Gegründet 1947 Montag, 18. Februar 2019, Nr. 41
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • Finanzoligarchie

    Armutszone ausweiten

    Es ist Wahlkampf. Die Regierenden lassen heiße Eisen ruhen. Andere dürfen vorpreschen. So wurden die Vorschläge Jean-Claude Junckers zur Ausweitung der Euro-Zone dankbar aufgegriffen.
    Von Simon Zeise
  • Aboprämie

    Dienst im Dienst

    Ein Verfassungsschützer und seine schützende Hand
    Von Gerd Bedszent
  • Ein übles Geschäft

    Es ist mit nichts zu rechtfertigen, dass Air Berlin für die Piloten sowie die in der Kabine und am Boden beschäftigten Menschen keine verbindlichen Regelungen treffen will.
    Von Herbert Behrens
  • Stimmenkäufer des Tages: Jörg Schnurre

    Jörg Schnurre hatte eine zündende Idee: Der FDP-Direktkandidat für den Wahlkreis Dessau-Wittenberg griff in die eigene Tasche. Maximal 3,50 Euro ist ihm eine Stimme wert.
    Von Susan Bonath
  • Kuba

    Hoffnung für Havanna

    Briefe aus Kuba schildern das Leid nach Hurrikan »Irma«. Aber die Bevölkerung hält zusammen
    Von Volker Hermsdorf
  • 150 Jahre »Kapital«

    Maß der Werte

    Im ersten Band des »Kapitals« erläutert Karl Marx den Zusammenhang von Ware, Wert und Geld. Seine Ausführungen sind bis heute aktuell
    Von Klaus Müller
  • Verfassungsschutz

    »Verhöhnung der Opfer des Faschismus«

    Für Verfassungsschutz ist der »Schwur von Buchenwald« gegen »die freiheitlich demokratische Grundordnung« gerichtet. Gespräch mit Silvia Gingold
    Interview: Markus Bernhardt
  • U-18-Wahl

    Wahlsimulation

    Am Freitag morgen wurden in Deutschland die Wahllokale geöffnet – für unter 18jährige.
  • Regierungsmaschinen

    Fliegen wie die Minister

    Bundeswehrgeneräle sollen Flugbereitschaft der Regierung missbraucht haben
  • Digitalisierung

    Youtube soll Schule machen

    Studie offenbart große Skepsis unter Lehrkräften gegenüber Einsatz von Digitalmedien im Unterricht. Alles Kleingeisterei, findet die Bertelsmann-Stiftung
    Von Ralf Wurzbacher
  • Bericht

    Regierung hält Kinder in Armut

    Laut Familienreport leben immer mehr Minderjährige am Existenzminimum. Hälfte der Einelternfamilien betroffen
    Von Susan Bonath
  • Irak

    Referendum auf der Kippe

    Kurdischer Präsident Barsani bekommt Kontra von Freund und Feind. Parlament Erbil zwei Jahre nach »Putsch« wieder einberufen
    Von Nick Brauns
  • Philippinen

    Polizeigewalt auf den Philippinen

    Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte droht weiterhin, das seit Mitte Mai in der Region Mindanao geltende Kriegsrecht auf das ganze Land auszuweiten, um Proteste der Linken zu unterbinden.
  • Syrien-Krieg

    Deeskalation in Idlib

    Bei Gesprächen über Syrien in Astana werden neue Waffenstillstände vereinbart. Bewaffnete Gruppen von Katar-Krise betroffen
    Von Karin Leukefeld
  • Algerien

    Regentschaft vom Krankenbett aus

    Algeriens Opposition fordert die Absetzung des gesundheitlich angeschlagenen Staatschefs Bouteflika
    Von Sofian Philip Naceur

Zitat des Tages

Wenn die Franzosen zu Recht stolz auf ihren Kaiser sind und die Briten auf Nelson und Churchill, haben wir das Recht, stolz zu sein auf die Leistungen deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen.

Alexander Gauland, Spitzenkandidat der AfD, am 2. September in einer Rede vor Anhängern in Thüringen, in der er auch einen »Schlussstrich« unter die Nazivergangenheit forderte. Spiegel online zitierte am Freitag daraus, zuvor hatte das Nachrichtenportal Buzzfeed News Auszüge veröffentlicht.
  • Undurchsichtige Geschäfte

    Bulldoggen unterm Teppich

    Wer frisst wen in der russischen Finanzoligarchie? Teilprivatisierung des Ölkonzerns Rosneft und staatliche Bankenrettung werfen Fragen auf
    Von Reinhard Lauterbach
  • Propaganda

    Polizei marschiert auf

    Alle Gewalt geht vom Fernsehen aus: Wie das ZDF »vor der Rückkehr des Alptraums linken Terrors in Deutschland« warnt
    Von Bernd Langer
  • Die Welt geht unter

    Es war der Tag, als mich meine Frau verließ / Da drückte irgendein Präsident den berühmten Knopf / Und 1.000 Atomsprengköpfe schwirrten um die Welt
    Von Hagen Bonn
  • Popmusik

    Musik ist ein Fehler

    Dieses grandiose Album ist ein Konzept-Piece, vom Ende der Geschichte her gedacht und gemacht – alles liegt offen zutage, wir zucken mit den Schultern und wursteln weiter.
    Von Jürgen Roth
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Barschel-Affäre

    Tod in der Badewanne

    Vor 30 Jahren – die Affäre um den schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Uwe Barschel
    Von Gerd Bedszent

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Weniger glimpflich sieht es hierzulande für Menschen aus, die sich für die Freiheit von Kurden einsetzen. Beim Kampf gegen links verstehen sich Merkel und Erdogan prächtig. «
  • Autonome

    »Die Autonomen wurden nicht von den Bullen besiegt«

    »Es gab damals die Poster mit den Bildern und Sprüchen von den Ureinwohnern Amerikas. Die hingen in so ziemlich jedem besetzten Haus. Wir haben uns auch wie ein Haufen wilder Krieger auf Kriegspfad gefühlt.«
    Interview: Markus Mohr
  • Mieses Volk

    Eine Zeit-Redakteurin hat herausgefunden, dass die Ostdeutschen den gesamtdeutschen Erfolg kaputt machen
    Von Arnold Schölzel
  • Antifaschistischer Widerstand

    Unterm roten Stern

    Überall in Slowenien wird an den Partisanenkampf gegen die faschistische Besatzung erinnert. Komplett erhalten blieb die Zeitungsdruckerei des Widerstands
    Von Arnold Schölzel
  • Kichererbsenragout

    Rincewind ist gerade aus der unsichtbaren Universität entlassen worden, in der er vierzig Jahre studierte - allerdings ohne Abschluss.
    Von Ina Bösecke