Gegründet 1947 Mittwoch, 25. November 2020, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
  • Berg-Karabach

    Brüchiger Frieden

    Russland vermittelt Waffenstillstand zwischen Armenien und Aserbaidschan. »Kriegsgründe« bleiben bestehen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Taliban for Trump

    Trump zieht die Truppen vom Hindukusch nicht einfach ab, er gruppiert das US-Militär lediglich um – für den großen Kampf gegen die aufsteigende Weltmacht China.
    Von Jörg Kronauer
  • Menschenzoo des Tages: Liebigstraße 34

    Die Räumung der »Liebig 34« entfachte bei manchen Medienvertretern und Politikern Reflexe aus der untersten Schublade: Die Achtung der Menschenwürde ist ausgesetzt, wenn es um die Hufeisentheorie geht.
    Von Michael Merz
  • Bolivien

    Kampf um die Zukunft

    Bolivien vor den Wahlen: Linke fürchtet um den Sieg gebracht zu werden. Putschisten werden Macht nicht friedlich abgeben.
    Von Volker Hermsdorf
  • Bolivien

    Gegen Armut und Unterdrückung

    Evo Morales hat die Lage benachteiligter Bevölkerungsschichten in Bolivien erheblich verbessert. Anerkennung dafür gab es auch aus dem Westen.
    Von Volker Hermsdorf
  • Kritik der Geschichtswissenschaft

    Berufsbedingte Affirmation

    Wie historisches Denken geht: Sinn und Zweck der Geschichtswissenschaft im Geistesleben der Nation.
    Von Theo Wentzke
  • Linkes Hausprojekt

    Ohnmächtige Wut nach Räumung

    »Liebig 34«: Unterstützer demonstrieren in Berlin-Mitte. Polizei prügelt. Verfassungsschutz orakelt.
  • Untersuchungsausschuss in Hamburg

    »Es geht um viel Geld für die Stadt«

    Fragen auch an Scholz: In Hamburg soll Untersuchungsausschuss »Cum-Ex«-Skandal um Warburg-Bank beleuchten. Ein Gespräch mit David Stoop von Die Linke.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Umgang mit der Pandemie

    Einschränkungen nehmen zu

    Bußgelder und Sperrstunde: Reaktionen auf steigende Zahl an Coronaneuinfektionen.
  • Parteitage von Die Linke

    Im Zeichen der Pandemie

    Ob Sachsen, Bayern oder Sachsen-Anhalt: Coronakrise bestimmt Landesparteitage von Die Linke am Wochenende.
    Von Kristian Stemmler
  • Solidarität mit Rojava

    Kämpfen für den Kurswechsel

    Kurdische Vereine demonstrierten am Wochenende und erinnerten an Einmarsch der Türkei in Nordostsyrien vor einem Jahr.
    Von Gitta Düperthal
  • Serie

    Vorsorge ohne Pharmalobby

    In ein neues Deutschland. Was mit der DDR verlorgenging. Teil 2: Poliklinik statt Chefarztbehandlung.
    Von Unentdecktes Land
  • Wohnungspolitik

    Blaue Marktwirtschaftler

    Dresden: AfD wirbt für neoliberale Privatisierungen. Kritik von Mieterverein und Linkspartei.
    Von Steve Hollasky
  • Rechter Einschüchterungsversuch

    »Aus Drohungen kann schnell Gewalt werden«

    Düsseldorf: Rechte Flugblattkampagne gegen Antifaschisten. Breite Solidarität mit Verein »Fiftyfifty«. Ein Gespräch mit Johannes Dörrenbächer.
    Interview: Markus Bernhardt
  • Nordkorea

    Pjöngjang feiert

    Die Demokratische Volksrepublik Korea hat den 75. Gründungstag der regierenden Arbeiterpartei mit einer nächtlichen Militärparade begangen.
  • Syrien

    Nur das Notwendigste

    Der Wirtschaftskrieg der USA und der EU gegen Syrien hindert das Land am Wiederaufbau. Die Coronakrise erschwert diesen weiter.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Trump und das Wahnsinnsvirus

    Die Verharmlosung der Covid-19-Pandemie zeigt, wie krank die Menschen in den USA auch in ihren Köpfen sind. Es wird viel länger dauern, die Nation vom Wahnsinnsvirus in den Gehirnen zu heilen als vom Coronavirus.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Israel

    Gegen Netanjahu

    Israel: Zahlreiche Proteste im ganzen Land. Ende des Coronalockdowns nicht absehbar
    Von Knut Mellenthin
  • Griechenland und die EU

    In trüben Gewässern

    Griechische Regierung kriminalisiert Hilfsorganisationen für Flüchtlinge. BRD schaut zu.
    Von Hansgeorg Hermann, Chania

Ich selber bin das Paradebeispiel, dass das Unerwartete geschehen kann. Und es ist doch geradezu der Sinn von Politik, das Unerwartete möglich zu machen.

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) in Bild am Sonntag über einen Bundeskanzler aus seiner Partei
  • Finanzhaie

    Konzentration in der Krise

    Banken in Europa im Fusionsfieber. Zusammenschlüsse in Spanien und Italien. Schweizer UBS auf Einkaufstour. Deutsche Bank als Übernahmekandidat.
    Von Simon Zeise
  • »Arbeit um jeden Preis«

    Millionen Beschäftigte überqualifiziert

    Sabine Zimmermann (Die Linke): »Arbeiten unter Qualifikation schadet der Arbeitszufriedenheit der Betroffenen und schmälert ihr Einkommen.«
  • Debatte zur Klimakrise

    Libertärer Ökosozialismus

    Gegen die Klimakrise: Christian Zellers Plädoyer für ein Übergangsprogramm und eine Bewegung »von unten«.
    Von Christian Stache
  • Gewerkschafter und AfD

    Solidarität in der Krise

    Neue Präferenzen: Studie über die politische Entwurzelung von Gewerkschaftern.
    Von Dirk Manten