmittelverteilung werden seit Januar keine Migranten mehr aufgenommen.
  • Frankreich

    Am Boden geblieben

    Das streikende Bordpersonal von Air France hat am Donnerstag den Flugverkehr in Frankreich teilweise lahmgelegt.
  • Spanien

    Stärker als die Repression

    Spanien: Gewerkschafter und Sänger im Gefängnis, Kunstwerke zensiert. Kritik von Amnesty International
    Von André Scheer
  • Kuba/USA

    Gespräche in Havanna

    Parlamentarier aus den USA zu Gesprächen in Havanna. Senator hofft auf Ende der Blockade
    Von Volker Hermsdorf
  • USA

    Besinnung auf eigene Tradition

    Nachdem die Demokraten das russlandfeindliche Ressentiment gegen US-Präsident Trump instrumentalisierten, geraten jetzt Linke in den Fokus
    Von Matthias István Köhler

Ich warne euch davor, Fotos von mir zu verbrennen. Wenn ihr mein Bild verbrennt, werde ich euch nach Hause verfolgen und schlagen.

Hun Sen, Kambodschas Ministerpräsident, laut Phnom Penh Post an Regierungsgegner im Ausland
  • Kapitalunion

    Deutsche Mehrheit

    Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker setzt sich für Abschied vom bisherigen Konsensprinzip in der EU ein. Berlin würde an Macht gewinnen
    Von Jörg Kronauer
  • Infrastruktur

    Donald sei Dank

    Deutsche Telekom macht nur wegen US-Steuerreform Gewinne. Boss schickte Grüße an den US-Präsidenten
  • Brecht-Theater

    »Und wir spielen’s immer noch!«

    Das Brecht-Stück »Kleinbürgerhochzeit« zieht um – vom Berliner Ensemble zum Schlosspark Theater. Ein Gespräch mit Philip Tiedemann und Carmen-Maja Antoni
    Interview: F.B. Habel
  • Nicht die Bohne

    Zehn Jahre lang bin ich daran gescheitert, Freund Gerald den Kaffee näherzubringen. Den Gedanken, ihn nachzuschulen, habe ich eben verworfen, als ich auf ein »Kaffee Informationszentrum und Museum« stoße. – In Kreuzberg!
    Von Eike Stedefeldt
  • Berlinale

    Verloren, aber stark

    Welche Perspektive hat das deutsche Kino? Seit 17 Jahren versucht die gleichnamige Sektion eine Antwort auf diese Frage – wenigstens anzudeuten
    Von F.-B. Habel
  • Berlinale

    In die Enge getrieben

    Selbstorganisation im Kampf gegen die Klassenmedizin? Beim Staatsschutz gingen alle Alarmglocken an: Gerd Kroskes Dokumentarfilm »SPK Komplex« (Sektion Forum)
    Von Alexander Reich
  • Berlinale

    Anna Seghers entpolitisiert

    Christian Petzold hat Anna Seghers’ Roman »Transit« in ein gegenwärtiges Frankreich versetzt. Was die kommunistische Autorin an politischer Einordnung gibt, fällt in seiner Verfilmung fast vollständig weg.
    Von Kai Köhler
  • Argentinien

    Foto der Woche: Gegen Macri

    Rund 400.000 Menschen sind am Mittwoch in Buenos Aires gegen die Politik der argentinischen Regierung auf die Straße gegangen.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

Kurz notiert

  • Rezension

    Mit Haut und Haar

    Die Revolutionärin Larissa Reissner schrieb ihre Erlebnisse in der Zeit der Umwälzung in Russland ab 1917 nieder. Jetzt ist ihr Buch »Oktober« neu erschienen
    Von Michael Mäde
  • Häusliche Gewalt

    Frauenhäuser schlagen Alarm

    Brandenburg und Niedersachsen: Zahl der Gewaltopfer steigt, Tausende Schutzsuchende müssen abgewiesen werden
    Von Jana Frielinghaus
  • Fußball

    Sturmwarnung

    Der Streit um die 50+1-Regel geht in die nächste Runde
    Von Rouven Ahl
  • Sportpolitik

    Er schrieb Sportgeschichte

    Eine Erinnerung an Klaus Huhn, einen der produktivsten deutschen Journalisten seit 1945, oder besser gesagt seit 1946, als er als junger Mann beim Neuen Deutschland anfing
    Von Frank Schumann