75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2024, Nr. 170
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Arbeitskampf

    Post für den Boss

    Deutsche Post präsentiert Aktionären weiteres Rekordergebnis. Beschäftigte stimmen mit großer Mehrheit gegen Tarifangebot.
    Von Sebastian Edinger
  • Barrikadenbauer

    Das Feindbild China wird gefestigt. Nur wer auf nichts angewiesen ist, muss keinerlei Zugeständnisse machen und kann nach Herzenslust drauflosschlagen.
    Von Jörg Kronauer
  • Wohltäter des Tages: Prinz von Preußen

    Der Prinz von Preußen hat viele Vornamen und wenig Ahnung. Georg Friedrich Ferdinand, von Hofberichterstattern »Hohenzollern-Chef« geadelt, ist das Abbild der gegenwärtigen deutschen Aristokratie.
    Von Jan Greve
  • Militarisierung

    Hochrüstung mit Hindernissen

    Großbritannien wird auf Kriegswirtschaft getrimmt: Mehr Produktionskapazitäten und Großaufträge an Konzerne.
    Von Christian Bunke
  • Global »dominieren«

    Krieg aus Prestigegründen

    Seit 1990 pausenlos mit den USA auf Feldzug: Großbritanniens Militärpräsenz in der Welt.
    Von Christian Bunke
  • Literaturgeschichte

    »Germania, mir graut vor dir!«

    Georg Herwegh ließ sich vom großdeutschen Nationalismus nicht irre machen. Dichter der Freiheit (Teil 2 und Schluss)
    Von Stephan Reinhardt
  • Militarismus und Krieg

    Presserecht in Kriegszeiten

    Journalist klagt auf Auskunftsrecht zu Folgen von Ausbildung ukrainischer Soldaten in Deutschland.
    Von Nick Brauns
  • Flucht und Migration

    Mit voller Härte

    Von Grünen mitregiertes NRW liegt bei Abschiebungen bundesweit an der Spitze.
    Von David Bieber
  • Gesundheitssystem

    Sammeln, bis der Arzt kommt

    Bundesgesundheitsminister Lauterbach präsentiert die elektronische Patientenakte. Widersprüchliche Ziele und Kritik von Datenschützern.
    Von Gudrun Giese
  • Nur digital und im Abo erhältlich

    Fahrkarte nur nach Schufa-Check

    Bei geringer Bonität sinkt die Chance auf ein »Deutschland-Ticket«.
    Von Susanne Knütter
  • Kampf gegen Diskriminierung

    »Regierung hat Rechten den Boden bereitet«

    Irland: Antirassistisches Bündnis mobilisiert zu Aktionen. Kritik am inhumanen Asylsystem. Ein Gespräch mit Stephanie Hanlon von der Organisation Le Chéile.
    Interview: Dieter Reinisch
  • Krieg in der Ukraine

    Raketen auf Infrastruktur

    «Vergeltung»: Angriffswelle Russlands auf Ukraine. Kiew will Bachmut halten.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Gestürzter Regierungschef

    Hexenjagd auf Expremier

    Pakistan: Dutzende Anklagen gegen Imran Khan. Haftbefehl wegen Nichterscheinens vor Gericht vorerst ausgesetzt.
    Von Thomas Berger
  • Lateinamerika

    Frieden für die Schwesternation

    Kuba nimmt erneut die Rolle des Vermittlers ein: In Havanna sind Gespräche zwischen der kolumbianischen Regierung und der Guerilla ELN geplant.
    Von Volker Hermsdorf
  • Krise in Georgien

    Einstweilen zurückgezogen

    Georgische »Zivilgesellschaft« gegen Gesetzentwurf zur »Transparenz des ausländischen Einflusses«.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Ohne Anhaltspunkte

    Noch schärfer gegen Iran

    Deutschland, Großbritannien und Frankreich machen Druck auf die IAEA.
    Von Knut Mellenthin

Gut, dass dieses Kapitel definitiv beendet ist.

Dem langjährigen Grünen-Politiker und jetzigen Direktor des Thinktanks »Zentrum liberale Moderne« Ralf Fücks ist es laut Tweet von Mittwoch nacht egal, »wer auch immer Nord Stream den Rest gegeben hat«
  • Kürzungspolitik

    Senat stützt Macron

    Frankreich: Oberhaus beschließt Erhöhung des Rentenalters trotz starker Ablehnung in der Bevölkerung.
    Von Raphaël Schmeller
  • Verschuldung

    Leere Drohung Staatspleite

    US-Haushalt: Präsident Biden lässt Phantasie freien Lauf, Schaukampf um Schuldenobergrenze nimmt Fahrt auf.
    Von Alexander Reich
  • Arbeitskampf

    Eisenbahner weisen Richtung

    Großbritannien: Abstimmung bei Gewerkschaft RMT über zehn bis 15 Prozent Lohnerhöhung.
    Von Dieter Reinisch
  • Lyrische Hausapotheke

    Frauentag bei Troja

    aeneas hat die lyra frisch gestimmt / die siebte seite ging im krieg verloren & / kassandra wars, die sich da frech was rausnimmt.
    Von Andreas Paul
  • Kino

    Filmische Urszenen

    Wie weit die biographischen Bezüge von »Die Fabelmans« im einzelnen reichen und wo sie vom im Titel anklingenden Fabulieren ergänzt werden, das weiß Steven Spielberg ganz allein.
    Von Holger Römers
  • Kino

    Ein Berufsrevolutionär

    Der Dokumentarfilm »Graben« porträtiert den Lyriker und Germanisten Erhard Scherner.
    Von F.-B. Habel
  • Hass gegen Kurden

    Bei einem Auswärtsspiel in der dritten türkischen Liga ist eine kurdische Mannschaft rassistisch beleidigt, angegriffen und mit Flaschen, Feuerwerkskörpern und Messern beworfen worden.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Kampf gegen das Patriarchat

    Feministische Rebellion

    Trotz eines umfassenden Verbots sind am Mittwoch abend Tausende in Istanbul zum Internationalen Frauenkampftag auf die Straßen gegangen.
  • 8. März international

    Von Norden nach Süden

    Frauenkampftag in Lateinamerika: Mobilisierung, Bildung und politische Forderungen, die über gleiche Rechte hinausgehen.
    Von Julieta Daza, Caracas
  • 8. März international

    »Nichts ist vergleichbar«

    Frauenkampftag in Bogotá: Verbundenheit und Fürsorge spürbar. Versprechen linker Regierung noch unerfüllt. Ein Gespräch mit Daniela Ramírez
    Von Sara Meyer, Bogotá
  • Rekrutierung auf die nette Art

    Musiker der Bundeswehr musizieren gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern. Außerdem: Unabhängige Untersuchung zu Nord Stream gefordert.
  • Fußball

    Der Unersetzbare

    Die SSC Neapel ist aktuell das beste Fußballteam Europas. Das liegt auch an Stanislav Lobotka.
    Von Rouven Ahl
  • Beim Fananwalt

    Ein Sieg der Fans

    Die DFL will effektiv die Ausnahmen von der »50 plus eins«-Regel abschaffen, das Bundeskartellamt ist einverstanden. Wenn es so kommt, wäre das ein großer Sieg der Fans.
    Von René Lau

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!