Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Sozialer Staat

    Arbeit und Elend

    Schattenbericht: Erwerbsarmut hat sich im letzten Jahrzehnt verdoppelt. Hälfte der Haushalte in Ballungszentren hat Anspruch auf Sozialwohnung
    Von Susanne Knütter
  • Perfekte Amtsführung

    Dass Hans-Georg Maaßen noch immer amtiert, ist kein Zeichen von Fachkräftemangel. Vielmehr gehen die Regierenden mit seinem Amtsverständnis durchaus d’accord.
    Von Ulla Jelpke
  • Opferhilfe des Tages: AfD Baden-Württemberg

    Schüler ihre Lehrer für »links-grüne Indoktrination« bei der AfD melden zu lassen, war offenbar zu kurz gedacht. Die Fraktion im Stuttgarter Landtag geht nun einen Schritt weiter und bietet allen einen »Kummerkasten«.
    Von Susan Bonath
  • Schoah

    Mahnung und Warnung

    Auf dem Berliner Bahnhof Grunewald wird heute der deportierten Juden während des Faschismus gedacht. Die Zeitzeugin Vera Friedländer erinnert sich
  • Frankreich

    Einsicht aus Kalkül

    Nach 61 Jahren bekennt sich der französische Staat zum Mord an dem kommunistischen Aktivisten Maurice Audin. Präsident Emmanuel Macron will die koloniale Vergangenheit mit symbolis...
    Von Sabine Kebir
  • Polizeiverbrechen

    »Damit das nie wieder jemandem zustößt«

    JVA Kleve: Syrer Amed A. starb nach Brand in seiner Zelle. Der Fall gibt eine Reihe von Rätseln auf. Gespräch mit Necdal Disli
    Interview: Peter Schaber
  • Öffentliche Massenüberwachung

    Big Brother mit Sehschwäche

    Innenminister plädiert für flächendeckenden Einsatz biometrischer Gesichtserkennung. Kritiker nennen Berliner Feldversuch ein Debakel.
    Von Ludger van der Heyden
  • Anti-IS-Kampf kriminell?

    Auftakt bayerischer Prozessserie

    Amtsgericht München bestätigt Strafbefehl wegen Verbreitung von YPG-Symbolen via Facebook
    Von Sebastian Lipp
  • Bildungssystem

    Mangel für immer

    Kultusminister prognostizieren Lehrereinstellungsbedarf bis 2030 und verschließen weiter die Augen vor der Realität
    Von Ralf Wurzbacher
  • O'Leary in Berlin

    Kerosin, ihr Idioten

    Ryanair-Chef Michael O''Leary will neue Basis in Tegel eröffnen. Pöbeleien gegen Gewerkschafter
  • Russland dementiert Terroranschlag

    Amoklauf in Kertsch

    18 Tote und 50 Verletzte in Berufsschule auf der Krim. Schüler als Täter identifiziert
    Von Reinhard Lauterbach
  • Umbenennung Mazedoniens

    Erpressung in Skopje

    Druck auf Abgeordnete in Mazedonien wächst, geplanter Änderung des Staatsnamens zuzustimmen. Linke kritisiert westliche Einmischung
    Von Roland Zschächner
  • Türkei

    Prozess vertagt

    Türkei: Gericht hebt Ausreisesperre gegen Ehemann von Journalistin auf
    Von Kevin Hoffmann
  • Frankreich

    Mélenchon wehrt sich

    Frankreich: Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt wegen Gewalt gegen Amtsträger gegen Chef der parlamentarischen Linken
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Syrien

    Pufferzone nicht geräumt

    Syrien: Kampfverbände weigern sich, Idlib zu verlassen. Grenzöffnungen im Süden des Landes
    Von Karin Leukefeld

Gerade in der Auseinandersetzung mit Pegida und der AfD ist es wichtig, einen klaren Blick auf die DDR-Verhältnisse zu bekommen.

Markus Meckel, Ratsvorsitzender der von ihm initiierten »Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur«, am Mittwoch im Gespräch mit heute.de
  • Verfahrene Kiste

    Ringen um einen »Brexit«-Vertrag

    Monatelang versuchten Brüssels Unterhändler vergeblich, die Briten in die Enge zu treiben. Jetzt ist die Zeit für eine Vertragslösung, die einen geordneten »Brexit« ermöglichen soll, knapp geworden
  • Geschäftsmodell in Gefahr

    Härtere Zeiten für Exporteure

    US-Sonderzölle und Sanktionen treffen die Exporteure hart und verringern Wachstum der Ausfuhren des »Champions«. Verbandspräsident Bingmann rechnet generell mit »Abwärtsbewegung«
    Von Jörg Kronauer
  • Wer soll das bezahlen?

    Kritik an Scholz-Vorstoß

    Ein neuer Fonds, zu füllen mit Steuergeldern: Plan einer EU-Arbeitslosenversicherung als Teil einer deutsch-französischen Initiative trifft bislang auf wenig Gegenliebe in der Wirtschaft
  • Migration

    »Wollen mit Kunstwerken aufrütteln«

    Münchner Lange Nacht der Museen: Geflüchtete und bayerische Künstler intervenieren mit politischer Ausstellung. Gespräch mit Sophie Graber
    Interview: Gitta Düperthal
  • Datenkrake als Stadtplaner

    Seit Jahren geistert der Ausdruck »Smart City« (intelligente Stadt) durch die Medien.
    Von Thomas Wagner
  • Novemberrevolution

    Symbolische Energie

    Immer wenn ich dort vorbeifahre, wundere ich mich, dass keine Touristen sehnsüchtig zum Balkon hinaufsehen.
    Von Dr. Seltsam
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Politische Horrorshow

    Saudis am Pranger

    Kopfabschneidern traut man alles zu. Ein Kritiker verschwindet nach Betreten des saudischen Konsulats in Istanbul. Türkische Ermittler finden Spuren, es gibt Indizien für einen Mord. Und Riad mauert
    Von Gerrit Hoekman
  • Datenkrake will alles wissen

    Sicherheitsrisiko Facebook

    Das Netzwerk speichert von seinen Nutzern u. a. Geburtsort, Beziehungsstatus, Religion und Arbeitsplatz. Ebenso die letzten Suchanfragen und Aufenthaltsorte. Auch Hacker wissen das zu schätzen
  • Sportpolitik

    Ein Stadion aus Dosen

    Aufräumen mit der Geschichte, Erschaffung eines neuen Nationalstadions: Was HC Strache in Wien plant, ist mehr als hanebüchen
    Von Gabriel Kuhn
  • Fußball

    Aufgestanden

    Die DFB-Elf übt sich in Wiedergutmachung und überrascht den Weltmeister mit 1:2
    Von René Hamann
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Das Spiel mit dem Feuer schaukelt sich hoch zum großen Knall. Temperaturwerte – ob 1,5 oder zwei Grad zusätzliche Erderwär­mung – sind dann nicht mehr von Belang. «