Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Personenbeförderung

    Uber stoppen

    Protestaktionen von Taxifahrern in 50 deutschen Städten gegen Mietwagen von Großkonzernen. Verkehrsminister Scheuer ausgepfiffen.
    Von Efthymis Angeloudis
  • Weiter so

    Die bereits vor der Abstimmung feststehenden Wahlverlierer sind die Demokraten im Land, die immer weniger werden, und vor allem die Palästinenser.
    Von Wiebke Diehl
  • Repression

    Mit voller Härte

    Jobcenter verhängten 2018 geringfügig weniger Sanktionen. Gemessen an der Zahl der Hartz-IV-Bezieher stieg die Quote trotzdem.
    Von Susan Bonath
  • Hartz IV

    Dein Profiler, der Automat

    Welcher Job für wen? Jobcenter setzen bei der Bewertung von Hartz-IV-Beziehern auf Künstliche Intelligenz.
    Von Susan Bonath
  • Das Ende der DDR

    »Die Partei wollte nichts mehr von uns wissen«

    Im Januar erhielt der Generalmajor Heinz Engelhardt von Hans Modrow den Auftrag, die Stasi bzw. deren Nachfolgeorganisation abzuwickeln. Der Auftrag kollidierte mit wütenden Demonstranten.
  • Kampf ums Wohnen

    »Wohnraum darf keine Ware mehr sein«

    Besetzung in Berlin-Kreuzberg brutal geräumt. Aktivisten kritisieren rechtswidrigen Einsatz. Nächste Aktionen angekündigt. Ein Gespräch mit Robyn*.
    Interview: Jan Greve
  • »Verstoß gegen die Hausordnung«

    Karton mit Botschaft

    Dresden: Landtag leitet endgültige Verabschiedung des neuen Polizeigesetzes mit peinlicher Posse um »ACAB«-Aufkleber ein.
    Von Markus Bernhardt
  • Wohnungsnot in Stuttgart

    Geldstrafen für Besetzer

    Wegen Hausfriedensbruchs sind drei junge Stuttgarter vom Amtsgericht verurteilt worden.
    Von Tilman Baur
  • Mysteriöses »Projekt Cartagena«

    Metro schwenkt um

    300 Millionen Euro »Starthilfe«? Handelsriese Metro setzt bei geplanter Abgabe von Real offenbar auf den Weiterbetrieb des Unternehmens. Der Name des neuen Plans führt zu Rätselraten
    Von Ralf Wurzbacher
  • Problem »Verkehrswende«

    Noch ein »Arbeitskreis«

    Bundesregierung will mit Kanzlerin und fünf Fachministern dem Thema Klimaschutz neuen Schwung verleihen. Oppositionsvertreter zeigen sich skeptisch.
    Von Bernd Müller
  • Angriffe auf linke Jugendzentren

    »Wir brauchen mehr Solidarität untereinander«

    Bedrohungen von mehreren Seiten: Linke Jugendzentren in BRD treffen sich zur Vernetzung in Chemnitz. Ein Gespräch mit Simon Widdel.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Protest gegen US-Kriege

    Pink Power

    Aktivistinnen der feministischen US-Friedensorganisation »Codepink« haben am Dienstag (Ortszeit) während einer Senatsanhörung gegen die imperialistische Außenpolitik der Vereinigten Staaten protestiert.
  • Parlamentswahlen in Israel

    Netanjahu liegt vorn

    Israels rechter Ministerpräsident steht nach Hochrechnungen vor seiner fünften Amtszeit.
  • Kommunalwahl Türkei

    Ruf nach Neuwahlen

    Regierungspartei erkennt Wahlsieg des Oppositionskandidaten in Istanbul nicht an
    Von Nick Brauns
  • Großbritannien

    Armee auf Abwegen

    Britische Soldaten schießen auf Corbyn-Konterfei. Militär plädiert für Schutz vor juristischer Verfolgung
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Sudan

    Einfach sitzen bleiben

    Räumung von Protestblockaden im Sudan misslungen. Armee uneins über weiteres Vorgehen
    Von Gerrit Hoekman
  • Algerischer Machtkampf

    Neuer Chef – altes System

    Algerien ernennt Interimspräsidenten. Repression gegen Protestbewegung nimmt zu
    Von Sofian Philip Naceur

Finanzämter und Immobilienbesitzer würden von enormem Verwaltungsaufwand entlastet.

Olaf Gersemann beklagt in der Zeitung Die Welt (Mittwochausgabe), dass die Bundesregierung nicht über die »naheliegende und nutzbringende« Abschaffung der Grundsteuer diskutiere
  • Asien legt vor

    Keine gute Prognose

    IWF hat schlechte Nachrichten für USA und Westeuropa: Das Wirtschaftswachstum verlangsamt sich weiter, während China und Asien insgesamt deutlich stabiler dastehen
    Von Jörg Kronauer
  • Literatur

    Becketts sowjetischer Bruder

    Das literarische Werk des sowjetischen Kunsthistorikers Wsewolod Petrow liegt endlich auf Deutsch vor. Es sind Miniaturen von anmutiger Schönheit und absurdem Humor.
    Von Erik Zielke
  • Lyrik

    Sag nein! Handle!

    Rudoph Bauers neuer Gedichtband »Aus gegebenem Anlass« demonstriert, wie machtvoll politische Lyrik sein kann.
    Von Jürgen Pelzer
  • Noise

    Mehr Lärm, bitte!

    Nie mehr Trübe-Tassen-Musik: Zwei Livemitschnitte von Paal Nilssen-Love und brasilo-japanischen Krachkollegen.
    Von Jürgen Schneider
  • Literatur

    Gutgeölte Tanzmäuse

    Selbstbetrug und Zankereien: Helmut Kraussers Roman »Trennungen. Verbrennungen«
    Von Frank Willmann
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Mordfall Chaschukdschi

    Retourkutsche der Saudis

    Amazon-Gründer Bezos gilt als »reichster Mensch« der Welt. Der Retail- und Medienmogul ist durch die Berichte über den »Fall Chaschukdschi« (Kashoggi) offenbar ins Visier des Saudi-Prinzen geraten.
    Von Gerrit Hoekman
  • Trumps Achillesferse

    Paris bittet Google und Co. zur Kasse

    Washington verärgert: Frankreichs Nationalversammlung beschließt nach Scheitern eines entsprechenden EU-Vorhabens Steuer für große Internetunternehmen. Die meisten sind US-Konzerne.
    Von Dieter Schubert
  • Fußball

    »Einfach kann jeder«

    Abstiegsgefahr, Trainerkarussell, Fanradau: Bei den Grasshoppers Zürich geht’s turbulent zu.
    Von Oliver Rast
  • Basketball

    Alfonzo wer?

    Alfonzo McKinnies unwahrscheinlicher Weg in die National Basketball Association
    Von Rouven Ahl
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die Linke einschließlich Wagenknecht ist weit entfernt vom Leben der ärmeren Bevölkerungsschichten und sich auch nicht der Gefahren des Kapitalismus bewusst. «