Gegründet 1947 Mittwoch, 17. Juli 2019, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
  • Gerichtsurteil

    Freiheit für Demirtas!

    Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte fordert Freilassung linken Oppositionspolitikers aus türkischer Haft
    Von Nick Brauns und Roland Zschächner
  • Berlin ist fein raus

    Berlin hat dem französischen Präsidenten einen kleinen Erfolg gegönnt und sich auf ein Budget eingelassen. Leider ist das Ergebnis desolat.
    Von Jörg Kronauer
  • Henkel des Tages: Andreas Geisel

    Wer glaubte, nach Henkel und seinem willfährigen Polizeipräsidenten werde die Repression gegen Linke mit einem »rot-rot-grünen« Senat gestoppt, wird spätestens jetzt eines Besseren belehrt.
    Von Michael Merz
  • Rechter Terror

    Schwarze Bundeswehr

    In der deutschen Truppe und Behörden hat sich eine Schattenarmee gebildet. Die Ermittlungen stocken: Verschwörer sind Teil der Befehlskette
    Von Sebastian Carlens
  • Weltwirtschaftskrise

    Kochtöpfe zu Helmen

    Der weltweite Kapitalismus ist in das Stadium seiner finalen Krise getreten. Die Folgen könnten verheerend sein, wenn nicht über Auswege nachgedacht wird. Notizen über den Zusammenhang von Krise und Krieg.
    Von Manfred Sohn
  • Asylrechtsverengung

    Ramelow gesprächsbereit

    Bericht: Thüringens Ministerpräsident (Die Linke) will über »sichere Herkunftsstaaten« verhandeln
  • Schreckgespenst Sozialstaat

    Sanktionen verbissen verteidigt

    Prominente SPD-Mitglieder und Expolitiker reagieren mahnend und warnend auf vorgeblichen Linksschwenk der Parteichefin
    Von Claudia Wangerin
  • Privatisierung

    Ein Hoch auf die Unabhängigkeit

    Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) bleibt Konzernbeute. Derweil wechselt der Patientenbeauftragte der Bundesregierung in die Immobilienwirtschaft
    Von Ralf Wurzbacher
  • Arbeitskampf

    Airline stellt sich stur

    Beschäftigte bei Eurowings im Warnstreik. Fluggesellschaft weicht Regeln im Tarifvertrag auf. Bis zu 18 Stunden Dienst
    Von Bernd Müller
  • CLACSO 2018

    Kampf um Gerechtigkeit

    Das »Erste Weltforum für kritisches Denken« führt seit dem 19. und noch bis 23. November Tausende Teilnehmer in Buenos Aires zusammen.
  • Ein Jahr nach Sturz Mugabes

    Alles beim alten ohne den Alten

    Simbabwe: Auch nach dem Sturz Robert Mugabes hält das Militär die Fäden in der Hand.
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Spaniens Premier in Kuba

    Spanien setzt auf Normalisierung

    Ministerpräsident Sánchez besucht Havanna. Rechte Fraktionen verabschieden in EU-Parlament antikubanische Resolution
    Von Volker Hermsdorf
  • Krise in Gabun

    Paris spielt Kolonialmacht

    Französische Truppen landen in Gabun. Angespannte Lage nach Verfassungsänderung
    Von Ina Sembdner und Joaquín Mbomio Bacheng
  • Faschisten in Frankreich im Aufwind

    Auch ohne Steuergeld gefährlich

    Marine Le Pens Neofaschisten kehren zurück. Präsident Macrons Politik verschafft ihnen Aufwind.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris

Alice Weidel hat sich Freunde gekauft. Bei Facebook, dem Freundschaftsbordell.

In der Sendung »Der schöne Morgen« bei Radio eins des RBB wurde am Dienstag die Verwendung von Spendengeldern durch die AfD-Vorsitzende thematisiert
  • Budget im Budget

    Euro-Budget kein Selbstläufer

    Frankreich will unbedingt einen eigenen Haushalt für die Mitgliedsländer der Währungsunion. Deutschland ist jetzt auch dafür. Doch nicht alle Partnerstaaten zeigen sich begeistert davon.
  • Chrzanowskis VIP-Behandlung

    Legende vom Einzeltäter

    Exchef der polnischen Bankenaufsicht wurde von Affäre in Singapur überrascht. Zurück in Warschau durfte er sein Dienstzimmer dreieinhalb Stunden lang aufräumen. Dann erst kamen die Ermittler.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Filmgeschichte

    Angemessene Einstellungen

    Er galt noch als Talent und war schon Meister: Zum Tod des DEFA-Regisseurs Günter Stahnke
    Von Detlef Kannapin
  • Theater

    Auf Ziegen zeigen

    Strategien der Rechten und das Theater der Politik: »Volksverräter!!« an der Volksbühne in Berlin
    Von Jakob Hayner
  • Dusan Deak

    Sie sind unter uns!

    Sie tragen exotische Namen wie »Kim Gloss«, »Die Gaby«, »Der Wendler« oder »Hans Mayer«. Unvermittelt tauchen sie im »Dschungelcamp« auf oder beginnen in fremden Lokalen zu kochen.
    Von Dusan Deak
  • Rotlicht: Bundeskriminalamt

    Die Gründung des Bundeskriminalamts (BKA), einer Art Kriminalpolizei auf Bundesebene, war ein klares Statement der herrschenden Kreise in der noch jungen Bundesrepublik.
    Von Jörg Kronauer
  • Nachschlag: Neuland DDR

    In einer neuen sechsteiligen Feature-Serie widmet sich der Deutschlandfunk der Industriegeschichte der DDR-Mikroelektronik. Archivmaterial und Zeitzeugeninterviews zeichnen die Entwicklung nach.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Verbindungen nach rechtsaußen

    In CDU-Stahlhelmtradition

    AfD-Einzug in Hessens Landtag: Mitglieder der Linksfraktion erinnern daran, dass die rechtsnationale Partei nicht im luftleeren Raum entstand
    Von Gitta Düperthal
  • Konkurrenz bei Kommunalwahlen?

    Der Linke-Parteivorstand setzt sich mit »Aufstehen« auseinander. Außerdem: »Ärzte ohne Grenzen« zur Beschlagnahmung der »Aquarius«, Inkota über die UN-Bauernerklärung