Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 05.03.2012, Seite 2 / Inland

Adoption von anonymen Geborenen unklar

Berlin. Politikerinnen mehrerer Parteien haben in der Welt am Sonntag strengere Regelungen für den Einsatz von sogenannten Babyklappen oder sogar deren Abschaffung gefordert. Bisher seien die Rechte der betroffenen Kinder nicht ausreichend geschützt, sagte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Ekin Deligöz, dem Blatt. Aus einer Ende 2011 veröffentlichten Studie des Deutschen Jugendinstituts (DJI) für den Zeitraum von 1999 bis 2010 ging hervor, daß bei gut 20 Prozent, nämlich etwa 200 der anonym geborenen oder in einer Babyklappe abgelegten Kindern ungeklärt sei, ob sie von den Müttern zurückgenommen oder von anderen Personen adoptiert wurden. (dapd/jW)

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.