Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Terroralarm

    Rechtspresse läuft Amok

    Ein Fall, der keiner war, könnte beendet sein. Doch die Geschichte um den angeblich geplanten Anschlag auf den Berliner Halbmarathon geht weiter, und sie verrät einiges über den Zustand des Landes.
    Von Sebastian Carlens
  • Syrien

    Ringen um Duma

    »Armee des Islam« zögert Abzug aus ihrer letzten Bastion hinaus. Dahinter stecken Differenzen zwischen Ankara und Riad
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Syrien

    Zurück nach Hause

    Nach dem weitgehenden Ende der Kämpfe um die Ostghuta kehren viele Menschen heim
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Unterhaltung

    Das neue Kino

    Serien erfreuen sich seit längerem großer Beliebtheit. Aber man verliert schnell den Überblick. Wir haben die wichtigsten zusammengestellt – eine Übersicht nach Genres (Teil 1)
    Von Gebhard Hölzl
  • Internationalismus

    »Israel-Kritik soll unterbunden werden«

    Wer in München über die Lage in Palästina berichten will, hat es schwer. Denn der Stadtrat stellt dafür keine Räume mehr zur Verfügung. Ein Gespräch mit Nirit Sommerfeld
    Interview: Roland Zschächner
  • Amokfahrt in Münster

    Ungereimtheiten in Münster

    Nach Autoattacke eines mutmaßlich Depressiven: Drei Mietwohnungen, fünf Autos und die illegal erworbene Waffe des Täters geben Rätsel auf
    Von Klaas Brinkhof
  • Rassismus

    Hetze gegen Roma nimmt zu

    Berliner Verein Amaro Foro bilanziert Rassismus bei Behördengängen und in Online-Kommentaren.
    Von Jan Greve
  • Automobilindustrie

    Verfeindete Brüder

    VW und der Zulieferer Prevent-Gruppe liefern sich einen erbitterten Schlagabtausch. Leidtragende sind die Beschäftigten.
    Von Stephan Krull
  • Palästina

    Israel bombardiert Gaza

    Tel Aviv attackiert Hamas-Stellungen. Aufklärung der Tötung von Fotografen gefordert
  • Frankreich

    Besetzung beendet

    Polizisten haben am Montag ein besetztes Gelände bei der französischen Stadt Nantes geräumt. Das Areal in der historischen Bretagne war ursprünglich für einen neuen Großflughafen bestimmt
  • Polen

    Diätenritter auf Diät

    Unter dem Eindruck schlechter Umfragewerte verordnet PiS-Chef Kaczynski seinen Parteifreunden Bescheidenheit
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Wahlen in Ungarn

    »Schicksalhafter Sieg«

    Orban kurz vor erneuter Zweidrittelmehrheit im Parlament. Vorsitzende der Oppositionsparteien treten zurück
    Von Matthias István Köhler

Frieden und Stabilität sind im Nahen und Mittleren Osten ohne Einbeziehung von Saudi-Arabien nicht erreichbar.

Johann David Wadephul, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Union im Bundestag, am Montag in der Frankfurter Allgemeinen
  • Kapital und Krise

    Finanzhaie ganz unideologisch

    Personalwechsel an der Spitze der Deutschen Bank verdeutlicht die Krise des Geldhauses. Investmentgeschäft soll weiter abgebaut werden.
    Von Simon Zeise
  • Finanzkrise

    Ramsch verscherbelt

    Bad Bank der West LB hat 85 Prozent der faulen Kredite abgetragen
  • Dokumentarfilm

    Viel eigener und wertvoller

    Über revolutionäres Kino reden – am Beispiel des antikolonialen Befreiungskampfes in Guinea-Bissau: Der Dokumentarfilm »Spell Reel«
    Von Lena Kreymann
  • Glas Wasser

    Ein Hardcorepartyabend läuft wie der andere ab. Journalisten fiel allerdings auf, dass die Stripper wie Prostituierte agieren und die Mädchen wie neugierige bis übergriffige Freier
    Von Helmut Höge
  • Erinnerungen

    Wie es war

    Er ist Jahrgang 1924, aber kein alter Mann, sondern ein Kollege mitten in der Arbeit. Walter Kaufmann hat ein neues, autobiographisches Buch veröffentlicht: »Die meine Wege kreuzten. Begegnungen aus neun Jahrzehnten«.
    Von Gisela Steineckert
  • Foto

    Träume verkaufen

    »Ich hatte immer das Gefühl, das wir Träume verkauften, nicht Kleider« glaubte der Vogue-Fotograf Irving Penn, dessen Aufnahmen zur Zeit in Berlin zu sehen sind
    Von Sabine Lueken
  • Nachschlag: Verführungskraft

    Das filmische Porträt eines Choreographen sollte sowohl dessen Werk als auch die Entwicklung seiner Persönlichkeit fasslich machen. »Maurice Béjart, ein Leben für den Tanz« schafft beides.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Tarifflucht

    Seit Jahren auf der Flucht

    Real schert aus dem Flächentarif des Einzelhandels aus – zum zweiten Mal. Erneut muss Verdi eine drohende Lohnsenkung verhindern.
    Von Gudrun Giese
  • Straßenradsport

    Bitterkeit und viele Fragen

    Todesfall beim Klassiker Paris-Roubaix: Warum starb der belgische Jungprofi Michael Goolaerts?
    Von Jens Walter
  • Das Momentum

    War das die Vorentscheidung? Am 33. Drittliga-Spieltag könnten sich SC Paderborn und 1. FC Magdeburg an der Tabellenspitze endgültig abgesetzt haben.
    Von Marek Lantz