75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2024, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Ungarn

    Antifa: Ehre, wem Ehre …

    Ab Montag stehen in Budapest drei Antifaschisten aus Deutschland und Italien wegen Angriffen auf Neonazis am »Tag der Ehre« vor Gericht. Weiteren droht die Auslieferung.
    Von Lou Brenner
  • Ohne jeden Beweis

    Für die israelischen Anschuldigungen gegen die zwölf UNRWA-Mitarbeiter gibt es bisher keine Beweise. Es ist noch nicht einmal bekannt, was ihnen spezifisch vorgeworfen wird.
    Von Knut Mellenthin
  • Neue Partei

    Schmaler Korridor

    Berlin: Bündnis Sahra Wagenknecht veranstaltet ersten Parteitag. Vorstand komplettiert und EU-Liste gewählt. Front gegen Ampel, Union und AfD.
    Von Nico Popp
  • Musikgeschichte

    Komponist und Kommunist

    »Es gibt für mich keinen Unterschied zwischen Musik und Politik«. Luigi Nono zum 100. Geburtstag
    Von Florian Neuner
  • Arbeitskampf

    Bahn gibt starre Haltung auf

    GDL-Chef Claus Weselsky: »Insbesondere die Verhandlungsbereitschaft der DB zur Arbeitszeitabsenkung für Schichtarbeiter« sei »zentral bedeutsam« für die nun gefundene Einigung.
    Von Klaus Fischer
  • Befreiung von Leningrad

    »Die Regierung verweigert Entschädigungen«

    Gedenken anlässlich der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz 1945 und von Leningrad 1944. Ein Gespräch mit Cornelia Kerth, Bundesvorsitzende der VVN-BdA.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Holocaustgedenktag

    Nie wieder

    Mit einer Lichterkette vor dem ehemaligen Jüdischen Waisenhaus wurde in Berlin-Pankow der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz vor 79 Jahren gedacht und gegen Faschismus protestiert.
  • Proteste gegen rechts

    Zahnlose Mobilisierung

    Erneut deutschlandweit Massenproteste gegen rechts. Regierungsvertreter warnen anlässich EU-Wahl im Juni vor Stimmabgabe für AfD.
    Von Kristian Stemmler
  • Knorr-Suppen-Geschäfte

    Kommt nicht in die Tüte

    NGG-Gewerkschafter zu jW: Wenn die Pläne vollzogen werden, kann es passieren, dass Nebenkosten zu hoch werden, sich der Standort nicht mehr rentiert und am Ende geschlossen wird.
    Von Susanne Knütter
  • Kampf gegen Faschismus

    Gedenken an Blockadeopfer

    Russland hat am Wochenende den 80. Jahrestag der Befreiung Leningrads feierlich begangen. Staatschef Putin warnte bei der Gelegenheit davor, dass der Faschismus immer noch nicht endgültig besiegt sei.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Lateinamerika

    Putschpläne vereitelt

    In Venezuela sind Dutzende mutmaßliche Verschwörer gegen die Regierung von Präsident Maduro verhaftet worden. Als Reaktion hat Washington angedroht, seine Sanktionen gegen Caracas wieder zu verschärfen.
    Von Volker Hermsdorf
  • Nahostkonflikt

    Anschlag auf Hilfswerk

    Nach israelischen Angaben sollen mehrere Mitarbeiter des UN-Palästinenserhilfswerks am Angriff vom 7. Oktober teilgenommen haben. Die USA und auch Deutschland setzten darauf ihre Unterstützung für die Organisation aus.
    Von Karin Leukefeld
  • Gazakrieg

    Keine Hoffnung für Gaza

    Der vorläufige Entscheid des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag zur Völkermordanklage gegen Israel ist eine bittere Enttäuschung und zeugt von Doppelmoral.
    Von Norman Paech

Wir müssen klarmachen, dass wir wieder mehr, härter und anders arbeiten müssen.

Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing warnte gegenüber Welt am Sonntag davor, dass »Deutschland sich auf den Erfolgen der Vergangenheit ausruht«
  • Arbeiterrechte

    Antistreikgesetz stoppen

    Neue Mobilisierung soll wirksamer sein als bisherige Proteste. Das Gesetz war im Sommer 2023 von beiden Kammern des britischen Parlaments angenommen worden.
    Von Dieter Reinisch
  • Philippinen

    Verjüngung der Jeepneys

    Philippinen: Auflagen für ikonische Kleinbusse sollen Klimaschutz voranbringen.
    Von Thomas Berger
  • Fotografie

    Es trösten die Küsse

    Die Fotografin Gundula Schulze Eldowy wird 70 – das Berliner Bröhan-Museum ehrt sie mit einer Schau.
    Von Gisela Sonnenburg
  • Kino

    Die liebe Familie

    Im Sumpfland: Neil Burgers Spielfilm »Das Erwachen der Jägerin«.
    Von Norman Philippen
  • Folk

    Dunkle Wasser

    Über die Grenze: Dylan LeBlancs Folk-Album »Coyote«.
    Von Frank Schwarzberg
  • Rock

    Der Strippenzieher im Hintergrund

    Dirk Steffens ist eine geheime Größe der bundesdeutschen Hard-Rock-Geschichte. Er spielt für kurze Zeit bei Birth Control und produziert mit »Breaker« von Accept eins der Initiationsalben des deutschen Heavy Metal.
    Von Frank Schäfer
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Lohnarbeit und Digitalisierung

    Kampf oder Appell

    Klassenkampf 4.0: Ein Band zu betrieblichen Auseinandersetzungen im Zeitalter der Digitalisierung.
    Von Peter Schadt
  • Politische Zeitschriften

    Neu erschienen

    Neue Ausgaben der Zeitschrift des österreichischen KZ-Verbandes, der Analysereihe der IMI, der KPF-Mitteilungen und der Zeitschrift Gefangenen-Info.
  • Tennis

    Wie sie strahlt

    Die Belarussin Aryna Sabalenka triumphiert im Finale der Australien Open über die Chinesin Zheng Qinwen.
    Von Jan Decker
  • Falscher Acker

    Safety first

    Tatsächlich ist Sicherheit alles. Tischtennis ist ein Fehlersport, viel mehr noch als Tennis, wo es schon beim nächsten Ball eine zweite Chance gibt.
    Von René Hamann
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Bei jeder größeren Veranstaltung Linker findet sich eine enorme Vielzahl von engagierten Vereinigungen, die unter dem Banner ›Proletarier aller Länder, vereinigt euch!‹ tapfer nebeneinanderher wursteln. «

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!