75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2024, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 22.05.2017, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Das Ende der Megamaschine. Geschichte einer scheiternden Zivilisation«. Buchvorstellung mit dem Autor Fabian Scheidler heute, 22.5., 20 Uhr, Kulturhaus Proschim, Welzower Str. 33, Welzow/Brandenburg

»Donald Trump – ein rechter Populist als Präsident der USA?« Dr. Ingar Solty analysiert die Situation in den USA. Er ist Referent für Friedens- und Sicherheitspolitik am Institut für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Berlin und arbeitet zu Fragen der internationalen politischen Ökonomie. Dienstag, 23.5., 19 Uhr, Hotel Achat, Lindenstr. 21, Buchholz in der Nordheide. Eintritt frei. Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Club Nordheide

»Rum oder Gemüse?« Zur Landwirtschaft in Kuba. Es geht um Ernährungssouveränität, die Kooperativen und den Weltmarkt. Referent: Klaus Hess. Diskussionsabend am Dienstag, 23.5., 19 Uhr, Naturfreundehaus, Franz-Hitze-Str. 8, Köln. Veranstalter: FG BRD–Kuba e. V.

»Was verschweigt und was verfälscht das offizielle Feindbild Terrorismus.« Dr. Udo Stegemann setzt sich mit den Hintergründen der Terrorismusgefahr auseinander. Dienstag, 23.5., 18 Uhr, Lothar-Bisky-Haus, Alleestr. 3, Potsdam. Veranstalter: Regionalgruppen des Rotfuchs-Fördervereins und der GBM

»Geteilte Welt, geteilte Klasse?« Globale Ungleichheit und klassenkämpferische Perspektiven. Infoveranstaltung am Mittwoch, 24.5., 19 Uhr, Aquarium (U Kottbusser Tor, hinter dem Café Südblock), Skalitzer Str. 6, Berlin, Infos: https://radikale-linke.net/

Mehr aus: Feuilleton

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!