Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
  • Metalltarifrunde

    Die Stundendiebe

    Weniger lang im Betrieb sein? Die IG Metall will über die Arbeitszeiten in der Metallindustrie verhandeln. Das Kapital läuft schon jetzt Sturm
    Von Johannes Supe
  • Über Kohle reden

    Angela Merkel steht auf der Bonner Klimakonferenz mit leeren Händen da. Deutschland wird beim jetzigen Stand der Dinge seine Klimaschutzziele nicht erreichen.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Selbständige des Tages: Richtige WM

    Am Dienstag konnte man bei der-postillon.com vom Plan frustrierter Fußballverbände lesen, eine eigene WM auszuspielen, weil sie in Russland nicht dabei sind – einen Tag später »prüfen« die USA genau das
    Von Christof Meueler
  • Ethecon

    Aufrüstung im Inland

    Rheinmetall: Umsatzplus dank Rüstungsbestellungen aus mehreren Bundesländern mit Linke-Regierungsbeteiligung
    Von Markus Bernhardt
  • Rüstungskonzern

    »Sie stehen am Pranger«

    Der Schmähpreis »Ethecon Black Planet Award« geht an Rheinmetall. Ein Gespräch mit Sibylle Arians
    Von Interview: Markus Bernhardt
  • Kultur

    Ein Zweck, kein Mittel

    Peter Hacks’ Revolutionsbegriff und sein Verhältnis zu historischen revolutionären Umwälzungen
    Von Klaus Rek
  • Metalltarifrunde

    »Wir lassen uns nicht unterkriegen«

    Ihr Standort ist von der Schließung bedroht, trotzdem setzen sich die Kollegen des Siemens-Dynamowerks Berlin in der Tarifrunde voll ein. Gespräch mit Predrag Savic
    Interview: Johannes Supe
  • Monopole

    Schicht im Schacht

    Aktivisten der Gruppe »Zucker im Tank« haben am Mittwoch das Braunkohlekraftwerk Weisweiler bei Aachen blockiert und dadurch zeitweise die Produktion lahmgelegt.
  • Menschenrechte

    Nicht ohne Familie

    Pro Asyl fordert Koalitionsverhandler auf, Aussetzung des Familiennachzugs zu beenden – und erinnert an Verfassung und Menschenrechtskonvention
    Von Anselm Lenz
  • Infrastruktur

    Elbe tieferlegen

    Fischer sehen sich nach acht Elbvertiefungen in ihrer Existenz bedroht. Die neunte wird ab heute vor dem Bundesverwaltungsgericht verhandelt
    Von Burkhard Ilschner
  • Simbabwe

    Armee entmachtet Mugabe

    Simbabwes Streitkräfte setzen Präsidenten unter Hausarrest
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Debatte

    Staatsbesuch an der FU

    Brasiliens abgesetzte Präsidentin Dilma Rousseff sprach in Berlin zur Situation in ihrem Land
    Von Peter Steiniger
  • Syrien

    Legitime Präsenz

    Krieg in Syrien: Russland will sich durch Israel nicht gegen den Iran ausspielen lassen
    Von Knut Mellenthin
  • Simbabwe

    Panzer in Harare

    Simbabwes Militär greift in Auseinandersetzung um Nachfolge Mugabes ein. Ein Putsch soll das aber nicht sein
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Kurdistan

    »Er gibt mit seinen Ideen Impulse«

    Dauerkundgebung vor »Komitee zur Verhütung von Folter« fordert Aufhebung der Isolation Abdullah Öcalans. Gespräch mit Remzi Kartal
    Interview: Martin Dolzer

Es gibt Menschen, ein bisschen fettleibig und ein bisschen arm, die immer noch gerne auf dem Sofa sitzen, sich zurücklehnen und gerne unterhalten werden wollen.

Pro-Sieben-Sat-1-Chef Thomas Ebeling über das Publikum der Fernsehsender seines Konzerns in einer Telefonkonferenz mit Börsenvertretern, aus deren Transcript das Onlinemedienmagazin dwdl.de am Mittwoch zitierte
  • Paradise Papers

    Schippern im Paradies

    Superreiche weltweit schmücken sich gerne mit Jachten von gigantischem Ausmaß. Doch die Schiffe sind auch Symbol und gelegentlich Garant ihrer ziemlich großen Freiheit
    Von Klaas Brinkhof
  • Regierungsbildung

    Kapital sagt dalli, dalli

    Deutsche Industrie setzt auf »schwarz-gelb-grüne« Koalition bis spätestens Jahresende
  • Greatest Hits

    Eine kurze Urgewalt

    Die Einstürzenden Neubauten bespielen die Columbiahalle in Berlin. Seit 2015 läuft die Tour, die »Greatest Hits« betitelt ist. Welch’ pfiff’ger Altherrenwitz
    Von Maximilian Schäffer
  • Nie mehr privat

    Wirkliche Meinungsvielfalt kann nur gedeihen, wenn man Ideen in einem geschützten Raum entwickeln kann. Zumindest in der Privatsphäre sollten Gedanken tatsächlich frei sein können.
    Von Thomas Wagner
  • Kino

    Auf der ganzen Stufenleiter

    Von den Schwierigkeiten der Vermittlung zwischen lokaler Gewalt und globaler Ordnung, juristischer Aufarbeitung und politischem Urteil: Milo Raus Dokumentarfilm »Das Kongo-Tribunal« im Kino
    Von Kai Köhler
  • Nachschlag: Wettlauf um Afrika

    Der Deutschlandfunk sendete ein Feature über angebliche landwirtschaftliche Entwicklungsprojekte in Tansania. In Wirklichkeit werden Kleinbauern ihres Landes beraubt und in die Verschuldung getrieben.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Neuere Geschichte

    Fliegende Wechsel

    Zur filmischen RBB-Dokumentation »Der Fall Wolfgang Schnur – ein unmögliches Leben
    Von Matthias Krauß
  • Ventil oder Forum

    Netzkommentare Bullshit?

    Hochschullehrerin aus Meck-Pomm hält Meinungsäußerungen im Internet für wertlos. Journalistenverbandsfunktionär widerspricht
  • CETA nicht ratifizieren!

    Das Freihandelsabkommen CETA solle nicht ratifiziert werden, fordern zahlreiche Bürger- und Menschenrechtsorganisationen. Außerdem: »Aktion Aufschrei« für einen Stopp des Waffenhandels
  • Zeitgeschichte

    Krieg in den Fasern

    Eine Ausstellung im Hamburger Millerntorstadion widmet sich der Geschichte des FC St. Pauli während des Faschismus
    Von Kristian Stemmler
  • Fußball

    WM-Splitter

    Vor dem letzten WM-Quali-Spiel in Lima belegten Schamanen die Gegner mit einem Fluch. Ohne solche Vorbereitungen qualifizierten sich zuvor Dänemark (gegen Irland) und Australien (gegen Honduras).
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Ich möchte, dass die Rojava-Revolution aufrichtig begleitet wird – unter der Prämisse des »Selbstbestimmungsrechts der Nationen«. «