1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Juni 2021, Nr. 142
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Friedensforschungsinstitut

    Klotzen für den Krieg

    Weltweit Spitzenreiter: BRD steigert Rüstungsausgaben laut SIPRI stärker als jeder andere Staat.
    Von Jörg Kronauer
  • Erdogans Pakt

    Die Übereinkunft der Türkei mit islamistischen Terrorbanden wäre nicht möglich ohne die Unterstützung der NATO für die Regime-Change-Politik in Syrien.
    Von Sevim Dagdelen
  • Freiheitssymbol des Tages: 20-Dollar-Note

    Harriet Tubman, Anfang des 19. Jahrhunderts als Sklavin geboren, war während des Unabhängigkeitskrieges als Spionin tätig. Jetzt soll die Ikone des Widerstands als erste schwarze Person eine US-Dollar-Note zieren.
    Von Simon Zeise
  • #UnblockCuba

    Hoffnung und Vorbild

    Wie und warum kann das sozialistische Kuba trotz US-Blockade so Erstaunliches leisten? Zum Auftakt der Serie in junge Welt.
    Von Matthias István Köhler
  • Antisemitismus in Deutschland

    Hakenkreuz im Kopf

    Antisemitismus war weder eine Erfindung des deutschen Faschismus, noch war er eine auf das Deutsche Reich beschränkte Ausgrenzungsideologie. Der Begründungszusammenhang hat sich dabei im Laufe der Jahrhunderte gewandelt.
    Von Ulrich Schneider
  • Bundeskongress der VVN-BdA

    »Historischen Auftrag wollen wir weiterführen«

    VVN-BdA diskutiert Zukunftsentwurf für solidarische Gesellschaft. Neue Spitze der Gründungstradition verpflichtet. Ein Gespräch mit Florian Gutsche, dem neuen Bundesvorsitzenden.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Bund-Länder-Beratungen

    Nächstes Freiheitsversprechen

    Bund und Länder beraten über mehr Freizügigkeit für alle, die gegen Corona geimpft wurden oder davon genesen sind. Kapitalfraktionen fordern baldige Lockerungen.
    Von Kristian Stemmler
  • CDU/CSU vor der Bundestagswahl

    Union im Wahlkampfmodus

    CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet nimmt die Grünen ins Visier und will eine Neuauflage der »schwarz-gelben« Koalition im Bund.
  • Arbeitskampf

    30 Jahre zweite Wahl

    IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen forciert Warnstreiks in Metall- und Elektroindustrie. Beschäftigte fordern Beendigung der schlechteren Bezahlung im Osten.
    Von Bernd Müller
  • Studie

    Mindestlohn unzureichend

    »Empirische Analysen zeigen, dass der Anstieg des Mindestlohns für viele Beschäftigte – vor allem in Minijobs oder in Teilzeit – mit einem Rückgang der Arbeitsstunden einhergeht.«
    Von Gudrun Giese
  • Lage von Minderjährigen in der BRD

    »Alle Kinder müssen auch echte Möglichkeiten haben«

    UNICEF zu Lage in BRD: Mangelnde Chancengleichheit macht unglücklich. Ein Gespräch mit Marion von zur Gathen, Leiterin der Abteilung »Soziale Arbeit« des Paritätischen Gesamtverbands.
    Interview: Annuschka Eckhardt
  • Atomunglück

    Jahrhundertkatastrophe

    Am 35. Jahrestag der Atomkatastrophe von Tschernobyl hat die Ukraine am Montag der Opfer gedacht.
  • Pandemie in Indien

    Hilfe lässt auf sich warten

    Indien: Dramatischer Anstieg der Coronaneuinfektionen. Gesundheitssystem überlastet.
    Von Martin Haffke
  • #UnblockCuba

    Der Druck wächst

    In den USA werden Forderungen nach Aufhebung der Blockade gegen Kuba lauter. Die Biden-Regierung zögert aus Angst vor den Rechten.
    Von Santiago Baez
  • Türkei

    Schauprozess in Ankara

    Mordanklage gegen Mitglieder der linken HDP wegen Kobani-Protesten von 2014. Staatsanwaltschaft fordert 15.000 Jahre Haft für früheren Vorsitzenden Demirtas.
    Von Nick Brauns
  • Riskanter Alleingang

    Wieder Ärger mit Sarif

    Iran: Vertrauliche Tonaufnahmen des iranischen Außenministers veröffentlicht.
    Von Knut Mellenthin
  • Wahl in Palästina

    Nicht ohne Jerusalem

    Palästinensische Parlamentswahl vor Verschiebung, weil Israel an Ausschluss von Stadtbewohnern festhält. Eskalation in Gaza.
    Von Gerrit Hoekman
  • Konflikt um Donbass

    Spionageflug abgebrochen

    Eine US-Aufklärungsdrohne verliert über der Ostukraine den »Kontakt zur Basis«.
    Von Reinhard Lauterbach

Die Toleranz für die Castro-Diktatur wird aus einem tiefen Hass auf die USA gespeist.

Tobias Käufer kommentierte für die Welt (Montagausgabe) das »Schweigen« der Linken zu Kuba.
  • Neoliberaler Umbau

    Ecuador auf IWF-Kurs

    Auflagen des Währungsfonds: Kurz vor Ende seiner Amtszeit entmachtet Präsident Lenín Moreno nationale Notenbank. Kapitalflucht ermöglicht.
    Von Marius Weichler
  • Spekulationsblüten

    Auf den Hund gekommen

    Am vergangenen Dienstag hatte der Marktwert der Kryptowährung Dogecoin ein Allzeithoch von mehr als 50 Milliarden US-Dollar erreicht.
    Von Simon Zeise
  • Nachruf

    Nicht kampflos weichen

    Zum Tod des Rotarmisten und DDR-Mediziners Moritz Mebel.
    Von Arnold Schölzel
  • Schwarze Löcher

    Der Religionswissenschaftler Klaus Heinrich sprach in einem Vortrag, den er 1993 in der psychiatrischen Klinik des Berliner Universitätsklinikums »Rudolf Virchow« hielt, über »Sucht und Sog«.
    Von Helmut Höge
  • Corona

    Es lebe die Maske

    Solidarität und BDSM: Die nichtmedizinischen Vorteile des Mund-Nasen-Schutzes.
    Von Bernhard Spring
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Gleicher Lohn für gleiche Arbeit

    Ungleich entlohnt

    Mit der Entscheidung des BAG vom Januar wurde nachgebessert, die Debatte indes geht weiter.
    Von Oliver Rast
  • Mitbestimmung

    Kein Turbo für Demokratie und Solidarität

    Abwehrkämpfe nach anfänglicher »Coronastarre«: »Nicht der Hedgefonds oder die Bank, sondern Arbeit hat sich als ›systemrelevant‹ erwiesen«.
    Von Daniel Behruzi
  • Fuß, Bein oder Kopf

    Vor dem Ostklassiker Dresden vs. Halle prophezeite HFC-Coach Florian Schnorrenberg eher vorsichtig, seine Mannschaft wolle auf jeden Fall überraschen und vielleicht auch einen Punkt mit nach Hause nehmen.
    Von Gabriele Damtew