3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 21. September 2021, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Rüstungsgeschäfte

    Offene Geheimnisse

    Hinterzimmerdeals: Israels Ministerpräsident trifft saudischen Kronprinzen. Kommission soll U-Boot-Geschäft mit Deutschland aufklären.
    Von Wiebke Diehl
  • Mordsdemokraten

    Sarkozy vor Gericht? Große Sorgen muss er sich nicht machen. Bereitschaft zu Staatsterror sind in westlichen Demokratien Voraussetzung für Zulassung zu Spitzenämtern.
    Von Arnold Schölzel
  • Literatin des Tages: Sidney Powell

    Was ist das nicht für ein schaurig-schönes Schauspiel, das in den USA rund um die Präsidentschaftswahl dargeboten wird. Eine Protagonistin hat nun unverhofft die Zeit bekommen, ihre Geschichte zu Papier zu bringen.
    Von Jan Greve
  • Japan

    Arbeiter ohne Schutz

    Während der Coronapandemie sind prekär Beschäftige in Japan sich selbst überlassen. Unternehmen und zähe Bürokratie erschweren Auszahlung von Hilfsgeldern.
    Von Igor Kusar, Tokio
  • Einen Präsidenten machen

    »Der Mozart der Finanzen«

    Große Kampagne. Wie die französischen Medien den wirtschaftsnahen Minister Emmanuel Macron zum letztlich siegreichen Präsidentschaftskandidaten hochschrieben.
    Von Éric Stemmelen
  • Coronapandemie in der BRD

    Längerer Teillockdown geplant

    Auch die unionsgeführten Landesregierungen sprechen sich für eine Verlängerung der Einschränkungen des öffentlichen Lebens bis Mitte Dezember aus. Am Mittwoch beraten Bund und Länder über ihr weiteres Vorgehen.
  • Grünen-Parteitag

    Bock auf Macht

    Neues Grundsatzprogramm: Grünen-Spitze will regieren, an der Basis knirscht es. Gut ein Drittel hadert noch mit der Bundeswehr.
    Von Claudia Wangerin
  • AfD kündigt Klage an

    Strafbefehle in sechsstelliger Höhe

    Unerlaubte Parteispenden: AfD soll mehr als eine halbe Million Euro zahlen. In einem Fall klagt sie.
    Von Kristian Stemmler
  • Bezahlbares Wohnen

    Immobilienwirtschaft motzt

    Am Montag trat zweite Stufe des Berliner Mietendeckels in Kraft. Überhöhte Kosten müssen auf breiter Front gesenkt werden. Immobilienwirtschaft droht mit »Investitionsstopp«.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Luftverkehrswirtschaft

    Drehkreuze hängen in der Luft

    Flughäfen in Deutschland sollen weitere Staatshilfen erhalten. Die Umweltorganisation BUND fordert hingegen die Schließung defizitärer Airports.
    Von Oliver Rast
  • Brasilien

    Schwarzes Leben zählt

    Nach dem Tod eines Schwarzen bei einer Prügelattacke weißer Wachmänner vor einem Supermarkt in Brasilien ist es am Sonntag (Ortszeit) zu weiteren Protesten gegen Rassismus gekommenen.
  • Burkina Faso

    Wahl unter Terrorbedingungen

    Burkina Faso: Viele Stimmberechtigte von Votum ausgeschlossen. Opposition spricht sich für Dialog mit dschihadistischen Kämpfern aus.
    Von Ina Sembdner
  • Venezuelas Gold

    Guaidó zahlt nicht

    Rechtsstreit um venezolanisches Gold in London: Oppositioneller kommt Pflichten nicht nach.
    Von Frederic Schnatterer
  • Belarus

    Spirale der Repression

    Belarussische Regierung geht hart gegen Demonstranten vor. Moskau verurteilt »unbegründete Gewalt«.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Indien

    Den Tod in Kauf genommen

    Indien: Kranker Aktivist in Gefängnis sich selbst überlassen. Internationale Unterstützung für Varavara Rao.
    Von Martin Haffke
  • Wiedereingliederung von Guerillos

    »Die Herrschenden setzen auf Konfrontation«

    Von Frieden keine Spur: Ehemalige FARC-Kämpfer kritisieren kolumbianische Regierung. Ein Gespräch mit dem Exguerillo Martín Batalla.
    Interview: Elias Korte

Womöglich gibt es dann nie wieder Feuerwerk in ­Deutschland.

