Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • NRW

    Nicht regierungsfähig

    SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz zieht aus den Wahldebakeln die Konsequenz und will Straßenkämpfer werden. CDU und AfD nehmen ihn nicht mehr ernst
    Von Arnold Schölzel
  • NRW

    Infarkt in der »Herzkammer«

    Regierungswechsel in Nordrhein-Westfalen: SPD und Grüne abgewählt. CDU trotz zweitschlechtesten Ergebnisses ihrer Geschichte stärkste Partei
    Von Lenny Reimann, Düsseldorf
  • BANGLADESCH

    Bedrohte Quartiere

    Bangladeschs Hauptstadt Dhaka zählt zu den rasant wachsenden Megacities. Während die Regierung alles der wirtschaftlichen Entwicklung unterordnet, müssen die Armen und ihre Siedlungen weichen
    Von Elisa T. Bertuzzo
  • NATO

    Türkei untersagt Incirlik-Besuch

    Die Türkei hat Bundestagsabgeordneten einen Besuch bei den deutschen Soldaten auf dem Luftwaffenstützpunkt Incirlik untersagt und damit die Krise in den deutsch-türkischen Beziehungen weiter verschärft.
  • Mietenpolitik

    »Es bestehen noch die alten Strukturen«

    Kleine Fortschritte bei Berlins Mietenpolitik. Gegenüber der Verwaltung kann sich »Rot-Rot-Grün« aber nicht durchsetzen. Gespräch mit Rouzbeh Taheri
    Interview: Ben Mendelson
  • Rheinmetall

    Rheinmetall blockiert

    Im niedersächsischen Unterlüß wurden am Montag zwei Fabriken des Rüstungskonzerns Rheinmetall blockiert.
  • RECHTSROCK

    Neofaschistische Freiheiten

    Thüringer Journalistenverband: NPD-Anhänger hindern Journalisten massiv an der Arbeit, Polizei sah zu
    Von Susan Bonath
  • BER

    Jugendobjekt vs. Großprojekt

    Vor fünf Jahren sollte der Großflughafen BER eröffnet werden. Der DDR-Airport Schönefeld bewahrt Planungsdilettanten vor dem Schlimmsten
    Von Matthias Krauß
  • Konjunktur

    Berlin soll umverteilen

    Internationaler Währungsfonds fordert höhere Löhne und Investitionen in der BRD. Wagenknecht (Die Linke): Er hätte sich Bericht sparen können
    Von Simon Zeise
  • Parteien

    AfD macht auf Gewerkschaft

    Die Alternative für Deutschland (AfD) geht auf Stimmfang bei Lohnabhängigen: Am 1. Mai schimpfte Jürgen H. Pohl auf die »Politik der Gewerkschaftsbosse« und »neoliberale Linke«.
    Von John Lütten
  • Syrien

    Verhandeln und Abzug

    Während in Syrien militärisch deeskaliert wird, beginnt am heutigen Dienstag in Genf die sechste Runde der innersyrischen Friedensgespräche
    Von Karin Leukefeld
  • Kolumbien

    Gerechtigkeit und Frieden

    Vergangene Woche trafen sich die Führungsebenen der kolumbianischen Guerillagruppen FARC und ELN in Kuba
    Von Jan Schwab, Bogotá
  • Schweiz

    Spitzeln für Steuerbetrüger

    Die Agenten des Schweizer Geheimdienstes scheinen dieser Tage in Angst zu leben
    Von Patricia D’ Incau, Bern
  • Frankreich

    Aus dem Pool der Eliten

    Frankreichs neuer Ministerpräsident heißt Edouard Philippe. Er ist Absolvent der sogenannten Eliteschule ENA und ein Wanderer zwischen den Fronten – ein Mann aus dem politischen Niemandsland.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Polen

    Konservative träumen vom Staatsumbau

    Die polnische Regierungspartei »Recht und Gerechtigkeit« (PiS) hat in letzter Zeit einige taktische Misserfolge hinnehmen müssen
    Von Reinhard Lauterbach
  • Italien

    »Polizei übergab das Video zuerst der Presse«

    Italienischer Gewerkschafter wollte über Nachzahlungen für Entlassene verhandeln. Er wurde festgenommen und öffentlich vorgeführt. Gespräch mit Marina Prosperi
    Interview: Bärbel Schönafinger

Ursula von der Leyen denkt darüber nach, Kasernen umzubenennen. (...) Wir fragen uns anlässlich solcher Entwicklungen, wie lange die Bundeswehr wohl noch bewaffnet bleibt.

Verbreitet durch die Redaktion der offiziellen Seite der »Alternative für Deutschland« am Wahlsonntag im Onlinenetzwerk »Facebook«
  • RUSSLAND

    Gentrifizierung in Moskau

    Freibrief für Baulöwen: In der russischen Hauptstadt sorgt ein Abrissprogramm der Stadtregierung für Proteste
    Von Reinhard Lauterbach
  • CHINA

    Streit bei Gipfel in Beijing

    Streitereien während des Gipfeltreffen zur »Neuen Seidenstraße« zeigen: EU und China definieren »Freihandel« unterschiedlich
  • GEWERKSCHAFT

    Ver.di und die Profis

    Im Saarland hat ver.di Hunderte Pflegekräfte in Krankenhäusern gewonnen. Geholfen hat dabei eine externe Firma professioneller Organizer
    Von Herbert Wulff
  • TÜRKEI

    Abzug der Bundeswehr aus der Türkei gefordert

    Alexander Neu (Die Linke) fordert, den Kuschelkurs gegenüber dem türkischen Staatspräsidenten aufzugeben. Außerdem: Ein offener Brief gegen die Anschaffung von Drohnen, ein Kommentar zum Wahlergebnis der NRW-Linken
  • Radsport

    Polizei räumt ab

    Giro d’Italia: Sorgte ein Massensturz auf der 9. Etappe schon für die Vorentscheidung?
    Von Janusz Berthold

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.