Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Irland – EU 1:0

    Der EU-Vertrag von Lissabon in Volksabstimmung abgelehnt. Linke in ganz Europa feiern das Ergebnis als Erfolg. Berlin und Paris sind schockiert.
    Von Claudia Haydt
  • Nachhaltige Zerstörung

    Brasiliens Regierung plant die »Rettung« Amazoniens – für die Wirtschaft.
    Von Norbert Suchanek, Rio de Janeiro
  • Gigantomanie in der Wildnis

    Brasilien plant drittgrößten Staudamm der Welt – Naturschützer und indigene Bevölkerung protestieren.
    Von Alan Clendenning, AP
  • Spritstreik

    Mehr als 13000 Lastwagenfahrer demonstrierten im südkoreanischen Incheon nahe Seoul.
  • Der schwarze Kandidat

    Warum sich herrschende Kreise Barack Obama an der Spitze des Imperiums vorstellen können.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Kampf um »Gorkhaland«

    Indien: Aufständische im Nordosten legen eine gesamte Region lahm. Armee bereitet sich auf Einsatz vor.
    Von Hilmar König, Neu-Delhi
  • Der Fall Corey Glass

    Bislang galt Kanada als sicheres Asylland. Nun will Regierung in Ottawa US-Kriegsdeserteure ausweisen.
    Von Dago Langhans

Am Ende muß man dem Zündler noch dankbar sein, daß die NPD nicht wächst, wo er gedeiht.

Mechthild Küpper in der FAZ über Oskar Lafontaine
  • Klamme Finanzkonzerne

    Kommende Woche stehen wieder Quartalsberichte von US-Großbanken an. Analysten erwarten neue Milliardenverluste.
    Von Rainer Rupp
  • Geben und Nehmen

    Vor 75 Jahren: Geldsegen für die NSDAP. Von den heimlichen Förderern zur »Adolf-Hitler-Spende«.
    Von Kurt Pätzold

Kurz notiert

  • Wissen oder glauben

    Klagenfurt: Kroatien – Deutschland 2:1 (1:0)
    Von Anne Hahn, Bernadette La Hengst
  • Suchen oder finden

    Autorenfußballeuropameisterschaftsbuch 2008. Wien: Österreich – Polen 1:1 (0:1)
    Von Jochen Schmidt, Daniela Böhle
  • 80 Jahre Che

    Ernesto Guevara, geboren 14. Juni 1928, ermordet 9. Oktober 1967. Eine Geburtstagsbotschaft von Frei Betto