Gegründet 1947 Freitag, 30. Oktober 2020, Nr. 254
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
  • Frankreich

    Ehre statt Geld

    Frankreich: Macron feiert am Nationalfeiertag das Krankenhauspersonal und will die »Rentenreform« durchsetzen.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Filz des Tages: Augustus Intelligence

    Augustus Intelligence heißt die Firma, bei der Unionspolitiker zweifelhaften Rufes ihre Einkünfte aufbessern – und für die sie ihre Kontakte nutzen, um bei der Bundesregierung Gefälligkeiten zu erbitten.
    Von Kristian Stemmler
  • Polen

    »Kampf um die Seelen«

    Mit der Wiederwahl von Andrzej Duda hat die PiS drei Jahre gewonnen, um die polnische Gesellschaft weiter gleichzuschalten.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Polen

    Rechte Einflussnahme

    Polen: Regierungspartei PiS und ihre Unterscheidung in polnische und polnischsprachige Medien
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Ein Land - zwei Systeme

    Zehn Wahrheiten

    Über das Gesetz der Volksrepublik China zum Schutz der nationalen Sicherheit in der Sonderverwaltungsregion Hongkong werden im Westen viele Unwahrheiten verbreitet. Eine Dokumentation chinesischer Stellungnahmen
    Von Botschaft der Volksrepublik China
  • Kampf ums Wohnen

    Keine Atempause

    Verdrängung und Wohnungsnot bleiben auch in Coronakrise zentrale Probleme. Mieter müssen die Dinge selbst in die Hand nehmen.
    Von Jan Greve
  • Regierungsvorschlag mangelhaft

    »Halbiertes Lobbyregister wäre zuwenig«

    Reicht mehr Transparenz, um finanziell schwächeren Akteuren Einfluss zu sichern? Ein Gespräch mit Ulrich Müller.
    Interview: Interview: Steffen Stierle
  • Einkommenspolitik

    In Abhängigkeitsfalle

    Statistik: Jede fünfte erwerbstätige Frau ist finanziell auf den Mann angewiesen
    Von Susan Bonath
  • Staat und rechte Gewalt

    Hessische Tradition

    Frankfurt am Main: Kundgebung gegen rechtes Netzwerk in Sicherheitsbehörden. Polizeipräsident tritt zurück.
    Von Gitta Düperthal
  • Automobilbranche in der BRD

    Streichliste als Konzept

    Beim Automobilzulieferer Continental kriselt’s wie in der gesamten Branche. Konzernchef reagiert mit Ankündigung von Massenentlassungen.
    Von Bernd Müller
  • Wasserstofftechnologie

    Kohle für grünen Stahl

    Schwerindustrie steigt auf »Hoffnungstechnologie« Wasserstoff um. Regierung macht Fördergeld locker.
    Von Ralf Wurzbacher
  • »Mietendeckel« in Berlin

    Gesetz mit Nebenwirkungen

    Berliner »Mietendeckel« sorgt für vielfältige Unsicherheiten. Eigentümerlobby reagiert mit Klagen und Winkelzügen.
    Von Kristian Stemmler
  • Wohnen in Haldensleben

    Provinz mit Problemen

    Von wegen Leerstand und niedrige Mieten: Verdrängung der Armen schreitet auch in Haldensleben voran.
    Von Susan Bonath
  • Extremismusdoktrin wirkt

    »Die AfD überzieht uns mit Strafanzeigen«

    Antifaschistischer Verein »Fulda stellt sich quer« ist auch der CDU ein Dorn im Auge. Gespräch mit Andreas Goerke
    Interview: Interview: Gitta Düperthal
  • China und Großbritannien

    London knickt ein

    Großbritannien verbannt chinesisches Unternehmen Huawei aus 5G-Mobilfunknetz.
  • Folgen neoliberaler Wohnungspolitik

    Spirale der Verelendung

    In Frankreich hat die Bevölkerung mittlerweile Mietschulden in Millionenhöhe. Es drohen massenweise Zwangsräumungen. Doch auf lokaler Ebene formiert sich Widerstand.
    Von Georges Hallermayer, Sarreguemines
  • Kampf gegen Corona

    Menschlichkeit siegt

    Venezuela: Angestellte des Gesundheitssystems begegnen durch Sanktionen verursachten Schwierigkeiten mit Kreativität und Engagement.
    Von Modaira Rubio, Barinas
  • Iran China

