75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 1. Dezember 2021, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Krieg in Afghanistan

    Islamisten fressen Kreide

    Nach der Machtübernahme geben sich die Taliban moderat. Auf Demonstrationen werden sichere Fluchtwege gefordert. Auch wird konstatiert, dass die Bundesregierung »auf voller Linie versagt« habe.
    Von Jakob Reimann
  • Blutig gescheitert

    Der Kriegseinsatz in Afghanistan diente zu keinem Zeitpunkt dem Aufbau einer Demokratie. Er war von Anfang an illegitim.
    Von Ulla Jelpke
  • Vorabdruck

    Lob der Gleichheit

    Die zunehmende Kluft zwischen Armut und Reichtum schadet der Gesellschaft. Ein Plädoyer für mehr Solidarität statt Ellenbogenmentalität.
    Von Christoph Butterwegge
  • Nordafrika

    Gefeierter Putsch

    Wankender »Transformationsleuchtturm«: Tunesien nach der Entmachtung des Parlaments durch den amtierenden Präsidenten Kaïs Saïed.
    Von Werner Ruf
  • Lage in Afghanistan

    »Das Desaster wurde sehenden Auges geschaffen«

    Nach Abzug der NATO-Truppen aus Afghanistan brauchen Menschen auch Schutz in der BRD. Ein Gespräch mit Britta Rabe, politische Referentin beim »Komitee für Grundrechte und Demokratie« in Köln.
    Interview: Markus Bernhardt
  • Asylpolitik

    Mehr als nur Knast

    Drei Bundesländer betreiben seit Montag im schleswig-holsteinischen Glückstadt einen Abschiebeknast.
    Von David Maiwald
  • Militarisierung der Polizei

    Niedersachsen rüstet insgeheim auf

    SEK der Polizei nutzt Panzerwagen »Enok«. Regierung zog Präsentation kurzfristig zurück
    Von Kristian Stemmler
  • Ende des Ultimatums

    Streiktermin ist gesetzt

    Weiterhin keine konkreten Vorschläge der Klinikleitungen von Charité und Vivantes. In der kommenden Woche legen Beschäftigte die Arbeit nieder.
    Von Susanne Knütter
  • Nach dem Erdbeben

    Keine Hilfe für Haitianer

    Nach dem Erdbeben und Starkregen sind die Menschen weiterhin ohne Obdach und Versorgung.
  • Dialog mit Opposition

    Caracas kompromissbereit

    Venezuela: Präsident bekräftigt Einsatz für einen erfolgreichen Dialog mit der rechten Opposition. Die Gespräche werden im September fortgesetzt.
    Von Volker Hermsdorf
  • Fundamentale Christen

    Kulturkampf von rechts

    Frankreich: Medienmogul will Faschisten an die Macht bringen – Sender greift Recht auf Schwangerschaftsabbruch an.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Krieg in Afghanistan

    Biden gibt sich trotzig

    US-Präsident gibt anderen die Schuld an der Situation in Afghanistan. Washingtons außenpolitischer Einfluss schwindet.
    Von Frederic Schnatterer
  • Regierungskrise Malaysia

    Keine Mehrheit mehr

    Malaysia: Nach Rücktritt von Premier neue Regierungskoalition gesucht.
    Von Thomas Berger
  • Putsch in Mali

    »Bomben bringen keinen Frieden!«

    Mali: Beim Bundeswehr-Einsatz geht es darum, deutsche Wirtschaftsinteressen militärisch abzusichern. Ein Gespräch mit Christine Buchholz.
    Interview: Jakob Reimann

Wir haben offensichtlich die Seele vernachlässigt.

Ex-NATO-General Hans-Lothar Domröse gegenüber der Welt vom Dienstag zur offenbar mangelhaften Indoktrination der afghanischen Streitkräfte
  • Tarifstreit

    Protest gegen Bahnmanagement

    Auf der Protestkundgebung der GDL vor der Zentrale der Deutschen Bahn AG demonstrieren die Beschäftigten Kampfbereitschaft.
    Von Raphaël Schmeller
  • Prekär auf See

    Piraten im IJsselmeer

    Niederländische Fischer protestieren gegen Bau von Windparks. Industrieanlagen bedrohen Tierbestand.
    Von Gerrit Hoekman
  • Forderungen der Bosse

    Kürzen in der Krise

    Produktion in Metall- und Elektroindustrie läuft nur schleppend. Unternehmerchef fordert Renteneintritt mit 70.
  • Literatur

    »Du hast es gut«

    Mehr als eine Coming-of-Age-Story: Eva Romans zweiter Roman »Pax«.
    Von Katharina Bendixen
  • Geburtstagsgeschichte

    Auf der Waschmaschine

    An dem Tag hatte ich Geburtstag, es war am frühen Abend. Die Kellnerin stellte mir ein großes Radeberger hin, gratulierte strahlend und überreichte einen Glückskeks. »Mach schon auf, ich will wissen, was drinsteht.«
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Lyrische Hausapotheke

    Sehr satt

    Weil in der Zukunft / mein Vater stirbt, / bin ich im Krankenhaus, / zweitausend Euro, ein Volvo. // Wer kann den fahren? / Die Grünen / wollen den nicht.
    Von Maximilian Schäffer
  • Rotlicht: Grüne Lunge

    Wer die Metapher von der »grünen Lunge« in die Welt brachte, ist nicht bekannt. Unaufhaltsam hat sie sich als weltweit verwendetes Synonym für den Amazonasregenwald durchgesetzt. Doch sie beruht auf einem Irrtum.
    Von Norbert Suchanek
  • Nachschlag: Held vieler Kindheiten

    Seine Kultfiguren sind proletarische: der verarmte Viehdieb oder Kopfgeldjäger, der Trucker oder Trickbetrüger. Als »Banana Joe« schlägt er das Kapital in die Flucht. Selbst war Bud Spencer jedoch kein Linker.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Linke Literatur attackiert

    Anschlag auf Kulturgut

    Berlin: Auf Sachbeschädigungen an antifaschistischen Büchern in der Zentralbibliothek folgt eine Solidaritätswelle.
    Von Markus Bernhardt
  • Neonazistische Strukturen

    Systematische Aufrüstung

    Welche Verbindungen unter anderem in Europa dafür genutzt werden, beleuchtet das Antifaschistische Infoblatt mit seinem Schwerpunktthema »Waffen, Wahn und Wirklichkeit« zur Aufrüstung diverser Neonazizusammenschlüsse.
    Von Felix Clay
  • »Zeit für Veränderung!«

    Bündnisse planen vor der Bundestagswahl mehrere Großdemonstrationen, die erste findet am Sonnabend unter dem Motto »Wer hat, der gibt!« in Berlin statt. Außerdem: Die Linke zur Arbeitsmarktstatistik
  • Turnen

    »Enorme Publikumswirksamkeit«

    Der Durchbruch als Wettkampfsport: Über die Geschichte des Drei-Städte-Turnens. Gespräch mit Stephan Porwol.
    Von Andreas Müller
  • Aus dem Tiefschlaf

    Ende Mai startete die brasilianische Meisterschaft, und da die Spitzenklubs viele Spieler für die Copa América und die Olympischen Spiele abstellten, starteten die meisten fehl. So langsam normalisiert sich die Tabelle.
    Von André Dahlmeyer