Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.05.2011, Seite 4 / Inland

Viele Bremer sind insolvent

Hamburg. In keiner deutschen Großstadt gehen im Verhältnis zur Zahl der Einwohner mehr Menschen in Privatinsolvenz als in Bremen. Dies ergibt sich aus einer Auswertung von Schuldnerdaten der Auskunftei Bürgel Wirtschaftsinformation, die das Magazin Men’s Health in seiner aktuellen Ausgabe veröffentlicht. Demnach begaben sich 371 von 100000 Einwohnern im vergangenen Jahr in das Verfahren zur Schuldenregulierung. »Die Hauptgründe für Privatinsolvenzen sind Arbeitslosigkeit und Niedriglöhne«, und diese beiden Faktoren seien in Bremen besonders ausgeprägt, so Bürgel-Insolvenzexperte Oliver Ollrogge in dem Magazin. (jW)

Mehr aus: Inland