3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Montag, 27. September 2021, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Gagfah kommt billig weg

    Dresden läßt Milliardenklage gegen Wohnungsunternehmen fallen. Fortress-Tochter zahlt nach Vergleich lediglich 40 Millionen Euro.
    Von Jörn Boewe
  • Am Rande des Abgrunds

    Israels Regierungschef will sich in den USA versichern lassen, daß es keinen politischen Kompromiß mit Teheran geben wird.
    Von Norman Paech
  • Goldrausch im hohen Norden

    Das Eis der Arktis schmilzt – und damit beginnt Rennen um die Bodenschätze dieser Region.
    Von Sabine Wils und Lasse van Aken

Daß jemand die Ehre höher schätzt als den Sold und deshalb auf diesen verzichtet, kann man im Jahr 2012 weder vom ersten noch vom letzten Bürger dieses Staats verlangen.

Kommentator des Deutschlandfunks zur Ehrensold-Debatte um den zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff
  • Ulbrichts Wagnis

    Harry Nicks Studie zu ökonomischen Konzepten in der DDR
    Von Ingo Wagner

Kurz notiert

  • Zeitweise träumerisch

    Kein Tag für Lokalmatadore: Bei den Tischtennis-DM scheitern Berlins Frauen in den Halbfinals.
    Von Klaus Weise
  • Abgesattelt

    Doping: »Das System ist korrupt.«
    Von Klaus Huhn

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!