Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Pflegestreik

    Streik nach der Wahl

    Beschäftigte von zwölf saarländischen Krankenhäusern legten am Montag die Arbeit nieder, um für Entlastung zu demonstrieren – und die Parteien an ihre Versprechen zu erinnern
    Von Daniel Behruzi
  • Frankreich

    So etwas wie Verrat

    Weder der Kandidat der Linkspartei, Jean-Luc Mélenchon, noch der Sozialdemokrat Benoît Hamon werden es wohl in die entscheidende Runde der Präsidentschaftswahl im Mai schaffen.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Frankreich

    Geld im Strumpf

    Die elf Kandidaten der französischen Präsidentschaftswahl im April und Mai mussten, zum ersten Mal seit Bestehen der »Fünften Republik«, ihr Vermögen an Geld und Immobilien veröffentlichen
    Von Hansgeorg Hermann
  • Lutherjahr

    Repräsentant der Opposition

    Zu Beginn des 16. Jahrhunderts stand Martin Luther im Mittelpunkt der ersten Phase der deutschen frühbürgerlichen Revolution
    Von Gert Wendelborn
  • Krieg und Frieden

    »Deutschland soll keine Waffen liefern«

    Innerhalb der Friedensbewegung gibt es nur einen Minimalkonsens. Debatten stehen Aktionen deshalb oft im Weg. Gespräch mit Gabi Bieberstein
    Interview: Gitta Düperthal
  • Verfassungsreferendum

    Stimmabgabe gestartet

    In Deutschland und weiteren Ländern, in denen türkische Staatsbürger leben, hat am Montag die Stimmabgabe zum Verfassungsreferendum über ein Präsidialsystem in der Türkei begonnen.
  • Saarland-Wahl

    Weiter so im Saarland

    Nach CDU-Wahlsieg: Fortsetzung der großen Koalition in Vorbereitung
  • Islamismus

    Widersprüche in der Causa Amri

    Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt: NRW-Polizei soll frühzeitig vor Attentäter gewarnt haben. Gutachter sieht keine Versäumnisse bei Behörde
    Von Markus Bernhardt
  • Prozess

    Freispruch im letzten Silvester-Verfahren

    Landgericht Hamburg rügt »dünne Beweislage« gegen beschuldigten Iraner und kritisiert Vorgehen von Polizei und Staatsanwaltschaft
    Von Kristian Stemmler
  • Infrastruktur

    Kritische Aktionäre

    In der SPD-Bundestagsfraktion regt sich Protest gegen Privatisierungspläne der Autobahn. Martin Schulz lässt Hintertür offen
    Von Ralf Wurzbacher
  • G-20-Gipfel

    »Die Bundeswehr ist nicht die Caritas«

    Hamburg: Mit einer Veranstaltungsreihe will das Bündnis »Bildung ohne Bundeswehr« die geplanten G-20-Proteste inhaltlich unterfüttern. Gespräch mit Alison Dorsch
    Interview: John Lütten
  • Südafrika

    Sehnsucht nach früher

    Weiße Oppositionspolitikerin findet am Kolonialismus nicht nur Negatives. Für die eigene Partei ist das ein Dilemma
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Syrien

    Kurden erobern Staudamm

    Die kurdisch-arabischen Syrischen Demokratischen Kräfte (SDK) haben am Wochenende einen Militärflughafen sowie den größten Euphrat-Staudamm bei der Stadt Tabka unter ihre Kontrolle gebracht.
    Von Nick Brauns
  • Iran

    »Enttäuscht und befremdet«

    Iran und Russland verurteilen neue Sanktionen der US-Regierung. Teheran reagiert mit Gegenmaßnahmen
    Von Knut Mellenthin
  • Spanien

    Widerstand im Plastikmeer

    Marokkanische Landarbeiter wehren sich gegen Entlassung und menschenunwürdige Bedingungen in Südspanien
    Von Alexander Gorski und Lennart Brusinsky

So berauscht, wie die deutschen Sozial­demokraten in den vergangenen Wochen von Martin Schulz waren, bedurfte es eigentlich gar keiner alkoholischen Unterstützung mehr. Doch am Abend der Saar-Wahl hat der eine oder andere Genosse dann doch ein Gläschen zur Beruhigung gebraucht.

Die österreichische Zeitung Der Standard zum Ergebnis der SPD bei der Landtagswahl im Saarland
  • Krise im Seehandel

    Auf der Flucht nach vorn

    Hapag-Lloyd will Nummer fünf der Weltrangliste werden. Hamburger Reederei setzt auf weitere Fusion und schreibt 2016 rote Zahlen
    Von jW-Bericht
  • Konzernpolitik

    Wildes Wolfsburg

    Machtkämpfe bei Volkswagen. Eigentümer zoffen sich. Manager attackieren »Macht der Gewerkschaft« und des Betriebsrates.
  • Pop

    Eine neue Kunstmusik

    Die Schlange beißt sich in den Schwanz: Gojira machen Metal für ein Nicht-Metal-Publikum.
    Von Frank Schäfer
  • Pomologen

    Eine Zeit lang dachte ich, Pomologen, also Apfelforscher, gäbe es nur in der DDR. Ich hatte dort einige kennengelernt, während in der BRD ab den 60ern zirka fünf Millionen Apfelbäume gefällt wurden
    Von Helmut Höge
  • Neue Musik

    Auf halber Höhe

    Wie aber wäre gesellschaftlicher Fortschritt zu komponieren? Rückblick aufs Berliner Maerzmusik-Festival
    Von Kai Köhler
  • Absprung von der Flauschwolke

    Sich im siebten Himmel der Verliebtheit bewusst zu werden, dass man den übelsten Rollenklischees Leben einhaucht, ist keine schöne Sache. Erkennt es auch die die Protagonistin in Mia Frimmers »Achtung, sagst du«?
    Von Rafik Will
  • Nachschlag: Nebenschauplätze

    Ballauf und Schenk – das ist in der umgepflügten »Tatort«-Landschaft noch eine der verlässlichen Größen. Verlässlich auch die klassische Beziehungstat. Das Opfer: Der Gärtner
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Schweiz

    Länger arbeiten

    Auf seiner außerordentlichen Delegiertenversammlung stimmte der Schweizer Gewerkschaftsbund über die Rentenreform 2020 ab. Das Eintrittsalter der Frauen soll steigen
    Von Florian Sieber
  • Kulturpolitik

    Verführerische Statistiken

    Orchestersterben und Arbeitsproduktivität. Die Deutsche Orchestervereinigung baut sich eine Erfolgsgeschichte
    Von Sigurd Schulze
  • Büchel blockiert

    Friedensaktivisten fordern die Teilnahme Deutschlands an den UN-Verhandlungen für ein Verbot von Atomwaffen.
  • Straßenradsport

    Petze, Petze ärgert sich

    Befeuert von einer üblen Denunziation, gewann Alejandro Valverde am Sonntag die Katalonien-Rundfahrt
    Von Janusz Berthold
  • »Zwigge« hat einen Lauf

    Bangten die Zwickauer aus dem schönen Sachsen in der Winterzeit noch ernsthaft um den Klassenerhalt, so haben sich die Drittligaaufsteiger inzwischen zum Rückrundenbesten gemausert
    Von Gabriele Damtew