Gegründet 1947 Dienstag, 12. November 2019, Nr. 263
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Hartz IV

    Überleben auf Pump

    Hartz-IV-Bezieher sind auf Darlehen der Jobcenter angewiesen, weil Regelsatz nicht zum Leben reicht
    Von Simon Zeise
  • Neukaledonien

    »Frexit« im Südpazifik?

    Die Tage Neukaledoniens als Gebiet unter französischer Oberhoheit könnten bald gezählt sein
    Von Thomas Berger
  • Papua-Neuguinea

    Unabhängigkeitskampf auf Bougainville

    Noch etwas länger als in Neukaledonien werden die Einwohner der zu Papua-Neuguinea gehörenden Insel Bougainville auf ihre Unabhängigkeit warten müssen
    Von Thomas Berger
  • Sozialdemokratie

    Hilferdings Märchen

    Ende Mai 1927 beriet die SPD auf dem Parteitag in Kiel über ihre zukünftige Politik
    Von Reiner Zilkenat
  • Antimilitarismus

    Alle bitte abrüsten

    Linke-Veranstaltung thematisiert steigende Militärausgaben. Gerade die USA und Russland sollen ihr Atomarsenal verkleinern
    Von Nelli Tügel
  • Immobilienspekulation

    Arbeiter im »Künstlerhaus«

    Mit Immobilienspekulation trieb Niels Stolberg die Wohnungspreise auf Spiekeroog nach oben
    Von Burkhard Ilschner
  • Elektroautos

    Daimler und die Bundeskanzlerin

    Der Autobauer will für Elektroautos notwendige Batteriesysteme selbst entwickeln. Die Regierungschefin klatscht Beifall
  • Uruguay

    Schweigemarsch

    Tausende Demonstranten haben am Samstag in Uruguay mit einem Schweigemarsch an die Opfer der Militärdiktatur erinnert
  • USA

    Bejubelte Heimkehr

    Der puertoricanische Freiheitskämpfer Oscar López Rivera besucht seine alte Wirkungsstätte, den Chicagoer Stadtteil Humboldt Park
    Von Jürgen Heiser
  • Rock the vote

    Es ist nicht schwer, die offizielle Politik zu verdammen, weil sie ein schmutziges, verdächtiges und generell eher schmieriges Geschäft ist.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Polen

    Der Präsident als Jongleur

    Steinmeier zu Antrittsbesuch in Polen. Aufgabe: Warschau auf EU-Kurs halten, um mit seiner Hilfe Macrons Pläne zur EU-Reform auszubremsen
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan

Ich halte es für geboten, den gesetzlichen Mindestlohn bei der anstehenden Überprüfung anzuheben.

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) erklärte gegenüber dem Spiegel, dass die Lohnuntergrenze 2019 angehoben werden könnte. Derzeit beträgt sie 8,84 Euro in der Stunde, allerdings haben Unternehmen verschiedene Möglichkeiten, den Mindestlohn zu unterlaufen.
  • China

    Astronomische Summen

    China hat das größte Infrastrukturprojekt der Menschheit angestoßen. Deutsche Bourgeoisie ist uneins: Mitmachen und profitieren – oder bekämpfen?
    Von Sebastian Carlens
  • Neue und alte Subjektivität

    Immer auf der Hut

    Karin Struck legte sich mit allen an; Mit der »Gruppe 61«, mit der Frauenbewegung, mit der NDR-Talkshow
    Von Werner Streletz
  • Musik

    Gray goes black

    Nie war der Blues düsterer: Mark Lanegans neues Album »Gargoyle«
    Von Rouven Ahl
  • Dokumentarfilm

    Sturzgeburt oder Leuchtfeuer?

    Der Dokumentarfilm »Frontstadt Donezk« zeichnet das Bild eines Staatswesens, das sich neu erfinden muss
    Von Reinhard Lauterbach
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Gegen ein militärisches Kerneuropa

    Presseerklärung von Sabine Lösing (Die Linke) zum Treffen der EU-Verteidigungsminister sowie ein Kommentar des Berliner Mietervereins e. V. am Freitag zum neuen Mietspiegel der Stadt
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Der Advocatus Diaboli fragt, auf die Nachkriegsgeschichte und insbesondere die Wiederbewaffnung schielend, mit hämischem Grinsen: Welches Ende der Wehrmacht?«