Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Montag, 25. Januar 2021, Nr. 20
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
  • Monopolmacht

    Diktat vom Chef

    Deutsche Exporte sichern, Datenhandel ermöglichen, Klimaziele verwerfen: Industrie bittet künftige Regierung zum Rapport
    Von Simon Zeise
  • Loveparade-Prozess

    Verzögertes Verfahren

    Im Loveparade-Prozess hat die erste Zeugin berichtet, wie sie vor sieben Jahren in Duisburg in das tödliche Gedränge geriet.
    Von Markus Bernhardt
  • Interview

    »Planlos und chaotisch«

    Die Linke NRW erneuert Forderung nach Untersuchungsausschuss zur Loveparade-Tragödie
    Von Interview: Markus Bernhardt
  • USA

    Regieren mit Zahlen

    Die US-Regierung wettert gegen Bandenkriminalität, entfernt die entsprechenden Daten aber aus der offiziellen Statistik
    Von Jürgen Heiser
  • Verfassungsschutz

    »Der Staat fördert durch diese Politik Verbrechen«

    Die schwarz-grüne Landesregierung in Hessen will dem Verfassungsschutz noch mehr Befugnisse einräumen. Auch der verdeckte Einsatz von Trojanern soll erlaubt werden. Interview mit Michael Weber
    Interview: Gitta Düperthal
  • Geräumt

    Widerstandslose Übergabe

    Am Donnerstag ist die ehemalige Gerhart-Hauptmann-Schule in Berlin-Kreuzberg dem Bezirk ohne Widerstand übergeben worden.
  • Sachsen-Anhalt

    Schwarz-blaue Stimmungsmache

    Antilinks und rassistisch: CDU-Politiker in Sachsen-Anhalt teilen viele Ansichten mit AfD-Kollegen. SPD-Landeschef droht deshalb mit Austritt aus »Kenia-Koalition«
    Von Susan Bonath
  • Ex-Volkseigentum

    Wieder 11.000 Hektar verkauft

    Treuhand-Nachfolgerin BVVG: Überschuss aus Privatisierung lag 2017 bei 254 Millionen Euro
    Von Jana Frielinghaus
  • Gesundheitssystem

    Was die Krankenkassen wollen

    Die Pläne der Unionsparteien, Tariferhöhungen in Kliniken auszufinanzieren, stößt bei den Kostenträgern nicht auf Gegenliebe.
    Von Johannes Supe
  • G-20-Gipfel

    Klagen gegen die Polizei

    Rechtsanwälte wollen die unangemessenen G-20-Einsätze der Beamten juristisch aufarbeiten
    Von Kristian Stemmler
  • Österreich

    Die Schwächsten im Visier

    Rechtsregierung in Wien präsentiert erste Beschlüsse. Weniger Unterstützung für Geringverdiener und ausländische Beschäftigte. Hartz-IV-Modell geplant
    Von Simon Loidl, Wien
  • Venezuela

    Hoffen auf den Durchbruch

    Venezuelas Regierung und Opposition verhandeln in der Dominikanischen Republik
    Von Modaira Rubio, Caracas
  • Tschechien

    Keine Wahl

    In Tschechien finden Präsidentschaftswahlen statt. Linke Kandidaten fehlen
    Von Matthias István Köhler
  • Syrien

    Fortschritte in Afrin

    Im Norden Syriens ist der Aufbau des selbstverwalteten Kantons trotz schwieriger Umstände in vollem Gange
    Von Karin Leukefeld, Afrin

Als wenn es schändlich wäre, als ­Deutscher Führung zu beanspruchen.

Paul Lever, ehemaliger ­britischer Botschafter in Deutschland, gegenüber der Welt über vermeintliche deutsche Führungsscheu
  • Aufarbeitung

    Wahrheitssuche

    Dokumentarfilm beleuchtet Rolle von VW während brasilianischer Militärdiktatur. Debatte in Berlin
    Von Peter Steiniger
  • Exporwirtschaft

    Ceylon-Tee im Preis gestiegen

    Shri Lankas wichtige Exportbranche stabilisiert sich nach Preisverfall der vergangenen Jahre. Trotz Mindestloherhöhung sind Beschäftigte weiter ohne existenzsicherndes Einkommen
    Von Thomas Berger
  • Satire

    Amüsieren im Bunker

    Die Hälfte der Einnahmen geht an Sicherheitsfirmen: Charlie Hebdo drei Jahre nach dem Anschlag
    Von Hansgeorg Hermann
  • Sachsen

    Radeburg verschläft Zille-Geburtstag

    Stolz wird in Radeburg verkündet: »Schlafmützenball am 20. Januar ausverkauft«. Die sächsische Kleinstadt begreift sich als »Zille-Stadt«, feiert aber nicht dessen 160. Geburtstag
    Von Ralf Richter
  • Moderne Kunst

    Kratzen und tanzen

    Der Maler Eric Isenburger wurde 1902 in Frankfurt am Main geboren und 1933 vertrieben. In dieser Stadt hängt genau ein Bild von ihm. Nun gibt es dort die erste Retrospektive
    Von Herbert Bauch
  • Blackout bei CES

    Foto der Woche

    War es göttliches Nudging, wenn auf der wichtigsten Branchenmesse der Strom ausfällt? Bei der Consumer Electronics Show in Las Vegas hatte ein Kuzschluss am Mittwoch dazu geführt, dass es partiell dunkel wurde
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Memoiren

    Die Nicht-Selbstmörderin

    Der lange Weg zur Tatort-Kommissarin: Adele Neuhauser, die auch eine renommierte Theaterschauspielerin ist, hat ein autobiographisches Buch vorgelegt
    Von Gisela Sonnenburg
  • Whistleblower-Gesetz muss her

    ATTAC fordert, die Weitergabe von Daten zur Aufdeckung von Straftaten und Steuerhinterziehung müsse grundsätzlich straffrei sein. Außerdem: Klaus Ernst (Die Linke) macht auf wachsende Ungleichheit aufmerksam
  • Fußball

    Der Schattenmann

    Mit Talentscout Sven Mislintat wechselte einer der wichtigsten BVB-Mitarbeiter zu Arsenal London. Dort stößt er auf erste Probleme.
    Von Rouven Ahl
  • Fußball

    Götterdämmerung

    Bei Dynamo Dresden waren Justin Eilers, Michael Hefele und Martin Stefaniak Fußballgötter, bei ihren neuen Klubs fehlt ihnen das Glück
    Von Olaf Lynngard