Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Juni 2019, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Venezuela

    Terror gegen Kinder

    Militante Regierungsgegner greifen Behördengebäude in Caracas an. 45 Kinder in Lebensgefahr
    Von André Scheer
  • Friedenskämpfer

    Ein Unbeugsamer

    Am 2. Mai starb der Antifaschist und Kommunist Armeegeneral a. D. Heinz Keßler in Berlin. In seinem Leben spiegelte sich das 20. Jahrhundert wider
    Von Egon Krenz
  • Care-Arbeit

    Die Vorreiterinnen von der Charité

    An der Berliner Klinik erstreikte das Pflegepersonal einen Tarifvertrag – ein beispielhafter Arbeitskampf in einem frauendominierten Berufsfeld
    Von Nelli Tügel
  • Protest

    Klargemacht

    Kundgebung gegen die selbsternannten Wohltäter vor der Einfahrt für Staatskarossen nahe dem Afrikagipfel der Bundesregierung
  • Digitalisierung

    Angst um den Anschluss

    Digitalisierungsgipfel: Regierung fürchtet, dass deutsche Firmen gegenüber der Konkurrenz ins Hintertreffen geraten
  • Innenministerkonferenz

    Spionage bis ins Kinderzimmer

    Innenminister der Länder wollen mit fragwürdigen Methoden »Terror abwehren«. Flüchtlingsverbände warnen vor immer schärferer Abschiebepraxis
    Von Susan Bonath
  • Konjunktur

    Fast wie vor der Krise

    OECD warnt vor steigender Ungleichheit in Industriestaaten. Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) will Erwerbstätigenkonten einführen
    Von Simon Zeise
  • USA

    Trumps profitable Präsidentschaft

    Zwei Generalstaatsanwälte haben wegen des Verdachts auf unzulässige Bereicherung im Amt Klage gegen den US-Präsident eingereicht.
  • Brasilien

    Cliffhanger im Politdrama

    Oberstes Wahlgericht in Brasilien hält Präsident Temer im Amt. Neues Kapitel im kriminellen Machtkampf aufgeschlagen
    Von Peter Steiniger
  • Niederlande

    Keine Koalition in Sicht

    Kein Ergebnis bei der Regierungsbildung in den Niederlanden. Groenlinks zieht sich aus Verhandlungen zurück
    Von Gerrit Hoekman
  • Spanien

    Der erste Versuch

    Spanisches Parlament berät über Misstrauensantrag gegen Ministerpräsident Mariano Rajoy
    Von André Scheer

Merkel will Afrika zum neuen China machen

Titelschlagzeile der Tageszeitung Die Welt (Dienstagausgabe) über dem Leitartikel der von Nikolaus Doll und Klaus Geiger, in dem diese die Kapitalinvestments der BRD-Konzerne KiK, Siemens und Volkswagen auf dem afrikanischen Kontinent feiern
  • Rüstungsaufträge

    Airbus probt Offensive

    Der »Europäische« Rüstungskonzern will neues Kampfflugzeug entwickeln und bauen. Probleme gibt es mit Atombomben
    Von Klaus Fischer
  • Zeitgeschichte

    Der nötige Bruch

    Helwig Schmidt-Glintzers hat die dringend gebrauchte sachliche Mao-Biographie geschrieben
    Von Sebastian Carlens
  • Literatur

    Von weit her

    Der Lyriker Johannes Bobrowski sang mit modernen Mitteln das Lied einer vergangenen Zeit
    Von Ronald Weber
  • Zeitdiagnose

    »Ein wahnsinniger Zustand«

    Gespräch mit Bernd Stegemann über die Folgen der französischen Präsidentschaftswahl, liberalen Populismus und das Dilemma der Linken
    Interview: Thomas Wagner
  • Comic

    Im Reich der Schatten

    Trauma, Trauer und Exorzismus: Der Held des Comics »Outcast« kämpft in der US-amerikanischen Provinz mit dem Leibhaftigen.
    Von Michael Streitberg
  • Literatur

    Es muss ein Trumm sein

    In seinem Opus magnum »4 3 2 1« beweist Paul Auster seine ganze Erzählkunst
    Von René Hamann
  • Rechter Kulturkampf

    Das intellektuelle Freikorps

    Ein Rechtsruck der bürgerlich-kritischen Intelligenz lässt sich aus dem »Vorfall« bei den »Sachbüchern des Monats« natürlich nicht ableiten
    Von Otto Köhler
  • Filmgeschichte

    The Universal-Sturm-Abteilung

    »Hollywood Thanks Hitler«: Ein neues Buch über die Beziehungen zwischen den großen Studios in den USA und der nazideutschen Filmindustrie
    Von Detlef Kannapin
  • Droste

    Kleine Bitte an den Gartengott

    In Litermaßen fließen Tee und Wasser und diverse Limonaden / hinein in einen dürstenden Erwerbsnomaden ...
    Von Wiglaf Droste
  • Rotlicht: Tragödie

    Es soll der griechische Dichter und Theaterleiter Thespis gewesen sein, der im 6. Jahrhundert v. u. Z. die Tragödie erfand.
    Von Ronald Weber
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Zeit für Abrüstung

    Die Bundesregierung ist aufgefordert, sich an der Verhandlung für ein Atomwaffenverbot zu beteiligen. Außerdem: Gemeinsamer Aufruf zu Protesten gegen den G-20-Gipfel
  • Straßenradsport

    Wenn zwei sich streiten

    Letzter Test vor der Tour de France: Wie der Däne Jakob Fuglsang am Sonntag das 69. Etappenrennen »Critérium du Dauphiné« gewann
    Von Janusz Berthold
  • Mission WM-Titel

    Erstmals hat die argentinische Nationalelf einen Manager, und zwar Jorge Burruchaga. Den kennen Sie vielleicht noch.
    Von André Dahlmeyer