Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 19. August 2019, Nr. 191
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • Afghanistan

    Abschiebung in die Hölle

    In Afghanistan wurden erneut mindestens 29 Menschen getötet. Bund und Länder hielten dennoch an ebenfalls für Dienstag geplanter Abschiebung nach Kabul fest
    Von Marc Bebenroth
  • Diktatur auf Raten

    Fortführung der Politik mit anderen Mitteln: Im krisengeschüttelten brasilianischen Bundesstaat Rio de Janeiro hat nun ein General des Heeres das Sagen.
    Von Peter Steiniger
  • Wahlmanipulierer des Tages: Die SPD-Spitze

    Subtil geht anders. Bis zuletzt hämmert die SPD-Führungsriege auf die Parteibasis ein und erklärt, wie das einzig richtige Abstimmungsergebnis zu lauten hat: Ja zur »großen Koalition
    Von Marc Bebenroth
  • 25 Jahre Tafeln

    In der Armutsindustrie

    Tafeln, Möbelbörsen, Ein-Euro-Jobs: In Magdeburg managen gemeinnützige Firmen das Leben der finanziell Abgehängten. Betroffene bleiben unter sich.
    Von Susan Bonath
  • Armenspeisung

    Allianz der Lebensmittelretter

    Die Ehrenamtsbewegung der Tafeln hat ein sozial-ökologisches Image. Grundproblem bleibt unangetastet.
    Von Susan Bonath
  • 50 Jahre »68«

    Spiel mit dem Pogrom

    Vor 50 Jahren rief der Westberliner Senat in Reaktion auf die Vietnam-Demonstration des SDS zu einer »Freiheitskundgebung« auf – es kam zu massiver Gewalt gegen »rote Studenten« (T...
    Von Hannes Heer
  • Metallindustrie

    »Das Thema Arbeitszeit treibt Beschäftigte um«

    Nach der Metallertarifrunde will die Gewerkschaft mit den Unternehmern über die Angleichung der Wochenstundenzahl in Ost und West reden. Gespräch mit Olivier Höbel
    Interview: Johannes Supe
  • Neonaziterror

    NSU-Sumpf brodelt weiter

    Drohungen gegen Ausschuss und Zeugen. Ex-V-Mann: Geheimdienst wusste, wen er mitfinanzierte.
  • Pegida in Hamburg

    Pegida will den Norden erobern

    In Hamburg hielten die fremdenfeindlichen »Abendlandretter« ihre zweite Kundgebung ab. 200 Rechten standen 800 Antifaschisten gegenüber
    Von Kristian Stemmler, Hamburg
  • Rüstung

    Prima Geschäft mit dem Krieg

    In Wiesbaden stellte die Linkspartei den »Rüstungsatlas Hessen« vor. Wehrbeauftragter des Parlaments und Bundeswehr klagen weiter über schlechte Ausrüstung
    Von Jana Frielinghaus
  • Anti-AKW-Bewegung

    AKW-Stillegung nicht länger verzögern

    Ministerpräsident Laschet traf sich mit belgischem Regierungschef in Brüssel. Aktivisten fordern Abschaltung der Meiler
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Brasilien

    Klare Ansage

    Mehr als 20.000 Teilnehmer einer Kundgebung auf der Avenida Paulista in São Paulo protestierten am Montag (Ortszeit) gegen von Brasiliens Regierung geplante Rentenkürzungen.
  • USA

    Hochamt der Ultrakonservativen

    Auf der diesjährigen Conservative Political Action Conference wird auch wieder der US-Präsident erwartet. Hauptsponsor ist die Waffenlobby
    Von Jürgen Heiser
  • Unesco

    Armut tötet

    Unesco-Studie: In Pakistan, Zentralafrika und Afghanistan stirbt jedes 25. Baby im ersten Lebensmonat
  • Ungarn

    »Es gibt keinen Zugang«

    Die ungarische Regierung will die Arbeit von Flüchtlingsorganisationen kriminalisieren. Auch die Opposition will die Grenze geschlossen halten
    Von Matthias István Köhler

Ökonomisch lag ich richtig, doch ich habe die Leidensfähigkeit der Europäer unterschätzt.

Paul Krugman, US-Ökonom, laut Handelsblatt bei seinem Besuch in Berlin über die Erholung der europäischen Wirtschaft zum Preis schrecklicher Krisen mit hoher Arbeitslosigkeit wie in Spanien.
  • Berlin-Moskau

    Eigenlob stinkt

    Geschäftsführender Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) wirbt für Abbau der Russland-Sanktionen. Den hätte er längst durchsetzen können
    Von Reinhard Lauterbach
  • Konzerneuropa

    Weg frei für Weidmann

    Die Bundesregierung würde am liebsten Bundesbankpräsident Jens Weidmann als Nachfolger Draghis sehen. Weidmann ist geldpolitischer »Falke«.
    Von Simon Zeise
  • Lebenswelt

    In Düsseldorf ist Pizza Gott

    Gibt es in der Bibel neben dem alttestamentarischen Bilderverbot eine Vielfalt von Gottesbildern, so zeigt sich in der Düsseldorfer Pizza-Ausstellung, dass diese Speise auf ihrer Singularität beharrt.
    Von Jürgen Schneider
  • Torriani, Schnitzler, Tetzlaff, Menzel

    Einzigartig bleibt der Schweizer Vico Torriani, der am Sonntag vor 20 Jahren 77jährig starb, durch die gesungenen Kochrezepte, die er in seiner Showreihe »Hotel Victoria« in den sechziger Jahren präsentierte.
    Von Jegor Jublimov
  • Berlinale

    Rauh wie die Umgebung

    Heranwachsen auf holländischen Bauernhöfen und in Palästina: Zwei Dokumentarfilme für Jugendliche (Sektion Generation)
    Von Grit Lemke
  • Berlinale

    Untergang und Neubeginn

    Ein Kriegsschiff wird zum Paradies: Kim Ki-Duks neuer Film »Human, Space, Time and Human« (Panorama)
    Von Kai Köhler
  • Rotlicht: Große Koalition

    Von Karl Marx wissen wir, dass große Ereignisse sich zuerst als Drama, bei Wiederholung als Farce darstellen. Und beim dritten und vierten Mal?
    Von Niklas Sandschnee
  • Nachschlag: Schön wär’s

    Ein Radiowecker hat Vorteile, aber manchmal ist man gezwungen, gleich beim Aufwachen ans Sterben zu denken. »Guten Morgen. Ich grüße Sie«, sagt Harald Kujat
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • »Schäbige Botschaften der AfD«

    Das Internationale Auschwitz Komitee erklärt, die AfD zerstöre bewusst den demokratischen Grundkonsens der Gesellschaft. Außerdem: Verdi macht auf die geplante Verschlechterung der Arbeitszeiten von Busfahrern aufmerksam
  • Droste

    Skisprung und Magersucht

    Wieso jagen sie eigentlich immer nur Halbverhungerte die Schanze runter?
    Von Wiglaf Droste
  • Darauf ein Kasten Freibier

    Boliviens Meister Bolívar hat am Sonntag in La Paz den Klassiker gegen The Strongest mit 0:2 verloren. Was die desorientierten Kicker von Bolívar auf dem Rasen anstellten, wollte niemandem so richtig einleuchten.
    Von André Dahlmeyer