Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Aufbruch nach Hause

    Palästinenser in der arabischen Welt streiten für ihr Recht auf Rückkehr. »Tag der Trauer« nach der Erschießung von 16 Menschen durch israelische Soldaten.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Alle unschuldig

    Bisher übernahm niemand Verantwortung für Zusammenspiel von Neonazi- und Polizeigewalt bei Einsatz in Berlin-Kreuzberg.
    Von Claudia Wangerin
  • »Ein weiterer trauriger Höhepunkt«

    Zivilcourage gegen Neonazis wird verbal gefordert, aber in der Praxis oft kriminalisiert. Ein Gespräch mit Evrim Baba-Sommer
    Interview: Gitta Düperthal
  • »Leitanbieter« in spe

    Deutschland will Spitzenreiter bei E-Autos werden. Regierung verspricht Förderung.
    Von Daniel Behruzi
  • Am Parlament vorbei

    Bundesregierung nutzt Libyen-Krise, um Öffentlichkeit an bewaffnete Einsätze ohne Zustimmung des Bundestages zu gewöhnen.
    Von Sevim Dagdelen
  • GDL braucht langen Atem

    Noch immer sperren sich Unternehmen gegen Bundesrahmen-Lokführertarifvertrag.
    Von Rainer Balcerowiak
  • Infrastruktur dünnt aus

    Sachsen-Anhalt: Im Zuge der Gemeindereform verloren viele Dörfer auch öffentliche Einrichtungen.
    Von Susan Bonath, Haldensleben
  • Charité-Streik als Ermutigung

    Netzwerk kritischer ver.di-Aktivisten diskutiert über Situation in Kliniken und Nahverkehrsbetrieben.
    Von Herbert Wulff, Kassel
  • »Wir sind eine lernende Partei«

    Warum Die Linke in NRW den Haushalt von SPD und Grünen nicht blockieren wird. Ein Gespräch mit Hubertus Zdebel
    Interview: Mirko Knoche
  • Streit ums Geld

    EU: Polnische Regierung organisiert Aufstand der Transferempfänger.
    Von Micha Katny
  • Im dritten Anlauf

    Frente Amplio beschließt, für Eliminierung von Schlußpunktgesetz zu stimmen.
    Von Johannes Schulten
  • Verrat der Militärs

    In Ägypten geht die Übergangsregierung mit Tausenden Prozessen gegen Protestierende vor.
    Von Cam McGrath, Kairo (IPS)
  • Diskriminierendes System

    UN: Weltgipfel für die Sicherheit von Atomreaktoren angekündigt.
    Von Thalif Deen, New York (IPS)

Herzlich willkommen bei der FDP – also im Keller.

FDP-Generalsekretär Christian Lindner laut Medienberichten bei einem Empfang im Rostocker Ratskeller im Rahmen des Bundesparteitages
  • Ungeplanter Ausfall

    Alibi? Konzerneuropa nach Festnahme von IWF-Chef Strauss-Kahn geschockt.
    Von Klaus Fischer
  • Ins Meer mit dem Minenmüll

    US-Bergbaugigant darf in Indonesien weiter problemlos gefährliche Rückstände entsorgen.
    Von Thomas Berger
  • NPD verbieten

    Offener Brief der DKP Baden-Württemberg an die neue Landesregierung in Stuttgart