    Die 400-Milliarden-Frage

    Berichte über ein milliardenschweres Investitionsabkommen Chinas im Iran. Teheran hält sich bedeckt
    Von Knut Mellenthin
  • Venezuela baut für die Massen

    Bolivarische Mission

    Venezuelas Verfassung garantiert seit ihrer Neuformulierung Ende 1999 das Recht auf Wohnen. Bislang wurden mehr als drei Millionen Sozialwohnungen vom Staat errichtet, weitere zwei Millionen sind derzeit geplant.
    Von Julieta Daza, Caracas

Die wachsende Tendenz zum Staatsdirigismus verfolgt die deutsche Wirtschaft mit großer Sorge.

Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie, forderte laut dpa am Dienstag bei der Eröffnung der »Digital Days« in Hannover einen »geordneten Rückgang« des Staates aus der Wirtschaft.
  • Geschäft mit dem Wohnen

    Profiteure des Mangels

    Immobilienunternehmen wie Vonovia und Deutsche Wohnen haben viel Kapital angelockt – auf Kosten der Mieter.
    Von Philipp Metzger
  • Kahlschlag bei Airbus

    Gegen Kahlschlag

    In Spanien haben am Dienstag Beschäftigte des Flugzeugherstellers Airbus gegen den geplanten Abbau von mehr als 1.600 Stellen landesweit protestiert.
  • Volksbegehren in Berlin

    Die Mühen der Ebene

    Berliner Initiative »Deutsche Wohnen und Co. enteignen« startete furios. Doch die Senatsverwaltung blockiert.
    Von Sandra Schönlebe
  • Transparenz auf dem Wohnungsmarkt

    »Das System funktioniert nicht«

    Das »Transparenzregister« soll zeigen, wem in der BRD Immobilien gehören. Doch das Kapital lässt sich ungern in die Karten schauen. Ein Gespräch mit Markus Henn.
    Von Gitta Düperthal
  • Im Zweifel ahnungslos

    Komplizen der Macht

    Sie prüfen Bilanzen, kassieren für Beratungen und schreiben an Regierungsvorlagen mit: Die Macht der »Big Four« bedarf dringend schärferer Regulierung.
    Von Steffen Stierle
  • Keine Entwarnung

    Chinas Rückkehr zur Normalität

    Trotz allmählicher Überwindung der Pandemiefolgen ist globaler Warenaustauch weiter durch Nachfrageschwäche und US-Handelskrieg gefährdet.
  • Kino

    Damit es jeder kapiert

    Vollgestopft bis oben hin: Trey Edward Shults’ Problemfilm »Waves« ist von gutgemeinter Angestrengtheit.
    Von Holger Römers
  • Christian, Junge

    Winfried Junge drehte in Syrien, Somalia und Großbritannien, aber was man heute in vielen Teilen der Welt kennt, sind seine Filme über den Alltag in der DDR.
    Von Jegor Jublimov
  • Fernsehen

    Im Niemandsland

    Größenwahn und Profitgier führten vor knapp zehn Jahren zur Loveparade-Katastrophe von Duisburg. Ein Dokumentarfilm zeichnet den kürzlich eingestellten Prozess nach.
    Von Markus Bernhardt
  • Lyrische Hausapotheke

    Wie Amthor bist du?

    Wenn du die Jugend klug verschmähst / Und nicht wie blöd auf Parties rennst, / Dein Haar statt dessen stündlich mähst / Und mit der Scheitelsäge trennst.
  • Rotlicht: Basic Law

    Hongkongs »Basic Law« ist, wenn man so will, der praktische Ausdruck eines widersprüchlichen Schrittes: des Bemühens, die vormalige britische Kolonie in den chinesischen Staat einzugliedern.
    Von Jörg Kronauer
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Gord Hills Antifacomic

    Zur richtigen Zeit

    Gord Hills aktueller Comicband »Antifa. Hundert Jahre Widerstand« ist trotz Schwächen eine gelungene Einführung, die mit hoher materieller Qualitatät einer visuellen Hymne gleichkommt.
    Von Bernd Langer
  • Kulturzentrum in Perpignan

    Schamlose Vereinnahmung

    Im südfranzösischen Perpignan beabsichtigt der Vizepräsident der faschistischen Partei Rassemblement National, das dortige Gedenken an Walter Benjamin und anderen Naziopfern für die eigene Imagepflege zu misbrauchen.
    Von Ulrich Schneider