Gegründet 1947 Dienstag, 23. April 2019, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
  • Migration

    EU tötet mit

    Fluchtroute Mittelmeer: Todesrate laut UN-Flüchtlingshilfswerk deutlich gestiegen. »Sea-Watch«-Retter können endlich anlegen
    Von Ulla Jelpke
  • Im Schatten des »Brexits«

    Das britische Parlament diskutiert über den Austritt des Landes aus der EU. Gleichzeitig verabschieden die Abgeordneten neue Kürzungen für die Kommunen. Die Austeritätspolitik führt zu Krise in Großbritannien.
    Von Christian Bunke
  • Pflegekapitalist des Tages: Rainer Brüderle

    Die »Konzertierte Aktion Pflege« will uns weißmachen, dass der Pflegenotstand bald ein Ende hat. In den Reihen der kapitalnahen, aber regierungsamtfernen Politikfiguren regt sich Widerstand.
    Von Daniel Behruzi
  • Frankreich

    Das Gespenst trägt Gelb

    Wer sind die »Gilets jaunes« in Frankreich? Und warum haben einige Linke Angst vor ihnen?
    Von Manuel Lindemann
  • Geschichte Sowjetrusslands

    Gescheiterter Revolutionsexport

    Im Polnisch-Sowjetischen Krieg von 1919/20 zog sich der junge Sowjetstaat eine Niederlage zu. Fortan konzentrierten sich die Bolschewiki auf die Konsolidierung der Macht im eigenen Land.
    Von Ralf Rudolph und Uwe Markus
  • Ökologische Landwirtschaft

    Wenn Bayern Bienen retten

    Volksbegehren für Artenvielfalt verbindet viele und spaltet die CSU
    Von Sebastian Lipp
  • Solidarität mit Brasilien

    Gemeinsam in Aktion treten

    Große Beteiligung an Solidaritätstreffen für Brasilien in Berlin. Eingeladen hatte die Linksfraktion im Bundestag.
    Von Peter Steiniger
  • Bildungspolitik

    BAföG-Reförmchen

    Regierungskabinett beschließt Novelle bei der Bundesausbildungsförderung. Opposition und Bildungsverbände sichtlich enttäuscht
    Von Ralf Wurzbacher
  • TVL 2019

    Öffentlich und prekär

    Tarifrunde für Landesbeschäftigte: Die Gewerkschaften rufen zu weiteren Warnstreiks auf. Neueinstellungen im staatlichen Sektor sind meist befristet
    Von Susanne Knütter
  • Bildungspolitik von Bolsonaro

    »Die Angst dominiert in Universitäten«

    Kampf gegen alles andere: Brasiliens Präsident kündigt an, Bildungssystem von »marxistischem Müll« zu säubern. Ein Gespräch mit Susana Jimenez
    Interview: Matthias István Köhler
  • Brasilien

    Sozialer Protest

    Bezahlbares Wohnen statt blauer Bohnen: Unter dem Motto »Weniger Hass, mehr Wohnraum« gingen in der brasilianischen Metropole São Paulo am Dienstag mehr als zehntausend Menschen auf die Straße.
  • Putschversuch in Caracas

    Angespannte Ruhe in Venezuela

    Eine Woche nach seiner Selbsternennung hat Juan Guaidó wenig vorzuweisen
    Von Modaira Rubio, Caracas
  • Palästina

    Fatah will Kontrolle

    Palästina: Abbas nimmt Rücktritt von Premierminister an. Bildung neuer Regierung angekündigt
    Von Gerrit Hoekman
  • Wahlen in Mittelamerika

    Sozialprogramme in Gefahr

    El Salvador: Weiterer Rechtsruck bei Präsidentschaftswahlen befürchtet
    Von Volker Hermsdorf
  • Brexit

    Kein Zurück

    Die Weichen für britischen EU-Austritt sind gestellt. Parlament lässt Premierministerin May weiter über Grenze in Irland verhandeln.
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Polens Faschisten

    Antisemitischer Aufmarsch

    Vor dem Lagertor von Auschwitz demonstrierten polnische Faschisten gegen »Invasion des Judentums«
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan

2013 haben Frauke Petry und ich überlegt, ob wir in einen Hungerstreik treten, um bei der Regierung Merkel die Einsicht in Akten zur Euro-Rettung zu erzwingen.

Exparteichef Bernd Lucke in der Zeit (Donnerstag) über die Gründungstage der AfD
  • Prekäre Jobs

    Orange ist das neue Pink

    Essenszusteller Lieferando übernimmt Konkurrenten Foodora. Damit verschwindet einziger Anbieter mit Betriebsrat
    Von Elmar Wigand
  • Arbeitskampf

    Kündigung als Retourkutsche

    In Bangladesch setzen Konzernchefs Tausende Textilarbeiter nach Streiks vor die Tür
    Von Thomas Berger
  • Literatur

    Killer mit Urlaubsgeld

    Aber ohne Betriebsrat. Hartmuth Malorny gönnt seinem Helden Harry eine zweite Karriere bei der Mafia
    Von André Dahlmeyer
  • Kino

    Bilder weißen Marmors

    Rassismus tötet, wenn auch nicht im Wohlfühlfilm »Green Book«
    Von Hannes Klug
  • Country

    Eigensinnig zu Pferd

    Zärtlich, aber ehrlich: Carson McHones Countryalbum »Carousel«
    Von Frank Schwarzberg
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Opiumlieferanten

    Operation Wahrheit

    »Diktatur ohne Gegenmacht und Kontrolle«: Ecuadors früherer Präsident Rafael Correa bezeichnet in einer Grußbotschaft westliche Medienkonzerne als »Triebkraft reaktionärer Veränderungen«
    Von Volker Hermsdorf
  • Relativieren und Whotaboutismus

    Medienlobby taktiert kindisch

    Okay Mama, ich habe heimlich geraucht. Aber Maria ist viel schlimmer, die hat Schokolade aus dem Kühlschrank genommen: Inzwischen argumentieren führende deutsche Medienvertreter ebenso
    Von Dieter Schubert
  • Sportpolitik

    Das Sportler-Prekariat

    Athleten verdienen einer Studie der Kölner Sporthochschule zufolge unterhalb des Mindestlohns
    Von Oliver Rast
  • Sonstiges

    Held der Brücke

    Ein Held der Ringerszene ist der Mann bislang gewesen, berühmt auch für die tolle Ringkampffigur »Brücke«, die er hervorragend beherrschte. Doch mit dem guten Ruf von Pasquale Passarelli könnte es bald vorbei sein.
    Von Jens Walter
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Während Gülle und Dung (…) sowie Überdüngung das Grundwasser belasten, werden die überschüssigen Fleischmengen exportiert und oft damit Betriebe in den Importländern ruiniert.«