Klaus Gotzen, Geschäftsführer des Verbandes der pyrotechnischen Industrie, warnte am Montag gegenüber dem Portal T-Online vor einem Feuerwerksverbot zu Silvester.
  • Verantwortung deutscher Unternehmen

    »Was wir dort sahen, war haarsträubend«

    Zankapfel Lieferkettengesetz: Deutsche Konzerne profitieren weiterhin von gewaltsamer Ausbeutung im Ausland. Ein Gespräch mit dem Koch und Aktivisten Ole Plogstedt.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Ressourcenkampf

    Profitabler Konflikt

    Deutsches Kapital hilft, Marokkos Besetzung der Westsahara zu legitimieren. Menschenrechtsorganisation fordert Unternehmen auf, Gebiet zu verlassen
    Von Thomas Tews
  • Maritime Wirtschaft

    Reeder unter Druck

    Eine aktuelle Studie stellt fest: Reedereien hierzulande erwarten coronabedingt für die kommenden Monate weiterhin zahlreiche Insolvenzen in der Branche.
    Von Burkhard Ilschner
  • Klassik

    Eine Art Bachmaninow

    Angela Hewitts fulminante Interpretation der »Goldberg-Variationen« in der leeren Thomaskirche.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Kleopatra

    Kleopatra ließ sich um 30. v. u. Z. aus Liebe zu einem Europäer in die Brust beißen: Feldherr Marcus Antonius. Die Kobra (lat.: »Naja naja«) war den Ägyptern heilig.
    Von Helmut Höge
  • Philosophie

    Aber sie wissen es nicht

    Engels’ Beiträge zur Philosophie fruchtbar machen: Die aktuelle Ausgabe der Münchner Zeitschrift Widerspruch.
    Von Reinhard Jellen
  • Legal Highs

    Morgen läuft das neue »ARD-Radiofeature« von Jörn Klare, »Legal Highs – Ein Feature über Drogen im Onlinehandel«. Ins Krimigenre führt tags darauf dann wieder Jan Costin Wagners »Das Schweigen«.
    Von Rafik Will
  • Nachschlag: Nicht nur Geldgeber

    Am Sonnabend vor 200 Jahren wurde Friedrich Engels geboren. Grund für Arte, den »turbulenten Lebensweg« des »heute in Vergessenheit« Geratenen in der Dokumentation »Friedrich Engels – der Unterschätzte« zu beleuchten.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Krankenhauspolitik

    Betten retten

    Beschäftigte des Städtischen Klinikums in Dresden wehren sich gegen Kürzungen. Aktivisten setzen Petition gegen die städtische Krankenhauspolitik auf.
    Von Steve Hollasky
  • Tarifauseinandersetzung

    »Kurs bestimmen«

    Die zuständigen Kommissionen der IG Metall arbeiten am Forderungskatalog für die anstehende Tarifrunde der Branche. Kapitalverbände sprechen bereits von angeblich »realitätsfernen Forderungen.«
    Von Oliver Rast
  • Ski alpin

    Mit Hilfe des Schneedepots

    Der Auftakt des Coronawinters im alpinen Skiweltcup vor einem Monat hatte einen Hauch von Normalität.
    Von Gabriel Kuhn
  • Manuel Gräfe gefällt das

    Dynamotrainer Markus Kauczinski musste auf die Sprünge geholfen werden: Dresden gegen Rostock ist der Ost-»Clásico«. Aber geht denn Derby überhaupt als Geisterspiel? Klar, zu Hause mit einem Störtebeker in der Hand.
    Von Gabriele Damtew

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!