Gegründet 1947 Freitag, 3. Juli 2020, Nr. 153
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
  • Der Rennpferdezüchter

    Bestsellerautor Precht ruft zur »Bildungsrevolution«. Zur Charakterisierung seiner Vorschläge wäre schon »reformatorisch« ein großes Wort
    Von Jana Frielinghaus
  • Macht doch mal… los!

    Der Beruf des Erziehers und die Kitas haben sich in den letzten zehn Jahren stark verändert – zum negativen
    Von Walter Hausen
  • Die Faultierperspektive

    Das Berliner Atelier Flora hat zwei zauberhaft bunte Anregungsbücher für Entdecker jeden Alters geschaffen
    Von Jana Frielinghaus
  • Onkel Adolf

    Halbe Dortmunder und andere Seelentröster
    Von Frank Schäfer
  • »Das Programm einer Naziidylle«

    Sport, Tiere, Hobbys und faschistische Propaganda: Wie die Nazis die Schülerzeitung Hilf mit! gestalteten. Ein Gespräch mit Benjamin Ortmeyer
    Von Interview: Stefan Malta
  • Humankapital in spe

    Die Lobby der Marktliberalen wirkt immer massiver auf Unterrichtsinhalte ein. Transparenzinitiative ­fordert Bildungsminister zu Gegenmaßnahmen auf
    Von Friederike John
  • Blockupy trotzt Polizei

    Kapitalismusgegner blockieren Europäische Zentralbank. Innenstadt von Frankfurt am Main abgesperrt.
    Von Gitta Düperthal, Frankfurt am Main
  • Liebesentzug wegen Kritik

    Unabhängige Berichterstattung muß nicht nur gegen Wirtschaft und Staat, sondern auch gegenüber Parteien verteidigt werden. Und zwar gegenüber allen Parteien.
    Von Dietmar Koschmieder
  • Verwirrspiel um Giftgas

    UN-Sicherheitsrat setzt dschihadistische Al-Nusra-Front auf Terrorliste. Türkei dementiert Berichte über geplanten Anschlag auf NATO-Truppen.
    Von Nick Brauns
  • Kindersoldaten im Dschihad

    Appell an Ägypten, Tunesien und die Türkei, Rekrutierung von Minderjährigen für Krieg in Syrien zu unterbinden.
    Von Werner Pirker
  • Macht durch Konzentration

    Triebfedern und Hindernisse für Europas Politisch-Militärisch-Industriellen-Komplex
    Von Sabine Lösing und Jürgen Wagner
  • Obamas Recht auf Foltern

    Im US-Kerker von Guantánamo werden noch immer 166 Häftlinge mißhandelt und gefangengehalten.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Teheran ist immer schuld

    US-Gericht verurteilt Autohändler wegen Mordplänen, argentinischer Staatsanwalt klagt iranische Politiker an.
    Von Knut Mellenthin
  • Unbewaffnet erschossen

    USA: Verdächtigter soll bei Verhör durch das FBI in seiner Wohnung »gewalttätige Konfontation« ausgelöst haben.
    Von Knut Mellenthin

Ich will keine strukturkonservative linke ­Debatte.

Bundespräsident Joachim Gauck laut dpa gegenüber Studenten, die vor einer »Zerstörung des sozialen Gefüges« in den europäischen Krisenländern warnten
  • Frische Luft

    Ein Papst, der die reaktionäre Traditionslinie der Kurie unterbrach: Vor 50 Jahren starb Johannes XXIII.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Bankiers an der Macht

    Nach der russischen Februarrevolution 1917 führte die Provisorische Regierung den Weltkrieg fort. Den Grund erläuterte Lenin im Sommer 1917.
  • Zu Gast im »Interdom«

    Ein Besuch im Internationalen Kinderheim in der russischen Gebietshauptstadt Iwanowo
    Von Peter Rau
  • Über Heidi

    Die klaren Wolken, Bäche und Gedanken der Protagonisten gefielen den Japanern derart, daß sie daraus eine psychelisch reine Trickfilmserie fabrizierten.
    Von Thomas Behlert
  • Politiker-Power-Riegel

    Politiker, gelten meistens als doof, machtgeil und realitätsfern. Herr Wichmann dagegen wirkt wie eine nette Marke. Nur ißt er ziemlich schlecht.
    Von Ina Bösecke

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!