Gegründet 1947 Dienstag, 29. September 2020, Nr. 228
Die junge Welt wird von 2392 GenossInnen herausgegeben
  • Atomkraft. Nein danke!

    Strahlender Profit

    Doppelzüngig: Umweltministerin fordert, rissige Reaktoren in Belgien vom Netz zu nehmen, aber erteilt Exportgenehmigungen für Brennelemente
    Von Reimar Paul
  • Zurück auf NATO-Weg

    Während die an den deutschen Geheimdienst übergebenen Listen von angeblichen PKK-Anhängern hierzulande akribisch abgearbeitet werden, ist der türkische Geheimdienstchef mit seiner Gülen-Liste zu weit gegangen.
    Von Sevim Dagdelen
  • Israel/Syrien

    Im Reich der Gerüchte

    Die syrische Regierung hat Israel angeblich damit gedroht, mit dem Abschuss von Scud-Raketen zu reagieren, falls die israelische Luftwaffe erneut Ziele in Syrien angreifen sollte.
    Von Knut Mellenthin
  • USA

    Mehr statt weniger

    Das US-Militär fordert von Donald Trump mehr Aktionsfreiheit. Dieser hatte während des Wahlkampfs damit gepunktet, seinem Vorgänger Barack Obama gleichzeitig »Schwäche« und übertriebene Interventionsneigung vorzuwerfen
    Von Knut Mellenthin
  • Klimawandel

    Verheerende Aussichten

    Der jüngste Klimabericht der Europäischen Umweltagentur fasst den aktuellen Forschungsstand zusammen
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Parteienforschung

    »Menschen ziehen vor, was sie kennen«

    Parteien werden sich vor Wahlen nicht mehr zu möglichen Koalitionen positionieren, sondern sich alle Möglichkeiten offenhalten. Gespräch mit Gero Neugebauer
    Interview: Ralf Wurzbacher
  • Überraschungsgig

    Laut gegen rechts

    Zweieinhalb Stunden »Tote Hosen« explizit für die Aktivisten, die regelmäßig gegen Pegida die Stellung halten.
  • Ryanair

    Sehr billig, hochgradig prekär

    Fluggesellschaft Ryanair lässt Maschinen von Frankfurt aus starten. Gewerkschaft Cockpit protestiert
    Von Johannes Supe
  • Deutsch-türkische Beziehungen

    »Da spricht ein Terrorist«

    Ihn entsetze die »faktische Selbstauflösung eines Parlaments, das allerspätestens nach der Verhaftung eigener Mitglieder den Aufstand gegen die Regierung hätte proben müssen«, so Bundestagspräsident Norbert Lammert.
    Von Claudia Wangerin
  • Armut

    Den Reichen ans Portemonnaie

    Bündnis »Reichtum umverteilen« fordert Abkehr von »schwarzer Null« und Niedriglöhnen. Bsirske: Regierung »zündet soziale Zeitbomben«
    Von Simon Zeise
  • Racial Profiling

    »Er wurde gefesselt und aufs Revier gebracht«

    Vor Gericht wehrt sich ein Mann in Hamburg gegen diskriminierende Polizeikontrollen, die nur aufgrund der Hautfarbe durchgeführt werden. Gespräch mit Carsten Gericke
    Interview: Kristian Stemmler
  • Französisch-Guyana

    Generalstreik in Kolonie

    An der äußersten Peripherie der Europäischen Union erschüttern gegenwärtig soziale Unruhen das französische Überseedepartement Französisch-Guyana
    Von Florian Wilde
  • Moldau

    Berlin setzt auf Oligarchen

    Die deutsche Bundesregierung stützt sich in ihrem Ringen um politischen Einfluss in der Republik Moldau auf zweifelhafte politische Kräfte – etwa auf den korrupten Geschäftsmann Vladimir Plahotniuc
    Von David X. Noack
  • Arabische Liga

    Offene Worte in Amman

    In jordanischer Hauptstadt beginnt Treffen der Arabischen Liga. Keine Einigkeit über Frieden in Syrien
    Von Karin Leukefeld
  • Russland

    Putins Achillesferse

    Die Angriffe von Alexej Nawalny auf Ministerpräsident Medwedew sind kein Zufall – und sie sind gut gezielt
    Von Reinhard Lauterbach

Niemand weiß mehr genau, wofür die Grünen eigentlich stehen – und damit, wofür man sie noch braucht.

Kommentar in der Zeitung Die Welt zum schwachen Abschneiden der Partei bei der Saarland-Wahl am Sonntag
  • EU-Jubiläum

    Italien feierte nicht

    Die EU-Mitgliedschaft hat auch zwischen Turin und Palermo wirtschaftlichen Kahlschlag und Demokratieabbau gebracht. Und Rechtsextreme befördert
    Von Gerhard Feldbauer
  • Atomkonzerne

    EnBW schreibt »Ewigkeitskosten« ab

    Rote Zahlen beim dritten deutschen AKW-Betreiber – Energie Baden Württemberg lässt das die Beschäftigten und auch die Öffentlichkeit mittragen
  • Theater

    Marxismus mit »NdH«-Anteil

    »Klassenkampf. Ein kommunistisches Schulmusical« von Constanze Behrends im Heimathafen Neukölln
    Von Jakob Hayner
  • Kino

    Ein konzertiertes Interesse

    Von Monopolisierung, Preisverfall und Selbstmordrate: Der österreichische Dokumentarfilm »Bauer unser« über die Landwirtschaft
    Von Jana Frielinghaus
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Rechtsterrorismus

    »Zähne ausschlagen«

    Im Prozess gegen die neofaschistische »Gruppe Freital« vor dem Oberlandesgericht Dresden sind Drohungen gegen einen zumindest teilweise geständigen Mitangeklagten bekanntgeworden.
    Von Claudia Wangerin
  • Flashmob auf Buchmesse

    Der Manifest-Verlag wehrt sich gegen einen rechten Shitstorm. Außerdem: Kurdische Akademiker plädieren für ein »Nein« beim Referendum
  • Korruption

    Die Ultras der »alten Dame«

    Juventus Turin hat mal wieder Probleme mit der italienischen Justiz. Dabei ist der italienische Rekordmeister sportlich doch der Vorzeigeklub des Landes.
    Von Rouven Ahl
  • Wenn Peruaner rocken

    Man hätte schon mal wieder Lust, Peru bei einer WM schaulaufen zu sehen, vor allem natürlich aus nostalgischen Gründen
    Von André Dahlmeyer