Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Katalonien

    »Besatzer raus!«

    Hunderttausende streiken und demonstrieren in Katalonien gegen Polizeigewalt und Repression des spanischen Staates.
    Von Mela Theurer, Barcelona
  • Polizeifan des Tages: Hauptpastor Röder

    »Jedermann sei untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat«, schrieb Paulus im Römerbrief. Für die evangelische Kirche hierzulande war dieser Satz schon immer bindender als, sagen wir mal, die zehn Gebote.
    Von Kristian Stemmler
  • Ukraine

    Kein Spaziergang

    Internes Handbuch bereitet die US-Armee auf Krieg mit Russland vor
    Von Reinhard Lauterbach
  • Ukraine

    Immer weniger diskret

    Mit einem Bauvorhaben, das in diesem Sommer aufgenommen wurde, hat die militärische Unterstützung der USA für die Ukraine eine neue Qualität bekommen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Literaturgeschichte

    Versuchter Brückenschlag

    Vor 70 Jahren fand in Berlin der erste und einzige gesamtdeutsche Schriftstellerkongress statt. Sein Friedens- und Verständigungsprogramm konnte die politische und kulturelle Spaltung nicht aufhalten
    Von Jürgen Pelzer
  • Massenüberwachung

    Big Brother verwischt Spuren

    Big Brother is watching you. Dieser Satz aus George Orwells Roman »1984« scheint für den G-20-Gipfel Anfang Juli in Hamburg noch mehr gegolten zu haben, als es im Alltag normal geworden ist.
    Von Kristian Stemmler
  • Landtagswahl

    Kopf-an-Kopf-Rennen in Niedersachsen

    Eineinhalb Wochen vor der Wahl liegen CDU und SPD nach Umfragen dicht beieinander. Erstere kann besonders schlecht mit den Grünen.
  • Schiffahrtsindustrie

    Anhaltende Leere an der Kaje

    Vor fünf Jahren ging in Wilhelmshaven der Tiefwasserhafen Jade-Weser-Port in Betrieb. Bis heute gibt es Probleme
    Von Burkhard Ilschner
  • Waffengewalt

    Massenmord in Las Vegas

    Nach dem Anschlag vom Sonntag konzentrieren sich die Ermittlungen auf die Motive des Heckenschützen. Debatte über US-Waffengesetze
  • Staatskrise

    Zwietracht im Herrenhaus

    Machtpolitisches Tauziehen zwischen Brasiliens Senat und dem Obersten Gericht nach Amtsentzug für Rechtspolitiker Neves
    Von Peter Steiniger
  • Korea-Krise

    Innerkoreanischer Dialog

    Vor einem Jahrzehnt gab es das letzte Signal zur Entspannung in Nordostasien – torpediert wurde es durch die USA
    Von Rainer Werning
  • Großbritannien

    Im Feindesland

    Britische Konservative treffen sich für Parteitag in Manchester. Intern ist die Partei zerstritten – vor allem zur Frage des EU-Austritts
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Japan

    Mehr vom ewig Gleichen

    Vor Neuwahlen: Japans Premier hofft auf Bestätigung seiner Politik. Größte Konkurrentin vertritt Inhalte der Regierungspartei
    Von Michael Streitberg

Die sozialpsychologische Seite war immer die Achillesferse der deutschen Einheit.

Der Historiker und Autor Andreas Rödder am Dienstag im Interview im Deutschlandfunk
  • Geostrategie

    Ein Bogen um die Balten

    Russland versucht vom Warentransit durch Estland, Litauen und Lettland unabhängig zu werden. Eine befürchtete Blockade von Kaliningrad soll erschwert werden
    Von Reinhard Lauterbach
  • Harte Konkurrenz

    Britische Airline Monarch pleite

    Größte Rückholaktion in der britischen Luftfahrtgeschichte in Friedenszeiten: Behörden müssen 110.000 im Ausland »gestrandeten« Fluggästen beispringen
  • Theater

    Vor und nach dem Krieg

    Neue alte Agonie der kriegerischen Gesellschaft: Im Wiener Volkstheater gibt es »Iphigenie in Aulis« und »Occidental Express« in einer Doppelvorstellung
    Von Sabine Fuchs
  • Kino

    Ist die Königin verrückt geworden?

    Stephen Frears Film über ein ungleiches Paar: Königin Victoria und ihr indischer Leibdiener Abdul Karim, verachtet von Snobisten und Rassisten
    Von Peer Schmitt
  • Politischer Folk

    In allerreinster Form

    Etwas noch nie Dagewesenes: Zum 100. von Violeta Parra, der Mutter des neuen chilenischen Lieds
    Von Sabine Kebir
  • Selbstbestimmungsrecht

    Hinter der Berufung auf das Selbstbestimmungsrecht der Völker verschanzen sich letztlich immer und auf allen Seiten politische und ökonomische Interessen.
    Von Daniel Bratanovic
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Justiz

    »Einzeltäter« und Freunde

    Der neofaschistische Waffendealer des Attentäters vom Münchner Olympia-Einkaufszentrum kann mit einer Verurteilung wegen fahrlässiger Tötung rechnen.
    Von Christiane Mudra
  • Attacken

    Vermehrt Angriffe auf Linke-Büros

    Immer öfter kam es in den letzten Wochen zu Attacken gegen Räumlichkeiten der Partei Die Linke. Nun traf es das Büro der Bundestagsabgeordneten Karin Binder.
    Von Markus Bernhardt
  • Polizei sabotiert G-20-Aufklärung

    Die innenpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke in der Hamburgischen Bürgerschaft warf am Dienstag der Polizei vor, die G-20-Aufklärung zu sabotieren.
  • Sportgeschäft

    Riesiger Schwarzmarkt

    Collegesport ist in den USA besonders beliebt. Offiziell steht das Spektakel ganz im Zeichen des Amateurwesens – eine Bezahlung der Sportler ist illegal. Die Universitäten aber machen damit Millionenumsätze
    Von Rouven Ahl
  • Die vermaledeite Mexiko-WM

    Die neunte Fußball-WM, 1970 in Mexiko, ist bis heute die einzige, für die sich die Auswahl Argentiniens, auch »Albiceleste« genannt, nicht qualifizieren konnte.
    Von André Dahlmeyer